gut-rasiert
29. April 2017, 13:25:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Kaufberatung] Koraat Messer  (Gelesen 839 mal)
Qbert
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« am: 26. November 2016, 13:24:57 »

Sehr geehrte Community,

Nachdem ich vor gut 2 Jahren die Welt der Messerrasur für mich entdeckt habe, wird es Zeit für mein erstes, "richtiges" Messer. Hierbei habe ich mich für ein individualisiertes Koraat entschieden - einfach wunscherschöne Messer meiner Meinung nach!

Um mich in dem Jungel an Auswahlmöglichkeiten als "Fortgeschrittener Anfänger" sowohl in optischer als auch technischer Hinsicht zurechtzufinden, würde ich euch gerne um eure Hilfe bitten, das heißt: Diskussionen sind gerne gesehen, nein sogar erwünscht - auch über subjektive Dinge Smiley

Zu meinen Gewohnheiten/Erfahrungen: wie so viele fand ich den Einstieg in die Welt der Rasiermesser über die Dovo Shavette. Nachdem ich diese nach nun 2 Jahren mehr oder weniger sicher führen kann, möchte ich mir jedoch endlich mal etwas vernünftiges kaufen - ich stehe ja auf so Handwerkskunst, und wenn diese dann auch noch nachhaltig und so wunderschön ist wie die von Koraat, bin ich auch gerne bereit, Geld dafür auszugeben Teuflisch Eingesetzt werden soll das Messer ungefähr 1-2 mal die Woche, und dies - da ich einen 3-Tage-Bart trage - ausschließlich zum rasieren der Konturen. Meinen Bart selbst würde ich als relativ dicht und leicht borstig bezeichnen, was vielleicht nicht unrelevant für das Gewicht bzw. die Größe der Klinge sein könnte.


Hier nun aber mal meine derzeitige Konfiguration. Ich habe einige der ausgewählten Optionen mit Kommentaren und/oder Fragen versehen, welche Ihr mir vielleicht beantworten könnt:

  • Kopfform: Spitzkopf
  • Serrierung: Feine Serrierung
  • Konturen: Normale Konturen (Hatte auch überlegt, hier stattdessen Axt Konturen mit Spanischem Kopf zu nehmen - was meint ihr?
  • Rücken: Glattrücken
  • Daumenmulde: Serrierung in Daumenmulde fein + Erl geschwungen
  • Angel: Serrierung in der Angel fein
  • Finish: Erl spiegelpoliert
  • Finish Hohlung: Klinge fein satiniert und anpoliert
  • Keil: Keil Neusilber
  • Heftmat: Hier wird es nun wirklich schwierig - entweder Wüsteneisenholz Maser (mit Liner), oder Maserbirke stabilisiert
  • Heftform: asymmetrisch (Die Rundung greift sehr schön die Form des Spitzkopf auf finde ich)
  • Breite: 8/8

Nun zu meinen Fragen:

1. Ist das Design für einen "Daily Rocker" für euch so stimmig?
2. Welches Finishing würdet Ihr nehmen? Ich habe mal etwas durch die Gallerie von Koraat geblättert, kann mich aber nicht wirklich entscheiden. Bei einer Spiegelpolitur fürchte ich etwas, dass das ganze nicht sehr lange so schön bleibt und man jeden Kratzer sieht.
3. Was haltet Ihr von der Breite? Optisch finde ich 8/8 mit Abstand am schönsten, zum Konturen schneiden aber vielleicht doch etwas oversized?

Ich freue mich auf eure Antworten!

  
« Letzte Änderung: 26. November 2016, 13:39:10 von Qbert » Gespeichert
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 460



« Antworten #1 am: 26. November 2016, 13:46:41 »

Für Konturen ist doch 4/8 oder 5/8 besser.  Smiley
Gespeichert
Qbert
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #2 am: 26. November 2016, 14:01:59 »

Für Konturen ist doch 4/8 oder 5/8 besser.  Smiley

Das hatte ich fast "befürchtet" - befürchtet deswegen, weil so eine 8/8 Klinge natürlich doch schon einiges her macht  Grinsend Aber es soll ja vor allem funktionieren.

Was hat es damit denn eigentlich auf sich? Ist eine 7/8 bzw. 8/8 Klinge einfach zu unhandlich und schwer, um damit genau Konturen zu schneiden?

Um noch einmal kurz auszuführen, was ich mit Konturen schneiden überhaupt meine:
- Alles über der Backe (was dann wirklich nur die Konturen sind)
- Alles knapp über dem Adamsapfel abwärts (was dann wirklich schon eher einer richtigen Rasur gleich kommt)
Gespeichert
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.592


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #3 am: 26. November 2016, 14:28:27 »

8/8 sind schon ordentlich und machen auch was her. Wenn Du aber ein alltagstaugliches Messer, noch dazu zum von Dir genannten Zweck möchtest, würde ich nicht breiter als 6/8 wählen.
Spitzkopf oder Spanischer Kopf geht sicher beides gut. Wähle da, was Deine Ansicht nach am Besten zu Deinem Konzept passt. Von der Axt würde ich bei 6/8 oder weniger Abstand nehmen.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Noodles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.005


Same Shit, Different Day


« Antworten #4 am: 26. November 2016, 17:08:41 »

8/8" ist in meinen Augen zum Konturenschneiden definitiv zu breit. Das hat zum einen was mit dem Handling zu tun. Für ne komplette Gesichtsrasur kann man gern 8/8" nehmen. Ich würde dir, wie dir anderen vor mir auch schon, ein Messer im 4/8" - absolut maximal 6/8" Bereich empfehlen. Das Axtdesign macht für mich nur was bei breiten Messern optisch was her, daher würde ich dir auch hiervon abraten, da es in meinen Augen bei einem 4-6/8" nicht wirkt.

Die Kopfform find ich ok. Was das Finish betrifft kann ich deine Sorgen mit dem Spiegelpoliert nachvollziehen. Aber eine Empfehlung zu geben finde ich recht schwierig.
Gespeichert

"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben." Marc Aurel

"Mit dem Bart im Gesicht ist es wie mit dem Golfrasen: nur kontinuierliche Pflege und Schur bringen ihn zur Perfektion." Tonsus
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.830


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #5 am: 26. November 2016, 18:23:12 »

Das 8/8tel hat im Vergleich zu einem 4/8tel oder 6/8tel ein höheres Gewicht (> 100 gr.). Aufgrund dieses Gewichtes schabt ein 8/8tel fast schon von alleine über die Gesichtshaut. Dadurch ergibt sich aus meiner Sicht bei der Ausrasur der Konturen ein gewisses höheres Risiko, dass Du - wenn Du einmal nicht aufpassen solltest - mehr Stoppeln wegnimmst als Du ursprünglich eigentlich wolltest. Das macht ein 8/8tel fast von alleine. Aber das ist dann gar nicht weiter schlimm. Dann hat sich ja die Rasur für Dich auch richtig gelohnt. Alle Stoppeln sind weg und Du bist ganzflächig glatt rasiert.   Grinsend
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Qbert
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #6 am: 27. November 2016, 00:07:30 »

Ich sehe es schon kommen - sollte ich mich irgendwann wider Erwarten dafür entscheiden, mich auch mal wieder glatt rasieren zu wollen, bahnt sich gleich der Kauf eines zweiten Koraat an.   angel
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 00:14:08 von Qbert » Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.468



« Antworten #7 am: 27. November 2016, 11:23:07 »

Messer kann man nie genug haben! Grinsend
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
Qbert
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #8 am: 27. November 2016, 13:21:02 »

Auf euer Anraten hin habe ich mich nun dazu entscheiden, doch lieber einen 5/8 oder 6/8 zu nehmen - die Vernunft hat gesiegt.

Mal etwas anderes: neben dem besagten Koraat Messer soll es auch noch gleich ein neuer Pinsel werden. Hierbei dachte ich an den passenden Koraat Aluminium mit Silberspitz. Wie würdet Ihr ein diesen qualitativ einordnen?
Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.468



« Antworten #9 am: 27. November 2016, 16:15:04 »

ich denke, wenn Koraat etwas macht, dann macht er es 100%ig gut.
Das kannst du auch an der Qualität und der handwerklich perfekten Ausführung seiner Messer sehen.
Wenn dir der Pinsel gefällt, dann nimm ihn. Du wirst sicherlich sehr lange Freude dran haben.
26mm Knoten ist natürlich schonmal 'ne Ansage, speziell wenn es wie bei dir lediglich um die Konturen geht.
Ein 19er Thäter wäre hier meine Wahl, ich hatte allerdings auch noch nie einen Koraat-Pinsel in der Hand.

Warum kontaktierst du nicht einmal Koraat selber, auch wegen der Breite und Ausführung deines Messers, er kann dir sicher noch einige Tipps geben. Wie ich mitbekommen habe, kann man mit dem Mann reden!
In jedem Fall wünsch ich dir viel Spaß dabei!
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
holzklinge
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 787



« Antworten #10 am: 27. November 2016, 19:30:50 »

die Vernunft hat gesiegt.

die Vernunft mit Messern, Pinseln usw verschwindet sehr schnell  Grinsend . mann kann sie nur mit Glück in Theorie finden und noch ... laugh 
Gespeichert
Dullblade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 448



« Antworten #11 am: 28. November 2016, 16:58:20 »

Nur für Bartkonturen würde ich ein Kamisori nehmen, für normale Rasuren auf jeden Fall das 8/8! Ich kenne zwar die Koraat Messer nicht, aber alle 8/8 die ich habe (5 Friodur, 2 Wacker, 1 W&B), zählen definitiv zu meinen Lieblingsrasierern, die ich jedem 6/8 vorziehe (wovon ich auch einige habe), unter 5/8 geht bei mir gar nicht, aber ich muss ja keine KOnturen Rasieren, dafür halte ich aber Kamisoris für hervorragend geeignet. Mit meinen großen Kamisoris rasiere ich mich auch gerne, die kleinen sind aber für eine komplette Rasur mit Vorsicht zu genießen, bzw. benötigen durchaus ein bisschen Erfahrung.
Gespeichert
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.592


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #12 am: 29. November 2016, 08:15:42 »

Ob Dir ein 5-6/8 Geradkopf für die Konturenrasur taugt, könntest Du mit diesem Messer aus dem MH gut herausfinden!:
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,32416.msg601308.html#msg601308
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS