gut-rasiert
23. April 2018, 02:01:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: EvoShave  (Gelesen 1618 mal)
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 810


If everything else has failed, read the manual


« am: 03. Dezember 2017, 12:45:26 »

Tag allerseits.

Letzte Woche fiel mir bei Rossmann ein Hobel im Rasur-Sortiment auf, den ich so noch nie gesehen hatte. Stammt aus England (allerdings steht bei Rasierer und Klingen "made in Germany") und kommt wohl jetzt erst nach und nach in die Rossmann-Filialen: der EvoShave. Im Dienste des Forums habe ich die 6 Euro nochwas (genauen Betrag hab ich leider vergessen) investiert, um ihn für euch testen zu können  Zwinkernd

So sieht er aus:







Man klemmt ihn sich zwischen Zeite-und Mittelfinger und rasiert los. Es gibt ein relativ schlechtes Werbe-Video dazu, da kann man aber ganz gut die Handhabung erkennen:
https://youtu.be/cwWpyKQwZEE

Im Grunde habe ich mir nicht viel davon versprochen, wurde aber heute Morgen, als ich meinen Dreitagebart entfernte, angenehm überrascht. Nur eine (ziemlich scharfe) Klinge pro Seite, kein Glibberstreifen - das hat mir schon mal gefallen. Ich brauchte ein paar Züge, um mich einzugewöhnen, danach fand ich das Handling erstaunlich gut. Vor allem gegen den Strich lässt sich damit wirklich ordentlich rasieren. Fürst erste Mal war das Ergebnis sehr gründlich und vor allem komplett reizfrei ... obwohl ich zwischendurch testweise auch mal ein bisschen mehr Druck ausgeübt habe. Der Klingenspalt ist breit genug, sodass er anscheinend auch bei längeren Barthaaren nicht gleich verstopft.

Ist sicher kein Gerät, das die Nassrasur revolutioniert, aber es macht Spaß und ich werde das Teil durchaus ab und zu benutzen (vielleicht auch als Urlaubs-Rasierer).

Bei amazon.co.uk ist der Rasierer in mehreren Farben für je 5,99 £ zu bekommen (aber keine Lieferung nach Deutschland), hier bei Rossmann habe ich nur die graue Variante gesehen. Ersatzklingen scheinen nicht ganz günstig zu sein - das Viererpack kostet in UK bei Amazon ebenfalls 5,99, das Achterpack 9,99. Bin auf die deutschen Preise gespannt. Der Hersteller verspricht allerdings eine Nutzungsdauer von 14 Tagen pro Klinge.
Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.186



« Antworten #1 am: 03. Dezember 2017, 12:52:35 »

Im ersten Moment dachte ich, der sieht so aus, als würde er am Spiegel befestigt und man schubbert dann sein Gesicht daran.  Zunge
Gespeichert
rotie74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 109



« Antworten #2 am: 03. Dezember 2017, 13:51:28 »

Komisches Teil - aber interessant, mal was anderes. Man hat den Rasierer mit Sicherheit fest im Griff und man kann ihn bequem führen. Wahrscheinlich kommt das Teil bei den Damen gut an - für die Beine.  Zwinkernd
Der Klingenpreis ist (verglichen mit den anderen üblichen Systemrasierern) OK. Für mich wäre das aber nichts, da ich zu Old School für sowas bin.
Danke für die Info und für's Testen.  Daumen hoch
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.083


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #3 am: 03. Dezember 2017, 14:19:13 »

Mich erinnert dieses Teil an einen Rücken-,  Bein- und Intimstellenrasierer. Ein Rasierer für Stellen, an die Frau oder Mann oder auch nur Mann nicht gut herankommen, aber trotzdem eine sichere Hobelführung und Handhabung wünschen. Vielleicht ist es aber auch nur einfach ein Kopfrasierer, der unter der Dusche Verwendung findet.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
wiese
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 77


« Antworten #4 am: 03. Dezember 2017, 14:42:45 »

Gut finde ich, dass das Teil wieder nur eine Klinge hat. Vielleicht ist die Steigerung der Klingenanzahl endlich zu Ende, mehr geht ja auch fast nicht mehr.
Wenn man an den evoshave einen Griff dranmacht, sieht er fast aus wie ein normaler Hobel, mit dem Unterschied dass die Klingen ein vielfaches kosten.
Wir profitieren noch davon, dass sich vor Jahrzehnten die DE-Klinge durchgesetzt hat, sowas wäre heute ganz sicher nicht mehr möglich.
Gespeichert
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.972


Dickhäuter !


« Antworten #5 am: 03. Dezember 2017, 15:10:05 »

Ich erinnere mich vor Jahren, so etwas ähnliches gesehen zu haben.

Dieser Rasierer hatte 2 Systemrasiererköpfe, einer links, einer rechts.

Statt eines Griffs konnte man sich den gummierten Halter auf den Zeigefinger schieben.

Es sollte dazu dienen, sowohl mit, als auch gegen den Strich rasieren zu können, quasi mit einer Wipp-Bewegung.

Leider habe ich vergessen wie der Rasierer hieß. Er ähnelte ganz ganz entfernt dem Headblade
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.234


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #6 am: 03. Dezember 2017, 15:23:32 »

Wenn ich den gesehen hätte, wäre er auch auf dem Kassenband gelandet. Mir macht es Spaß mal was Neues auszuprobieren. Optisch zwar gewöhnungsbedürftig, aber ich finde er sieht interessant aus. Wenns den bei uns dann mal im Laden gibt, werde ich ihn sicher testen. Danke fürs Testen und Vorstellen!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Celli
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.356

keep on shaving


« Antworten #7 am: 03. Dezember 2017, 16:24:51 »

Mir fällt dazu leider nur eines ein : Gott, ist der haesslich!
Fuer mich sicherlich ein Kuriosum aber:
Danke @marverel fuers Vorstellen!!
Gespeichert

"MÄßIGUNG IST FATAL. NICHTS IST ERFOLGREICHER ALS DER EXZESS."    O.W.

liebe grüße von
 peter
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.005



« Antworten #8 am: 03. Dezember 2017, 17:02:09 »

Das Ganze in Vollmetall und DE-Klingen-fähig und das Teil wäre wirklich interessant.  Zunge
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.972


Dickhäuter !


« Antworten #9 am: 03. Dezember 2017, 17:15:01 »


Leider habe ich vergessen wie der Rasierer hieß. Er ähnelte ganz ganz entfernt dem Headblade


Mein Kopf ist nicht dazu da, dass es zum Hals nicht reinregnet Zwinkernd

Rolling Razor heißt das Teil, das ich meinte.
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
nudelnrasieren
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 399


Erst Rasieren, dann flanieren.


« Antworten #10 am: 03. Dezember 2017, 17:45:44 »

Die Klingen sind doch wie die Köpfe bei Systemklingen. Das lässt sich
sicher noch aufhübchen mit mehr Klingen und Gel-Reservoir.

14 Rasuren pro Kopf/Klinge? Wird bei vielen eher nicht so sein.
Wären bei mir 2 ASP, also Preislich gesehen finde ich die doch
was happig. Bin auf die Preise von Nachbauten der Klingenköpfe
gespannt.

Gruss
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.848



« Antworten #11 am: 03. Dezember 2017, 17:51:48 »

Sehe ich genauso: Das ist doch kein 'Hobel' sondern ein Systemie. Falsche Abteilung.
Gespeichert
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 334



« Antworten #12 am: 04. Dezember 2017, 12:24:24 »

Stammt aus England (allerdings steht bei Rasierer und Klingen "made in Germany")

Könnte es sein, daß die Dinger in Eisfeld gefertigt werden? Wenn man auf der EvoShave Website zu den Klingen liest, dann findet man da den Satz: "... patentierten Gothic Arch II Blade... ".
Ich könnte mich irren, aber hat Feintechnik Eisfeld nicht auch immer mit ihrem Gotischen Bogen Schliff geworben?
Gespeichert
rotie74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 109



« Antworten #13 am: 04. Dezember 2017, 12:54:16 »

Sehe ich genauso: Das ist doch kein 'Hobel' sondern ein Systemie. Falsche Abteilung.

Das liegt im Auge des Betrachters. Anhand der Klinge wäre das ein Systemie.
Da es aber nur eine Klinge mit einer Schneide ist, könnte man es auch als Hobel mit einem haarigen Griff (männlichem Arm) sehen.  Cool
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.848



« Antworten #14 am: 04. Dezember 2017, 14:56:01 »

Nun ja, bei einer solch großzügigen Auslegung könnten wir auch den Bic Metal Einwegrasierer als Hobel bezeichnen. Hat auch nur eine Klinge ...
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS