gut-rasiert
27. April 2018, 01:13:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hobel neu beschichtet  (Gelesen 750 mal)
Reinhold M.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 441



« am: 24. April 2017, 22:54:59 »

Ein bekannter hatte mir berichtet, das er jemand kennt, der als kleinen Nebenverdienst / Hobby Autoteile Pulverbeschichtet.
Da wurde ich sofort hellhörig und habe ihm direkt einen meiner Hobel in die Hand gedrückt. Er meinte Cerakot wär kein problem für ihn.
Mein Wunsch war, ein schwarz matt mit einer extremen Kontrastfarbe, die, die er halt da hat. Er sollte nicht extra für mich neue Farbe kaufen.
Ich wollte mich überraschen lassen.

Und hier ist nun das Ergebnis:


(Das Grün ist eher ein neongrün und etwas heller. Mal wieder ein "im Dunkeln" Foto)

Volltreffer, genau so habe ich mir das gedacht.

Ich habe jetzt zwar nicht so die Ahnung von beschichtungen, aber ob das Cerakote ist... ich vermute wohl nicht.
Ich glaube Cerakote ist viel feiner und grade an der Ziselierung sieht man schon, dass die Schicht recht dick ist.

Mit Skepsis bin ich dann heute abend an die erste Rasur gegangen. Der erste Zug hat sich schon deutlich anders angefühlt. Aber nicht unbedingt negativ.
Das Ergebnis war dann eine mega sanfte Rasur und dabei extrem gründlich. Vorallem scheint mir, das der Hobel mit der Beschichtung viel besser über die Haut gleitet als vorher.

Ich bin auf jedenfall Glücklich das gemacht zu haben, vorallem weil das Teil jetzt total scharf aussieht. Trotz der nicht 100%igen Arbeit bereuhe ich nix.

Ursprünglich war es überigens ein Maggard V3A Kopf in Kackbraun (oder was auch immer das für eine Farbe war) mit einem EJ Kelvin Griff.
Verwendet habe ich den Hobel ehr selten, weil ich halt die farbe total schrecklich fand.
Dank der dicken Beschichtung wurde im etwas Aggressivität genommen aber irgendwie trotzdem keine Einbüsung in der Gründlichkeit.

Ich werde jetzt noch ein paar verschiedene Klingen testen und ihn dann fest zu meinen "Stammhobel" aufnehmen
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.083


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #1 am: 24. April 2017, 23:16:38 »

Für mein Empfinden sieht der Hobel sehr gefällig aus. Farbe ist ein sehr einfaches Mittel, um aus einem Allerweltshobel einen ganz individuellen Hobel entstehen zu lassen. Und dieser ganz speziell nach Deinen Vorgaben gestylte Hobel ist einzigartig. Ihn gibt es so kein zweites Mal. Und das hat was.   Daumen hoch
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Monza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 153



« Antworten #2 am: 25. April 2017, 20:46:56 »

Sehr schönes custom design  Daumen hoch
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 249



« Antworten #3 am: 25. April 2017, 21:30:29 »

Endlich mal ein schwarzer Hobel. Ich finde ihn ziemlich genial
Gespeichert

Zu viele Seifen zu wenig Bart
Noodles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.124


Same Shit, Different Day


« Antworten #4 am: 29. April 2017, 07:15:02 »

Sehr geil. Ist auf jedenfall was individuelles.  Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch
Gespeichert

"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben." Marc Aurel

"Mit dem Bart im Gesicht ist es wie mit dem Golfrasen: nur kontinuierliche Pflege und Schur bringen ihn zur Perfektion." Tonsus
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS