gut-rasiert
13. Dezember 2017, 21:30:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Änderungen im Admin- und Moderatoren-Team


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 'Omaduft' und andere Traumata  (Gelesen 1037 mal)
Herne
Mitglied

Online Online

Beiträge: 2.668



« am: 12. Oktober 2017, 20:21:17 »

Ich greife mal eine aktuelle Debatte aus dem MWF-Thread auf, wo ein Kollege deren Duft als 'Großmutterduft' bezeichnet hat.
Da solche Stichworte hier immer wieder fallen, meist im negativen Kontext, dachte ich, das Thema ist doch einen eigenen Thread wert.

Es soll hier also um Düfte mit negativen Assoziationen, Kindheitstraumata und andere 'NO-GOs' gehen - vielleicht verbunden mit einer persönlichen Erinnerung/Geschichte.

Mein 'Omaduft' bzw. Duft-Trauma ist definitiv Lavendel! Und dies rührt mit Sicherheit tatsächlich daher, daß meine Großmutter immer so ein Weleda-Lavendel-Öl verwendet hat. Wenn ich mich recht erinnere, hat sie sich damit immer die Waden eingerieben.
Fand ich als Kind schon immer widerlich und hält daher bis heute an.
Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.951



« Antworten #1 am: 12. Oktober 2017, 20:48:53 »

Na, meinen Omaduft habe ich ja im besagten Thread genannt: Pitralon in, in jeder Variante.

Aber da hier außerdem noch andere negative Assoziationen gefragt sind, habe ich noch einen: Haslinger Schafmilch. Geniale Seife, überragende Performance, Duftassoziation: Urin und Altenheim. Klingt hart, aber sie riecht tatsächlich nach dem Altenheim, in dem ich meine Oma zuletzt besucht hatte. Füt mich unerträglich. Daher ein völliges No-Go.
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


« Antworten #2 am: 12. Oktober 2017, 21:09:08 »

Da ich der Typ mit der Assoziation Mitchells Wool und "Omaduft "bin, will ich hier mal klarstellen, dass das für mich nicht negativ und schon gar nicht traumatisch gemeint ist ! Ich finde nur, die Mitchells/KENT riecht eher weiblich und das ziemlich altbacken. Sie ist trotzdem eine Super Seife!
Gespeichert
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.059



« Antworten #3 am: 12. Oktober 2017, 21:14:09 »

Ich kenne nur die Kent und mag die auch.
Keine negativen Assoziationen.

Aber die gerade heute in einem anderen Faden gelobten Valobras
(leider deshalb auch die Czech&Speake)
riechen für mich ganz stark nach Rindertalg.
Das ist schon unangenehm wenn man Meisenfutter für den Winter macht.
Dann ist es aber für einen guten Zweck...

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Shelob
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 582



« Antworten #4 am: 12. Oktober 2017, 21:14:32 »

Bei mir ist es Nelke.
Ich hatte als Kind eine Zahnärztin die war schon in die 70 und entsprechend alt waren auch ihre Behandlungsmethoden. Ich sage nur Alles ohne Lokalanästhesie. Meine erste Wurzelbehandlung war ein Traum.  Unentschlossen
Bei der roch die ganze Praxis nach Nelkenöl. Das würde auch fleißig angewendet.
Seit dieser Zeit habe ich eine Zahnarztphobie und mag kein Nelkenöl.  Zunge
Gespeichert

„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“ George Best
Samael
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 135


« Antworten #5 am: 12. Oktober 2017, 21:19:08 »

Naja Omadüfte eher weniger da ists nur 4711 Kölnisch Wasser, dafür Opadüfte. Da ist's Tabac Original und noch schlimmer Sir Irisch Moos, den SIM Stick mal außen vor gelassen. Mir kommt dabei immer die Assoziation an das 70er Jahre Badezimmer eines älteren Ehepaares mit rötlich-braunen Fliesen.


Gespeichert
Herne
Mitglied

Online Online

Beiträge: 2.668



« Antworten #6 am: 12. Oktober 2017, 22:54:54 »

Da ich der Typ mit der Assoziation Mitchells Wool und "Omaduft "bin, will ich hier mal klarstellen, dass das für mich nicht negativ und schon gar nicht traumatisch gemeint ist !
War schon klar - alles gut!
Habe nur das Stichwort zum Anlaß genommen, da wir das Thema 'Omaduft', 'Opaduft' ... schon etliche Male bei verschiedensten Düften gestreift haben. Zwinkernd

... 70er Jahre Badezimmer eines älteren Ehepaares mit rötlich-braunen Fliesen.
Passt doch bestens zum Tabac-Design. Grinsend
Gespeichert
Samael
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 135


« Antworten #7 am: 12. Oktober 2017, 23:32:27 »


Passt doch bestens zum Tabac-Design. Grinsend

Jetzt wo du es sagst  Grinsend
Gespeichert
Hobel Stef
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 350


« Antworten #8 am: 13. Oktober 2017, 08:27:45 »

Bei mir wären das:

Stirling Texas on Fire - riecht tatsächlich nach Feuer / verbranntem
Mitchels Wool Fat - da kann Ich mich dem Kollegen Perikles nur anschliessen Alt & Weiblich trifft es genau "Omaduft" eben
Arko - WC Duftstein
Meißner Tremonia - Strong & Scottish, wie die "Fahne" eines Schweralkoholikers
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


« Antworten #9 am: 13. Oktober 2017, 12:03:07 »


Meißner Tremonia - Strong & Scottish, wie die "Fahne" eines Schweralkoholikers

Da wiederum kann ich mich uneingeschränkt anschließen! So empfinde ich es auch.
Gespeichert
kaidecologne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 803



« Antworten #10 am: 13. Oktober 2017, 16:39:23 »

Der Palmolive Rasierseifenstift ist in meiner Erinnerung auf das Unerfreulichste mit Verfall und Tod verknüpft.
Als ich den Zivildienst ableistete, roch es in den Bädern der älteren Herren oft nach einer Kombination aus Palmolive und Inkontinenz.
Das will ich bei der Rasur nicht wieder heraufbeschwören.

Das Gegenstück sind einige Sachen Richtung Fougère - so rufen bei mir Calanis Gentleman, oder G-Man von Gainsboro, Erinnerungen an die Duschen des Bochumer Stadtbades in den früher Achtzigern hervor. Angenehm nostalgisch und gleichzeitig zeitlos. Moos und Kraut und Kumarin.

Mittlerweile ebenfalls ein Opaduft: Lagerfeld Classic. Der hat so einen Hauch von angejahrtem Gigolo.
Mag ich manchmal ganz gerne, und dann bleibt auch der zweite Knopf des Hemdes geöffnet.

Typischer Omaduft: Tabac RS. Puder und Parfüm in einer alten Lederhandtasche.
Gespeichert

Grüße. Kai.

Vom Post Shave Feeling her hatte er ein gutes Gefühl.
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 977



« Antworten #11 am: 13. Oktober 2017, 16:54:15 »

Bei mir ist es nur der Duft vom Tabac AS, den ich als Opa-Duft assoziiere.
Da kann die Pflegewirkung noch so gut sein - es kommt mir nicht auf die Haut.  Unentschlossen
SIM hingegen habe ich früher nie an irgendjemandem gerochen. Das Zeug trage ich ganz gerne.

Ein weiteres Traumata der anderen Art: ich habe mal ein AS im Badezimmer fallengelassen. Danach hat es tagelang in der ganzen Wohnung gestunken, sodass ich dieses AS nun auch nicht mehr mag. Traurig
Tschüss Mennen  Verlegen
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Sparschäler reloaded
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.758


Dieses Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #12 am: 13. Oktober 2017, 18:01:10 »

Tschüss Mennen  Verlegen
Schockiert Mein Lieblings-AS!

Omaduft? Tosca! Gibt's das auch als AS? Grinsend

Tabac empfinde ich als Opaduft.

Richtig schlecht finde ich sonst nur noch einen alten Arko-Stick. Wenn der penetrante Zitrusduft weg ist, dann riechen die sehr talgig. Das erinnert mich an uralte Kernseife am Kellerwaschbecken.
Gespeichert

alvaro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 974


« Antworten #13 am: 13. Oktober 2017, 18:05:10 »


Meißner Tremonia - Strong & Scottish, wie die "Fahne" eines Schweralkoholikers

Da wiederum kann ich mich uneingeschränkt anschließen! So empfinde ich es auch.

Der "Schweralkoholiker" ist aber auch noch Kettenraucher  Grinsend
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


« Antworten #14 am: 13. Oktober 2017, 18:39:35 »


Komischerweise, finde ich, riecht das "Tabac Original" auch nicht im entferntesten nach Rauch oder Tabak, sondern (auch für mich) süß und einfach altbacken.

Noch süßer finde ich Alt Innsbruck Wässerchen, das finde ich, riecht auch sehr altbacken weiblich -- und die zugehörige Emulsion duftet 4711-Omi-like Zwinkernd

Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS