gut-rasiert
19. Januar 2018, 17:56:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Eure Hobel sortiert von Top nach Flop  (Gelesen 656 mal)
ElDirko
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 65


« am: 27. November 2017, 17:44:41 »

Hier mal eine echte Aufgabe für Hobelfanatiker, sortiert alle Hobel die ihr kennt von Top bis zu Flop.   Grinsend
Schreibt dazu wenn euch etwas wichtig ist und wenn sich mal was ändert haltet uns auf dem Laufenden.  Cool

Bei mir ist noch viel Bewegung drinnen und es schaut zz. so aus:


Die Top Klasse

1. Merkur Progress 500

Mit dem habe ich mich fast zwei Jahrzehnte ausschließlich rasiert. In allen Stufen je nach Bedarf tendenziell eher ziemlich weit offen. Wenn ich nur einen Hobel behalten dürfte wäre es mit Sicherheit dieser.

2. Mühle R89 - GRANDE / Haryali London: - Vierteiler (Kopf ähnlich R89)

Der R89 Kopf ist einfach toll, der hält den Rasierwinkel wie von selber und wenn man den Winkel mal nicht so einhält rasiert er trotzdem in einem breiten Band gut weiter. Wird von mir momentan am meisten benutzt.

3. Rockwell Razors 6C

Den Rockwell finde ich ziemlich besonders, ich finde das der Hobel einem den richtigen Winkel geradezu aufzwingt, was mir sehr liegt. Mit der zweier Platte ist er dabei sanft und trotzdem gründlich. Ich habe den Hobel noch nicht ausgiebig genug getestet und kann mir vorstellen das er in meiner persönlichen Rangfolge weiter steigen wird.

4. Mühle: R41 - Mk3

Ist halt Brachial vom Rasurgefühl, ich stehe drauf und komme auch gut mit zurecht. Für eine abgehetzte "Schnellrasur" ist er aber m.E. eher nichts und es gibt Tage an dem ich mich mit ihm nicht rasieren wollen würde.

5. Merkur 33 Vintage

Erst einmal benutzt, aber schon festgestellt, der passt einfach. Ähnlich wie der R89 stimmt der Hobel IMHO einfach. Wird vielleicht in Kürze schon erheblich mehr von mir geschätzt  werden.


Die Wackelkanidaten

6, Merkur 41/15 Vintage

Pro: Man kann der sanft sein! Man merkt fast nicht das da ne Klinge schabt.  Nicht so toll ist die Winkelfindung finde ich, da eier ich weit mehr rum als bei meinen Favorisierten. Auch bei der Gründlichkeit bin ich noch unsicher, einmal war die Rasur top, das andere mal war ich nicht so angetan.
Der Hobel hat gute Aufstiegschancen bei mir, aber sicher bin ich dabei nicht. Lächelnd

7. Fatip OC - Mk2 - Piccolo

Ich liebe seine Optik, IMHO einer der schönsten Hobelkopfe die ich kenne.  Von der Rasur ist er m.E. eine kleine Diva, halte ich den geforderten Winkel nicht gut ein beißt er mich schon mal.
Insgesamt bei mir zz. eher so lala, aber er bekommt weiter seine Chance.


8. Wilkinson Classic

Ich habe mich eine ganze Zeit mit ihm Rasiert, war mein erster und ich habe auch noch diesen ersten. Benutzen tue ich ihn nicht mehr häufig, ist mir insgesamt dann doch zu Sanft aber dabei auch eher ungründlich.


Die unbeliebten


9. Fatip CC - Grande

Boah was für eine Zicke, wenn man nicht höllisch aufpasst und immer schön im Idealwinkel rasiert wird es entweder ungründlich oder es kratzt oder Beisst gleich.
Naja, er bekommt noch mal seine Chance, aber viel Hoffnung habe ich nicht.

10. Merkur: 37C

37C  + Dirk = Blut
So richtig weiß ich nicht warum, aber mit dem komme ich nicht klar. Es ist ein einziges unentspanntes Geier und endet dann blutig.
Vielleicht wende ich mich ihm ja irgendwann noch mal zu, aber sicher nicht so bald ...

11. QShAVE Futur Clone  -verschenkt-

Einmal benutzt und nicht begeistert gewesen, nach dem Zweiten Mal dann verschenkt. Ich mag das Rasiergefühl einfach nicht. Da gibt es auch keine weiteren Chancen, ich mag das Ding einfach nicht.


Alle anderen Hobel die ich besitze, die aber hier nicht aufgeführt sind habe ich noch nicht ausprobiert. Einige sind auch nur zum Anschauen ... Smiley


Gruß
Dirk
« Letzte Änderung: 27. November 2017, 17:49:09 von ElDirko » Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 294



« Antworten #1 am: 08. Dezember 2017, 23:31:45 »

TOP:  Daumen hoch
Am liebsten und häufigsten rasiere ich mich mit den "no name" Hausmarken von WCS West Coast Shaving und von Maggard Razors. Ich besitze mehrere davon und liebe sie alle. Problemlos, sanft und komfortabel, effizient genug für BBS-Rasuren.

FLOP:  Daumen runter
Der grösste Flop ist der "Futur"-Klon von QSHAVE aus China, den ich anfangs Jahr für nur US$ 6,98 (einschliesslich Versand!!) bestellte. Die Klinge sitzt nicht gerade, und der stufenlose Verstellmechanismus funktioniert auch nicht sauber. Landet demnächst im Altmetall.
Gespeichert
Wombat
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8


« Antworten #2 am: 29. Dezember 2017, 20:30:48 »

Ich habe einen moderaten Bartwuchs mit weichen Haaren. Daher habe ich bislang ausschließlich Hobel mit geschlossenem Kamm gekauft. Insgesamt 10 Stück, davon 4 Futur. Bei mir sieht es so aus:

Super:
Merkur Vision - was für ein technisch und auch von der Anmutung her kolossaler Hobel - habe ich bislang wegen seines völlig neuwertigen Zustands nicht benutzt und werde es auch nicht tun...jede Macke im satinierten Chrom wäre furchtbar!
Merkur 45 Bakelit - whow! Superleicht und super schön und total oldfashioned - nahm auch direkt in der Vitrine Platz.

Top:
Merkur Futur (ich habe 4. Stück davon Matt in Betrieb und das Dreierset Glanz, Matt und Gold in der Vitrine) - man muss sich mit ihm anfreunden - dann ist er echt top!
Merkur Progress 500 - sehr klassisch und schön - ich mag auch den elfenbeinfarbigen Plastikknopf...
Merkur 34 (bei mir in Gold) - Super Rasur und sehr preisgünstig - was will man mehr?

Mittelmaß:
Merkur 23c wegen des überlangen Griffs der es mir - im Gegensatz zum 34G - sehr schwer macht, den Winkel zu kontrolieren.
Mühle R89 wegen der ruppigeren Rasur verglichen mit dem Merkur 34G
Edwin Jagger DE89 wegen der ruppigeren Rasur verglichen mit dem Merkur 34G
Wilkinson Classic wegen der billigen Materialien und der oft ruppigen Rasur.

Flop:
Das Merkur Plastik-Reise-Klapp-Etui - Ich habe 3 Stück bei meinen neu gekauften Hobeln gehabt und 2 davon hatten Risse. Ein separat als Ersatzteil gekauftes Etui war makellos und landete ... genau!!! .... in der Vitrine samt dem Progress 500.

Ich hatte bislang mit dem Zinkdruckguss Null Probleme. Aber natürlich sind Edelstahl-Hobel technisch sehr vollendet. Besonders der Feather und der Pils gefallen mir gut. Vielleicht bei einer passenden Gelegenheit eine Anschaffung? Aktuell sammeln sich eher Rasiermesser, Riemen und Naniwa-Steine bei mir für den "next step".

Guido
WOMBAT




Gespeichert
Samael
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 143


« Antworten #3 am: 29. Dezember 2017, 23:52:50 »

[...]Super:
Merkur Vision - was für ein technisch und auch von der Anmutung her kolossaler Hobel - habe ich bislang wegen seines völlig neuwertigen Zustands nicht benutzt und werde es auch nicht tun...jede Macke im satinierten Chrom wäre furchtbar![...]


Großer Fehler denn der Vision liefert auch kolossal gute Rasuren ;)Der ist fast schon zu schade um nur in der Vitrine angeschaut zu werden.
Gespeichert
nudelnrasieren
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 333


Der himmlichen Rasur gewidmet!


« Antworten #4 am: 30. Dezember 2017, 21:19:41 »

Mag Hobel so nicht sortieren. Weil viele Top Rasierer unten landen würden, die es nicht verdient hätten.
Merkur 23c, oder der Futur, oder ein Fatip, ein Butterfly. Daher nur Unten der krasseste Fall

Daher,
Oben: Merkur 42, Progress 500, R89, 34c. Neu: Rockwell 2c

Unten,
Ganz billig Weichmetall -Asien, taugte zu nichts. Nicht mal Schrotthaufen, jeder krumme Rostnagel hat mehr wert.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS