gut-rasiert
17. August 2017, 03:55:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ming Shi Shaver 2000S  (Gelesen 2925 mal)
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« am: 05. Januar 2017, 17:03:24 »

Name: Ming Shi Shaver 2000S
Ursprungsland: China
Bezugsquelle: Aliexpress
Preis: 17,89€
Lieferdauer: knapp 30 Tage.
Lieferumfang: Rasierer, 5er Pack Ming Shi Klingen


Gewicht: 98,75Gr inkl. Klinge
Länge: 11cm, Griff davon ca 9,5cm

Bilder:
Umverpackung aus kupfer-metallic/blaumetallic farbenem Pappschuber


Klingen im Lieferumfang:



 Lächelnd



Verunreinigung unter der Beschichtung?


Diese Seite ist ok.






Die Klinge hat etwas Spiel beim Einlegen.
Hier zur Demonstration mal nach links gekippte Klinge, der Fokus lag auf der oberen rechten Ecke, anhand des dortigen Abstands zur Kante kann man das Spiel erkennen


nach rechts gekippte Klinge


Hier das Ergebnis des Versuchs, die Klinge einfach mittig einzulegen und den Deckel anzudrücken. Sieht meiner Meinung nach ganz ordentlich aus.



Diese Aufnahme versucht mit vermeintlich 'zentrischer' Klinge. Hätte ich nun eine Fühlerlehre könnte ich das mal genau nachmessen. Erinnert mich irgendwie an meinen Merkur Progress. Mal sehn ob sich die Seiten unterschiedlich darstellen bei der Rasur.

Das ist die Einstellung auf kleinster Stufe, also mit geringstem Klingenspalt. Das Rad steht dabei auf dem Punkt zwischen der 6 und der 1.


Edit by Mod: Titel geändert. Bei Plagiaten / Klonen / Nachbauten muss nicht auch noch auf das Original hingewiesen werden. Ob hier ggf. Schutzmuster verletzt
werden ist uns nicht klar.
-perteges-




« Letzte Änderung: 07. Januar 2017, 09:36:37 von perteges » Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #1 am: 05. Januar 2017, 17:23:29 »

Vergleich der Kopfbreite des ausladenden 2000S - ca. 52mm Breite - mit dem OptionFive (ca. 48mm); gemessen je an der breitesten Stelle:


und mit dem Colonialrazors The General, ca 50mm:


Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #2 am: 06. Januar 2017, 17:04:59 »

Erste Rasur verlief einwandfrei mit frischer Sputnik, ein kleiner Blutpunkt auf der Wange.
Auf 2.5 ist er mir ausreichend effektiv, in etwa wie mein Progress auf der gleichen Stufe. Der 2 Tage Bart ging damit runter wie nichts.

Ich glaube für den Preis kann man kaum etwas Besseres neu bekommen.
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.956


Dickhäuter !


« Antworten #3 am: 06. Januar 2017, 21:20:40 »

Nun, der hier schon diskutierte Vigour ist auch nicht übel und etwa in der gleichen Preisklasse.

http://www.vigourbrush.com/proshow.asp?/421.html

Ich hatte ihn selbst und konnte nichts Negatives über ihn sagen.

Leider kann ich ihn nicht mehr wiegen, da ich ihn hier verkauft habe... lt. Herstellerangaben scheint er doch etwas massiver zu sein als der Ming Shi.
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
CFlava
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 85



« Antworten #4 am: 07. Januar 2017, 12:33:14 »

Vielen Dank für den Bericht.  Cool  Daumen hoch
Scheint erstmal ein interessantes Teil zu sein.

Wie sieht es denn bzgl. der Verarbeitung bei der Einstellmöglichkeit aus? Beim Vigour wurde ja z.B. berichtet, dass es keinen "Stop-Punkt" gibt und der Rasierer beim Einstellen "überdreht" werden kann.

Und seitens der Agressivität? Sind wirklich sehr sanfte als auch sehr direkte Rasuren möglich? Oder ist der Ming Shi generell eher direkt oder sogar aggressiv?
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #5 am: 07. Januar 2017, 20:42:39 »

Heute die 2. Rasur. Ich wollte es wissen. Im 3.DG zum Test an den Wangen/Kinn bis auf 4.5 aufgedreht. Ergebnis: nicht gründlicher als bei 2.5, dafür einen gepflegten Rasurbrand Augen rollen

Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
CFlava
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 85



« Antworten #6 am: 07. Januar 2017, 22:30:08 »

Das wiederum klingt ja nicht so dolle...

Hast du meine Fragen oben überlesen?  Huch

Wie siehts denn mit der (nicht)vorhandenen Sanftheit aus?
Also z.b. wenn der Rasierer auf "1" gestellt ist?

Und die Qualität beim einstellen? Also Stichwort "überdrehen"?
Gespeichert
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.956


Dickhäuter !


« Antworten #7 am: 08. Januar 2017, 01:05:50 »

Hallo Olaf,

mach doch mal ein Foto vom "Hebewerk" wie hier im Beitrag vom Vigour das 7. und 8. Foto, also quasi mit abgenommenem Deckel.

http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,25977.msg548549.html#msg548549

An dem Punkt scheidet sich manchmal Qualität von Fertigungstoleranzen und es kommt dazu, dass die Klinge schief sitzt.

Ich meine mich zu erinnern, dass bei meinem Vigour der "Schlitten" der durch den Verstellmechanismus herauf- und heruntergedreht wird, auch nicht 100%ig plan saß.
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
CaptainGreybeard
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 609


Rhinelander - There can be only one!


« Antworten #8 am: 08. Januar 2017, 20:02:22 »

[...]
Edit by Mod: Titel geändert. Bei Plagiaten / Klonen / Nachbauten muss nicht auch noch auf das Original hingewiesen werden. Ob hier ggf. Schutzmuster verletzt
werden ist uns nicht klar.
-perteges-

Das sollte gar kein Problem sein. Das Patent auf den "Melkul Futul" Grinsend lief am 07.12.2013 ab, ein Geschmacksmuster wurde lt. Recherche im elektronischen Register des Deutsche Patent- und Markenamts weder von Merkur noch von Dovo eingetragen.

Abgesehen davon haben wir bereits seit Okt. 2013 einen Thread über einen anderen Klon des besagten Rasierers: http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,25977.0.html
Gespeichert

Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #9 am: 08. Januar 2017, 20:41:48 »

Überdrehen kann man ihn nicht, bei 6 stoppt er.

Sanft und aggressiv geht beides.
Bei Stellung 1 geht mir aber nicht genug runter - aber es soll ja auch Menschen geben die mit einem 34C eine gute Rasur hinbekommen.
Für mich ist scheinbar 2.5 das Optimum.

Das Verstellwerk macht einen ganz guten Eindruck. Im aufgedrehten Zustand lässt es sich etwas hin- und herbewegen, aber das ist wohl dem Federmechanismus geschuldet.

Stellung 6:


Stellung 1:

Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
CaptainGreybeard
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 609


Rhinelander - There can be only one!


« Antworten #10 am: 08. Januar 2017, 20:45:58 »

Das Patent auf den "Melkul Futul" Grinsend lief am 07.12.2013 2003 ab, [...]
Gespeichert

Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #11 am: 08. Januar 2017, 20:52:47 »

Bissl. rutschig finde ich übrigens den Griff. Das liegt zum Großteil aber daran, dass beim Ausspülen etwas Wasser im Kopf zurückbleibt und dieses dann - wenn man ihm nicht herauszutropfen - beim Rasieren schön den Griff runter läuft.

Alles wohl eine Frage der Handhabung. Ob ich mich darauf extra einstellen möchte ? Ist mir diese Extrawurst die zusätzliche Massnahme des Abtropfen-Lassens wert? Zeit wird es zeigen.

Dieses Phänomen hatte ich bisher noch bei keinem anderen DE Rasierer.
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.871


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #12 am: 08. Januar 2017, 21:13:48 »

Bissl. rutschig finde ich übrigens den Griff. Das liegt zum Großteil aber daran, dass beim Ausspülen etwas Wasser im Kopf zurückbleibt und dieses dann - wenn man ihm nicht herauszutropfen - beim Rasieren schön den Griff runter läuft.

Alles wohl eine Frage der Handhabung. Ob ich mich darauf extra einstellen möchte ? Ist mir diese Extrawurst die zusätzliche Massnahme des Abtropfen-Lassens wert? Zeit wird es zeigen.

Dieses Phänomen hatte ich bisher noch bei keinem anderen DE Rasierer.

Der Griff ist ja auch glatt und nicht geriffelt. In Verbindung mit dem hohen Gewicht kann es da schon einmal rutschen. Ziehe einen O-Ring aus Gummi drüber und jedes Rutschen hat ein Ende.
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
CFlava
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 85



« Antworten #13 am: 08. Januar 2017, 22:01:30 »



Alles wohl eine Frage der Handhabung. Ob ich mich darauf extra einstellen möchte ? Ist mir diese Extrawurst die zusätzliche Massnahme des Abtropfen-Lassens wert? Zeit wird es zeigen.

Dieses Phänomen hatte ich bisher noch bei keinem anderen DE Rasierer.

Dann bin ich auf dein persönliches Fazit gespannt, z.B. ob du dadurch deine erste Aussage

Ich glaube für den Preis kann man kaum etwas Besseres neu bekommen.
Noch genauso siehst, oder ob dein Gesamturteil zum Rasierer dadurch negativer ausfällt.
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #14 am: 09. Januar 2017, 00:43:01 »

Morgen kommt er wieder zum Einsatz...  Grinsend
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS