gut-rasiert
20. Juli 2017, 20:32:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 6 [7] 8   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: George Wostenholm & Sons, Sheffield (Pipe Razor, IXL, u.a.)  (Gelesen 10382 mal)
thorstenb
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 38



« Antworten #90 am: 29. M?rz 2012, 17:59:13 »

Günstig in der Bucht geschossen, mein erstes derbes Messer, bin schon sehr gespannt auf die Rasur.
Gespeichert
kehmesis
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #91 am: 14. Juli 2012, 12:39:36 »

Hohlgeschliffenes Wostenholm & Sons, Ebro, knapp über 6/8. Bakelit-Heft mit Bleikeil. Eines meiner wenigen hohlen Messer. Ursprünglich wollte ich nur auf Wedges gehen, da ich eigentlich das Gefühl hatte mit letzteren angenehmere Rasuren zu erzielen. Dieses Messer hat mich dahingehend jedoch vom Gegenteil überzeugt. Auch hiermit bekomme ich sehr sanfte Rasuren hin, so dass ich meine Sammlung um das ein oder andere Hohlschliff erweitern will.









Beste Grüße,
Lorenz
Gespeichert
redmatze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 933



« Antworten #92 am: 14. Juli 2012, 12:46:11 »

Schönes Messerchen!

Also doch nix mit nur Keil Messer Zwinkernd

Die Abwechslung machts halt, meiner Meinung nach.

Viel Spass damit!
Gespeichert

Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.177


« Antworten #93 am: 14. Juli 2012, 14:03:59 »

Hi,
Ich glaube nicht, dass es ein Bakelit Heft ist. Mir sieht es eher nach Horn aus. Bakelit würde niemels glänzen.
Gruß Senser
Gespeichert
kehmesis
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #94 am: 14. Juli 2012, 15:31:48 »

Hmmmm.... habs mir jetzt nochmal genauer angeschaut, wahrscheinlich hast du recht. Schaue dir dann nochmal die Hefte vom Bengall und dem Elliot an, die du nächste Woche von mir bekommst. Wird wohl auch Horn sein.
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #95 am: 15. Juli 2012, 17:37:40 »

Ist ganz sicher Horn. Bakelit ist erst 1905 erfunden worden.

Das Messer ist sowieso älter.
Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.295



« Antworten #96 am: 08. Januar 2013, 21:03:54 »

Heute eingetroffen:





Noch ein bisschen putzen, andere Schalen, schärfen...perfekt Grinsend.
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.139



« Antworten #97 am: 02. Februar 2013, 00:20:36 »

Da kannste doch hinten am Spacer ein Stück Horn anpassen von einem anderen kaputten Hornheft, klebst das mit Epoxy an und polierst das schõne alte Hornheft mit weißer Polierpaste auf Glanz . Die schõnen alten Bulls Eyes und das Heft würde ich dran lassen ! Da hinten am Spacer fällt das angeflickte nicht so auf ! Das bekommst Du hin . Zwinkernd
LG.
Dieter
Gespeichert
kehmesis
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #98 am: 02. Februar 2013, 11:00:57 »

Da kannste doch hinten am Spacer ein Stück Horn anpassen von einem anderen kaputten Hornheft, klebst das mit Epoxy an und polierst das schõne alte Hornheft mit weißer Polierpaste auf Glanz . Die schõnen alten Bulls Eyes und das Heft würde ich dran lassen ! Da hinten am Spacer fällt das angeflickte nicht so auf ! Das bekommst Du hin . Zwinkernd
LG.
Dieter

Sehr schönes Messer  Daumen hoch.
Und schließe mich Rigebacks Meinung an: Das Heft würde ich versuchen zu retten.
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #99 am: 03. Februar 2013, 23:54:37 »

Habe genau so ein Wostenholm. Ganz tolle Kinge!!!

Die Schalen würde ich auch zu retten ersuchen. Dürfte kein großes problem sein, sind ja ansonsten in super Zustand bis auf den Bruch.
Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.295



« Antworten #100 am: 07. M?rz 2013, 17:42:19 »

Hoppla, ganz vergessen Verlegen.

So sieht's nach ein bisschen schrubbeln und schärfen aus. Die (vorläufigen) Schalen stammen von einem W&B mit -leider- gerissener Klinge.

Gespeichert
redmatze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 933



« Antworten #101 am: 08. M?rz 2013, 14:21:52 »

Das gefällt mir!
Gespeichert

Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 582


« Antworten #102 am: 01. April 2013, 20:45:54 »

Hallo zusammen,

Hier ein paar Bilder eines "J. Wostenholm & Sons", ich hoffe es passt hier 'rein, es sind ja hier sonst nur "George Wostenholms & Sons"-Messer vertreten:




Ein echtes 5/8 Wedge ohne Hohlung, ich musste mit 3 Lagen abkleben, um es schärfen zu können. Die Schalen sind aus gefärbtem Horn im Schildpatt-Look.

Auf Grund des Schliffs und der kurzen Angel würde ich es als ein ziemlich altes Exemplar einschätzen - frühes 19. Jahrhundert? Was meinen die Experten?

LG
Jörg

P.S. Und was bedeutet eingentlich das "EBRO"?
Gespeichert
Paul II.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 608



« Antworten #103 am: 02. April 2013, 09:07:39 »

Moin!

Schönes Messer hast du da, die Angel ist wirklich eher ein Stummel.
Also ich hätte an deiner Stelle einen neuen Thread aufgemacht, denn dein Messer wurde nicht von George, sondern "Wostenholm John, razor manufacturer, court:  9 Meadow street; house:  3 Hoyle street" (Quelle Taylors1000.com) hergestellt.
Das "Ebro", würde ich zumindest vermuten, könnte das Werk sein in dem das Messer hergestellt wurde.
Gespeichert

art isn't about aesthetics, it's about truth and heart
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 582


« Antworten #104 am: 04. April 2013, 08:47:44 »

Moin!

Schönes Messer hast du da, die Angel ist wirklich eher ein Stummel.
Also ich hätte an deiner Stelle einen neuen Thread aufgemacht, denn dein Messer wurde nicht von George, sondern "Wostenholm John, razor manufacturer, court:  9 Meadow street; house:  3 Hoyle street" (Quelle Taylors1000.com) hergestellt.
Das "Ebro", würde ich zumindest vermuten, könnte das Werk sein in dem das Messer hergestellt wurde.
Moin Paul,
Vielen Dank für Dein Feedback  Grinsend. Ich habe auch noch ein wenig im Netz gestöbert und habe hier noch interessante Informationen gefunden:
http://www.strazors.com/index.php?id=151&doc=joseph_wostenholm_and_sons_sheffield_

Demnach ist das Messer "jünger" als ich ursprünglich dachte, da J. Wostenholm die Rechte an der Marke "EBRO" erst 1860 gekauft hatte.

Ich denke, ich werde keinen neuen Thread aufmachen, da der Titel ja allgemein "Wostenholm" lautet.

LG
Jörg
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 [7] 8   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS