gut-rasiert
17. Oktober 2017, 16:51:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: 10 Jahre gut-rasiert.de


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: The Single Edge  (Gelesen 3802 mal)
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« am: 29. Juni 2016, 20:05:44 »

Heute kam nach laaaaaanger Wartezeit endlich mein neuer Edelstahlhobel "The Single Edge" an. Der Hobel entstand im August 2015 als Kickstarter Projekt.
Der Hobel ist ein Injector, der mit den klassischen PAL-Injektorklingen arbeitet. In der "großen" Version, die ich über Kickstarter bestellt habe, sind zur Standard-Grundplatte zwei weitere Wechselplatten dabei, die jeweils unterschiedlich aggressiv sein sollen. (sollen, da noch nicht getestet und sie, bis auf die Markierungen optisch nahezu identisch sind) Dieses Wechselsystem der Grundplatten ist ja schon von einigen DE Hobeln, wie z.B. dem ATT, bekannt. Man bekommt ihn aber auch nur mit einer einzelnen Grundplatte nach Wahl.

Der Hobel ist im Druckgussverfahren aus Edelstahl gefertigt. Die Verarbeitung ist sehr gut. Keine Grate, keine scharfen Kanten, alles so, wie man es von einem guten Hobel erwartet. Die Oberfläche ist satiniert. Hier allerdings ist die Satinierung nicht, wie von anderen Herstellern gewohnt sehr fein, sondern eher gröber in Richtung sandgestrahlt.
Im direkten Vergleich zu so manch anderem Hobel aus den Staaten, für die erste Auflage auch optisch schon sehr ansprechend. Da haben wir hier schon andere Hobel gesehen, bei denen der erste Batch mehr nach Hinterhofbude denn nach High Quality aussah.

Das Einführen der Klinge funktioniert genauso problemlos, wie man es von den klassischen Injektoren gewohnt ist. Die Klinge sitzt fest und hat, zumindest in der Dreipunkt Grundplatte, einen respekteinflößenden Klingenüberstand. (Bilder folgen zur Rasur) Ich lasse mich mal bei der Rasur überraschen.

Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #1 am: 02. Juli 2016, 00:04:36 »

Bin gespannt auf Deinen deutschsprachigen Bericht, denn andernorts wird der ja heiss diskutiert.
Meine Befürchtung, dass er selbst mit der aggresiven Platte noch sehr mild ist, aufgrund der stark überhöhten Klingenhalter-Dorne, gilt es zu entkräften...
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 797


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #2 am: 05. Juli 2016, 18:03:21 »



Meiner ist heute auch angekommen und hat schon die erste Rasur hinter sich.

Vorab - die beschriebene sehr gute Verarbeitung kann ich bestätigen. Ordentliche Oberfläche, keine Gussgrate. Wobei, wie ich es verstanden habe, die erste Charge der Wechselplatten auch nicht gegossen, sondern gefräst ist. In ihrem Blog hatten sie geschrieben, dass sie mit der Qualität der ersten Probegüsse nicht zufrieden waren und deshalb auf die (anscheinend teurere) CNC-Fräsung ausgewichen sind, um die Rasierer noch halbwegs "in time" ausliefern zu können.

Schönes Gewicht hat der Rasierer auch ... ich mag schwere Hobel.

Erster Rasureindruck mit der mittleren Platte: Sehr gut - sanft, aber gründlich. Allerdings (vermutlich durch die massive Fertigung und das Gewicht) relativ wenig Rückmeldung von der Klinge, auch akustisch kommt nicht so sehr viel. Der Winkel ist schnell gefunden und nach zwei Durchgängen (mit und gegen) ist das Gesicht auch fast überall Babypopo-glatt. Kleines Problem, das ich noch sehe: Durch die Sanftheit könnte man versucht sein, doch etwas Druck auszuüben bzw. auch ein bisschen zu oft über die selbe Stelle zu rasieren. Keine gute Idee. hab ich heute getan und dabei kann der Rasierer dann doch etwas bissig werden Zwinkernd  Es ist zwar kein Blut geflossen, aber an einer Stelle war die Haut ein bisschen gereizt.

Morgen will ich mal die aggressivere Platte testen. Wobei mir auch gleich ein kleiner Kritikpunkt aufgefallen ist: Konstruktionsbedingt kann man die Platten nicht wechseln, ohne dass die Klinge rausfällt. Das war beim "Bunny"-Injector, den ich vor kurzem getestet hatte, besser gelöst.



 
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #3 am: 06. Juli 2016, 21:52:23 »

Danke für den Bericht, Martin. Hat der Zoll zugeschlagen?

Das mit dem Klingenausfall ist im Praxisgebrauch eher zu vernachlässigen finde ich. Bei mir kommen die SE Klingen nach 3 Rasuren weg. So lange kann ich mal bei einer Grundplatte bleiben:-)
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #4 am: 06. Juli 2016, 22:51:30 »

Hier auch von mir ein paar Eindrücke zur Rasur mit dem Hobel.

Am Sonntag war die Premierenrasur; natürlich gleich mit der aggressivsten Platte. Zwinkernd Sehr vorsichtig zu Werke gegangen, zeigte mir der Hobel trotzdem schnell die Grenzen. Die fehlende Rückmeldung der Klinge, wie es auch schon Marverel geschrieben hat, gepaart mit einer vermeintlichen Sanftheit, verführen schnell zu (unglücklich) mehr Druck. Da ich aber den Cobra Classic gewohnt bin, habe ich mich wohl zu sicher gefühlt, mit dem Hobel sofort zurecht zu kommen.
Bei der ersten Rasur ist es mir noch gelungen, nicht in die Falle zu tappen und mich mit dem Druck zurück zu halten. Trotzdem hatte ich einige kleine Blutpunkte, die aber schnell mit kaltem Wasser zu bekämpfen waren. Unterm Strich deutlich mehr, als es eigentlich hätten sein dürfen.

Die zweite Rasur, dieses Mal mit der mittleren Platte, verlief leider nicht so gut. Gestern Abend habe ich dann, weil ja eine angeblich sanftere Grundplatte im Hobel, vermutlich unbewusst (noch) mehr Druck bei der Rasur ausgeübt. Das Ergebnis war erheblich mehr Blut und eine gereizte Haut, die sich gewaschen hat. Dem Brennen nach, habe ich mir mehr als nur die oberste Hautschicht mit den Bartstoppeln abgehobelt. Die Gesichtshaut brannte selbst heute Morgen unter der Dusche noch ganz beachtlich, obwohl gestern schon mit Aloe Vera Gel behandelt.
Diese extreme Reizung gab es bei mir schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr nach einer Rasur. Ich bin mir auch nicht bewusst, solch starken Druck ausgeübt zu haben. Aber was soll's? Shit happens und die Rasur war, zumindest was den Genuss angeht, für die Tonne. In jedem Fall gibt es aber eine Wiederholung der Rasur mit mehr Konzentration, bevor ich dann die sanfte Platte ausprobiere, denn so kann ich das Ergebnis für mich nicht stehen lassen. Bis dahin gönne ich meiner Haut aber noch ein paar Tage Erholung... Cool
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 797


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #5 am: 07. Juli 2016, 08:25:38 »

Danke für den Bericht, Martin. Hat der Zoll zugeschlagen?


Yup - ich durfte das Päckchen vom Zoll abholen. Entweder war außen gar kein Warenwert deklariert, oder die Angaben waren von einem der vielen Aufkleber verdeckt. Da wird der Zoll natürlich gleich aufmerksam...


Das mit dem Klingenausfall ist im Praxisgebrauch eher zu vernachlässigen finde ich. Bei mir kommen die SE Klingen nach 3 Rasuren weg. So lange kann ich mal bei einer Grundplatte bleiben:-)

Klar -wenn ich einmal die passende Grundplatte gefunden habe, wird auch bei mir so schnell nicht mehr getauscht. Aber an Anfang probiert man halt gern rum.  Zwinkernd
Gespeichert
Moe.s
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 145



« Antworten #6 am: 07. Juli 2016, 14:42:37 »

Moin Moin,

heute habe ich meinen beim Zoll abgeholt. Zuerst war neben der Freude das sich die Zöllner sehr für den Rasierer interessierten auch gleich die Ernüchterung da. Ich Döhsbaddel hab den Classic nicht den Custom bestellt  Ärgerlich
Der Classic kommt nur mit einer Baseplatte und zwar der mit zwei, die mittlere, Punkten.
Im Vergleich zum Schick Injector, einer meiner zwei Lieblingsrasierer, natürlich um längen schwerer. Auch von der Akressivität muß ich mich noch an den Edelstahlling gewöhnen. Ich habe den Schick mit dem schwarzen Griff, der absolut sanft ist, beim Supply Singleedge kann ich dies nicht bestätigen.
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #7 am: 07. Juli 2016, 20:29:44 »

Da hatte ich mit meinem Hobel ja Glück. Ohne Umwege und Extrakosten vom Postbüddel bis an die Haustür gebracht.  Grinsend
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #8 am: 09. Juli 2016, 12:12:23 »

...Ich habe den Schick mit dem schwarzen Griff, der absolut sanft ist, beim Supply Singleedge kann ich dies nicht bestätigen.
Schau doch mal hier, da kannst Du den Schick besser zuordnen. Faustregel dabei:desto neuer, desto milder.
http://www.safetyrazors.net/schick/schicktech.htm

Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Moe.s
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 145



« Antworten #9 am: 09. Juli 2016, 12:24:10 »

Typ L1
Für alle dies interessiert Grinsend
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #10 am: 15. Juli 2016, 23:03:06 »

L1 ist vermeintlich sanft...

So ich warte nun scheinbar auch auf batch #2, nach Einigem hin- und her.
Noch gibt es kein Datum für batch #2. Aber immerhin bekomme ich ihn nun portofrei nach Deutschland geschickt - wenn er denn mal kommt.
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
XLschneider
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 196


« Antworten #11 am: 01. August 2016, 13:47:29 »

Ich habe die verschiedenen Schick in einem Video gesehen und bin immernoch geflasht, was damals alles entwickelt wurde! Der erste Schick ist nicht nur schick, sondern sau geil! Wie cool ist das Magazin im Griff und dazu dieses Design. Wenn er jetzt noch gut rasieren würde  Zunge

Sowas würde ich mir heute modern wünschen, am besten noch Einstellbar wie der Progress. Die eierlegende Wollmilchsau Lächelnd

Wenn ich jemals günstig, was ja nie passieren wird, an so einen dran kommen könnte, ich würde sofort zuschlagen!
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #12 am: 25. September 2016, 21:27:35 »

Die letzte info bzgl. Der 2.Charge: Ende Oktober soll diese wahrscheinlich an US Kunden ausgeliefert werden, kurz darauf an die Restlichen kunden. Also pessismistisch betrachtet sollte es grade so bis Weihnachten klappen (inkl. Zoll etc.)  Augen rollen
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #13 am: 25. September 2016, 22:55:55 »

Meiner ist mittlerweile (genau genommen schon nach etwas mehr als zwei Wochen in meinem Besitz) weiterverkauft.
Die Vorfreude groß, die Wartezeit lang und die Rasuren für mich leider entäuschend. Trotz unterschiedlicher Klingen und dem Durchprobieren aller Grundplatten, keine, für mich, angenehme Rasur hinbekommen. Daher rote Karte und raus.  Teuflisch

Es gibt so viele gute Hobel auf der Welt; da muss man sich nicht mit dem Mittelmaß rumschlagen. Cool
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 796



« Antworten #14 am: 14. November 2016, 22:56:07 »

Mittlerweile sind wir bei Ende November was die Auslieferung betrifft. Auch gibt es eine wohl eine neue Verpackung - für die 'unboxing' Fetischisten vielleicht interessant... Augen rollen
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS