gut-rasiert
21. Januar 2018, 13:19:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 16 [17]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Omega-Pinsel  (Gelesen 25016 mal)
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 296



« Antworten #240 am: 17. Dezember 2017, 16:07:00 »


Dieses schöne Stück, eine Omega 81025, habe ich gestern erhalten, gleich gereinigt, desinfiziert und damit eine erste Rasur gemacht. Der üppige, zweifarbige Acrylgriff gefällt mir gut, hat ein angenehmes Gewicht und liegt besonders gut in der Hand durch die mittige grosse Einkerbung. Der beachtliche Knoten¬durch¬messer von 29mm fällt durch den etwas längeren Loft (54mm) nicht einmal besonders auf. Wenn wir schon beim optischen Eindruck sind, so wäre mir eine ungefärbte Borste lieber gewesen, stand jedoch mit diesen grösseren Ausmassen leider nicht zur Verfügung.

Das Aufschäumen klappt wie erwartet prima. Erwartet habe ich bei der ersten Rasur etwas kratzige Steifigkeit. Weit gefehlt! Diese Borste ist fast seidenweich und hat null Backbone. Das hat mich ziemlich enttäuscht. Denn ich liebe einen guten Backbone. Ich habe Dachse die zäher sind als diese neue Sauborste. In dieser Beziehung bin ich im Moment mit meiner „SOC“ und „Semogue Excelsior 1438“ besser zufrieden.

War es ein Fehlkauf? Wie gesagt, es handelt sich hier um den allerersten Gebrauch. Vielleicht verändert sich der Pinsel im Laufe des Gebrauchs – oder meine Wahrnehmung.
Gespeichert
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.039



« Antworten #241 am: 17. Dezember 2017, 16:57:31 »

Vielleicht verändert sich der Pinsel im Laufe des Gebrauchs...

Mag sein. Aber härter wird er bestimmt nicht.

Ich finde die Omega-Borsten mit dem Dachsimitatstreifen auch weicher als diejenigen ohne. Kann natürlich auch von Vorteil sein, immer abhängig davon, was man haben will.
Gespeichert

nudelnrasieren
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 334


Der himmlichen Rasur gewidmet!


« Antworten #242 am: 17. Dezember 2017, 17:06:30 »

Da er hoch genug ist und genug Umfang hat als 24er, kann er prima einen Kragen bekommen.
Z. Beispiel mit einer Kordel, oder Gummidichtung. Müsste überlegt werden was am besten zum
Stil passt.

Gruss
Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 296



« Antworten #243 am: 17. Dezember 2017, 17:21:25 »

Da er hoch genug ist und genug Umfang hat als 24er, kann er prima einen Kragen bekommen.
Z. Beispiel mit einer Kordel, oder Gummidichtung. Müsste überlegt werden was am besten zum
Stil passt.

Gruss

Das ist eine super Idee!  Daumen hoch
Erst werde ich diesen Pinsel noch ein Weilchen so benützen. Mal schauen wie er und ich sich entwickeln. Sollte ich mich nicht dran gewöhnen, werde ich das mal ausprobieren, ihm einen Gummidichtungsring-Kragen anzulegen. Danke für den Tipp.
Gespeichert
Tosca
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 20


« Antworten #244 am: 17. Dezember 2017, 18:17:33 »

Ein Pinsel-Stützkorsett kann man sich auch gut aus einen alten Fahrradschlauch, entsprechenden Durchmessers, schneiden. Bei mir stützen ein 5mm, sowie ein 7mm breites Rennrad-Schlauchstück, zwei alte Graudachse. Das klappt so gut, dass sie der Entsorgung entgangen sind. Mit alten Fahrradschläuchen kann man unglaublich viel machen.     
Falls die eigene Fahrradwerkstatt so etwas nicht hergibt, einfach mal im nächsten Fahrradladen fragen. Hier in Berlin wird das alte Zeug auch gerne mal auf der Straße entsorgt.
Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 296



« Antworten #245 am: 17. Dezember 2017, 18:40:00 »

Auch eine gute idee. Allerdings bin ich nicht so der geschickteste Bastler.

Könntest Du mal ein Foto einstellen, damit ich mir besser vorstellen kann, wie das aussieht?
(Falls es keine "Omega" sind, dann das Foto besser im Thread "zeigt her eure Pinsel" einstellen.)
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 18:46:13 von Rasierwasser » Gespeichert
Tosca
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 20


« Antworten #246 am: 17. Dezember 2017, 20:30:30 »

Das ist nur ein breiter Gummi. Beim Schlauch hat es den Vorteil das ich eben die Breite bestimmen kann. Am Pinsel ist es dann die Höhe, wo die Borsten zusammen gehalten werden. Da muss man nur mit der Schere parallel schneiden können. Also, nix mit basteln.
Meine alten Pinsel kann ich euch nicht herzeigen. Die sehen nach 30-40 Jahren nicht mehr sooo gut aus.  Verlegen
Gespeichert
nudelnrasieren
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 334


Der himmlichen Rasur gewidmet!


« Antworten #247 am: 17. Dezember 2017, 23:18:49 »

Das ist nur ein breiter Gummi. Beim Schlauch hat es den Vorteil das ich eben die Breite bestimmen kann. Am Pinsel ist es dann die Höhe, wo die Borsten zusammen gehalten werden. Da muss man nur mit der Schere parallel schneiden können. Also, nix mit basteln.
Meine alten Pinsel kann ich euch nicht herzeigen. Die sehen nach 30-40 Jahren nicht mehr sooo gut aus.  Verlegen

Das können wir sicher ab, Tosca  Grinsend


@Rasierwasser
Vielleicht austesten mit Kordel um die richtige Höhe aus zu probieren.
Hier mal mein Reisepinsel.
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1312.msg606679.html#msg606679


Ein schwarze Kragen würde dem Omega sicher selber gefallen.
Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 296



« Antworten #248 am: 18. Dezember 2017, 15:56:37 »


@Rasierwasser
Vielleicht austesten mit Kordel um die richtige Höhe aus zu probieren.
Hier mal mein Reisepinsel.
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1312.msg606679.html#msg606679

Ein schwarze Kragen würde dem Omega sicher selber gefallen.

Danke für Deinen Tip. Auf Deinem Foto sieht das relativ unauffällig aus.
Gespeichert
Sturmwaffel
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 6


« Antworten #249 am: 11. Januar 2018, 16:14:30 »

Mein 31064 hat genau das selbe Problem. Der hat die dünnsten und labberigsten Borsten, die ich jemals bei einem Borstenpinsel gesehen habe. Wirklich ärgerlich. Wer kauft sich schon einen Rasierpinsel mit so einem schönen Acrylgriff um dann ein Stück Fahrradschlauch drüber zu ziehen um das Teil überhaupt benutzen zu können? Da überlege ich eher, einen anderen Borstenbesatz in den Griff zu setzen. Z.B. den eines 81054.
Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 296



« Antworten #250 am: 11. Januar 2018, 16:36:02 »

Mein 31064 hat genau das selbe Problem. Der hat die dünnsten und labberigsten Borsten, die ich jemals bei einem Borstenpinsel gesehen habe. Wirklich ärgerlich. Wer kauft sich schon einen Rasierpinsel mit so einem schönen Acrylgriff um dann ein Stück Fahrradschlauch drüber zu ziehen um das Teil überhaupt benutzen zu können? Da überlege ich eher, einen anderen Borstenbesatz in den Griff zu setzen. Z.B. den eines 81054.

Du sprichst mir aus der Seele!
Aus Ärger habe ich meinen vorerst in eine hintere Ecke gestellt. Irgend einmal werde ich versuchsweise Gummibändchen aus dem Büro an den Knotenansatz anbringen und mal schauen, was es bringt und wie es aussieht. Aber Deinen Vorschlag finde ich eigentlich besser. Raus mit diesen fluffigen, schlampigen Haaren und einen neuen Knoten einsetzen. Der Griff dieses Pinsels gefällt mir nämlich ausserordentlich gut.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 16 [17]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS