gut-rasiert
24. Januar 2018, 08:52:17 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Änderungen im Admin- und Moderatoren-Team


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mechanik von Merkur Progress sitz fest  (Gelesen 889 mal)
chaos
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 23



« am: 05. Mai 2017, 18:26:16 »

Hallo,

nach langer Zeit bin ich endlich mal wieder hier  Lächelnd, hab aber gleich ein Problem Huch:

Die Mechanik des Kopfes von meinem Merkur Progress sitzt fest:
Ich kann den Progress zerlegen (Deckplatte abnehmen, Drehknopf rausziehen), trotzdem bleibt der (eigentliche) bewegliche Teil in derselben Position, wie wenn der Progress ganz zugedreht wäre.

Bis jetzt habe ich den Progress ein langes Bad in Klarspüler gegönnt und sonst noch nichts unternommen.

Habt Ihr Ideen, was man noch unternehmen könnte/sollte, bevor man den Merkur/Dovo Service versucht zu kontaktieren?

ciao
chaos
Gespeichert

--
Nassrasur im IRC:
#rausr im euirc.net
Sparschäler reloaded
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.772


Dieses Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #1 am: 05. Mai 2017, 18:54:46 »

Schau mal hier: http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,12419.0.html
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.420



« Antworten #2 am: 05. Mai 2017, 19:21:49 »

Klarspüler ist auch kein guter Reiniger für anhaftende Siff- Kalk- und Seifenreste.
Fürs erste ein Bad /über Nacht in heissem Wasser mit 1 TL Geschirrspülpulver,
falls dann noch Kalk entfernt werden muss, mit so einem Kaffemaschinenreiniger nacharbeiten.
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
chaos
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 23



« Antworten #3 am: 05. Mai 2017, 22:11:22 »

Die dort beschriebene Zerlegung/Teile der Mechanik sind kein Problem, es klemmt am Kopf.

Vielleicht schaffe ich es morgen ein Bild zu machen.
Gespeichert

--
Nassrasur im IRC:
#rausr im euirc.net
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.016


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #4 am: 12. September 2017, 11:07:51 »

Die dort beschriebene Zerlegung/Teile der Mechanik sind kein Problem, es klemmt am Kopf.


Wenn keine Bewegungen im Kopf mehr möglich sind, hat sich die Feder im Hobelkopf mit den Rückständen aus vorangegangenen Rasuren zugesetzt (Kalkreste des Wassers, Schaumreste, Bartstoppelreste) und ist darin nahezu einbetoniert. Da der Hersteller dieses Hobels es nicht vorgesehen hat, dass die Feder irgendwann einmal ohne schwereren Hobeleingriff entfernt werden kann, wird nur eine langandauernde Einwirkung mit kalklösenden Mitteln auf Zitronebasis zu einem Erfolg führen. Ich würde bei meinem Hobel wie folgt vorgehen: In ein Wasserglas fülle ich Wasser und füge Kaffeemaschinenreiniger oder Zitronensäure hinzu. Den Hobel lasse ich darin zwei bis drei Tage baden. Anschließend lege ich meinen Hobel in ein Ultraschallbad und setze ihn dort mehreren Vibrationsdurchgängen aus. Normalerweise dürfte das dann schon ausreichen, um die Kopffeder von den Ablagerungen zu befreien. Reicht es dagegen nicht aus, muss ein erneuter Badeprozess folgen, diesmal nur länger andauernd. Irgendwann führt diese Einwirkung dann doch noch zum Erfolg.

Achtung:   Diese recht intensive Reinigungsmethode darf nur bei verchromten Progresshobeln angewendet werden. Bei den alten versilberten Ausführungen führt die eben beschriebene Reinigung dagegen von der Anlösung bis zur Entfernung der Oberflächenbeschichtung. Das Reinigungs- oder Kalklösebad darf bei den alten Hobeln nur sehr geringe zitronehaltige Bestandteile enthalten. Hier empfiehlt sich sogar warmes Spüliwasser eher, das etwa ein bis zwei Wochen einwirken soll, bevor der Hobel ins Ultraschallbad gelegt wird. Das warme Spüliwasser macht die Kalkreste nur weich, sie lösen sich dann erst unter den Ultraschalleinwirkungen auf.

« Letzte Änderung: 12. September 2017, 11:12:52 von Standlinie » Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
chaos
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 23



« Antworten #5 am: 23. September 2017, 09:42:23 »

Danke für den Tipp mit der Zitronensäure. Jetzt bewegt sich die Mechanik wieder (sogar ohne Ultraschallbad).
Jetzt muß er nur noch neu geölt werden.
Gespeichert

--
Nassrasur im IRC:
#rausr im euirc.net
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS