gut-rasiert
22. Januar 2018, 12:58:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 14   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Revisor, Solingen  (Gelesen 26847 mal)
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.202


« Antworten #15 am: 18. Mai 2009, 08:51:43 »

Die Ätzung ist Standard, und der Aufpreis hält sich in Grenzen. Gemessen am esthetischen Zugewinn (Geschmacksache) nicht mal der Rede wert.
Gruß Senser
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.078


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #16 am: 18. Mai 2009, 11:29:33 »

hi senser,

könntest du vielleicht auch mal ein bild von oben machen, so dass man die beiden messerrücken mal im vergleich sehen kann und, falls möglich, eine detailaufnahme vom hohlschliff (irgendwie von vorne druff).

lg

lord vader
Gespeichert
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.202


« Antworten #17 am: 18. Mai 2009, 12:19:29 »

Mal sehen was meine Kamera so hergibt.
Gespeichert
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.202


« Antworten #18 am: 18. Mai 2009, 20:58:47 »

Hier die Frontalansicht.



Unten das Filarmonica, oben das Revisor.
Gespeichert
urza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.827


« Antworten #19 am: 18. Mai 2009, 21:14:36 »

Sehr schoene Fotos, sehr schoene Besser. Danke Senser.
Gespeichert

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde.“

    – Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, S. 421 [Reclam S. 68]
redmatze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 934



« Antworten #20 am: 18. Mai 2009, 21:19:25 »

Zitat
dass das Revisor für Leute mit dicken Barthaaren etwas besser geeignet ist.

Kann das  sein, dass der Wall beim Revisor ausgeprägter als beim Fili ist und dadurch die dickeren Barthaare besser  weggehen?

Oder denk ich da falsch?
Schöne Fotos!
Gespeichert

Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.
jazzman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 276



« Antworten #21 am: 18. Mai 2009, 21:20:06 »

So Senser jetzt hast du dich gerächt, was für ein tolles Messer.... leeeechzzzz...

Aber aufpassen ich werde mich irgendwann unerwartet revanchieren  Grinsend

Gespeichert

Wir beginnen das zu begehren, was wir jeden Tag sehen!
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.420



« Antworten #22 am: 18. Mai 2009, 21:57:19 »

Senser,
so modifiziert ist das 8/8 Revisor ein Traum von einem Messer. Klasse Bericht, tolle Fotos.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.202


« Antworten #23 am: 18. Mai 2009, 22:27:23 »

@ Redmatze
Das Revisor ist insgesamt nicht ganz so dünn geschliffen wie das Fili. Deshalb "singt" es auch nicht so  und daher auch meine Vermutung, dass es auch für stärkeren Bart geeignet ist. Da ich eher normalen Bartwuchs habe, kann ich da natürlich nur vermuten. Meine Erfahrung mit 4-5 Tagebart geht jedenfalls dahin, dass etwas steifere Messer dafür besser geeignet sind als die "Klang Geschliffenen".
Gruß Senser
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.078


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #24 am: 18. Mai 2009, 23:17:25 »

schöne photos, senser. so viel kleiner sieht das revisor garnet aus. habs mir deutlich schmaler vom rücken her vorgestellt. an sonsten kann ich mich meinen vorrednern nur anschließen, ein wirklich sehr schönes messer. auch die modifikationen gefallen mir sehr gut.
Gespeichert
kelte
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111


« Antworten #25 am: 19. Mai 2009, 16:53:09 »

Ein sehr schönes Messer!
Gespeichert
Paysbas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 190


WWW
« Antworten #26 am: 19. Mai 2009, 21:28:01 »

und hier mein Revisor. Ein derbes modell (ich meine etwa 1/8 bis 1/4 hohlgeschliffen. Es brauchte kurz den GBB und danach den Eisenoxid-spannriemen und leder. Rasur angenehm sanft und gründlich. Die Klinge ist eine gelungene Mischung zwischen steif und flexibel.


http://www.ladshoch.de/shareportal/app/template/Inline.vm/o/3D6A3228EDE684F98ED7384F67C75B18
Gespeichert

Herzliche Grüße aus Oberschwaben, 
Paysbas
urza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.827


« Antworten #27 am: 19. Mai 2009, 21:47:53 »

Rasur angenehm sanft und gründlich. Die Klinge ist eine gelungene Mischung zwischen steif und flexibel.
Ist klar ist auch ne 42 daruf Zwinkernd

Fuer die unwissenden: urza liebt die 42er Klingen Smiley


Ich schaetze die 42er auf 1/4 hohl, aber schoen auch andere meinungen zu hoehren, 1/8 ist neu Smiley
Gespeichert

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde.“

    – Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, S. 421 [Reclam S. 68]
henning
Gast
« Antworten #28 am: 20. Mai 2009, 19:38:55 »

1/4 hohl ist doch fast derbe, wie kann das noch flexibel sein? Meint ihr eine 3/4 Hohlung?
Gespeichert
El Topo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 520


Filarmonica Matador


« Antworten #29 am: 20. Mai 2009, 20:23:36 »


Fuer die unwissenden: urza liebt die 42er Klingen Smiley


Dann schau mal in den MH. El Topo hätte da was interessantes für dich  Grinsend

Im ernst, die beiden Messer, die icg gerade anbiete, sehen zwar von der Klinge her gleich aus, ließen sich aber völlig unterschiedlich
schärfen. Kann es sein, dass beide Rohlinge identisch sind, wegen der 42er Erlprägung? Wenn ja, warum ließ sich mein Rud. Frauenzimmer
erheblich einfacher und schneller schärfen als das Garantie Paris? Müsste doch dann auch derselbe Stahl sein, oder?
Gespeichert

Schöne Grüße aus dem Maulwurfshügel!

Seiten: 1 [2] 3 ... 14   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS