gut-rasiert
23. September 2017, 07:36:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 30 [31]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Der große Preshave-Thread (welche Produkte taugen was)  (Gelesen 87705 mal)
DDP
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.748


Living in Sin


« Antworten #450 am: 08. Dezember 2016, 21:23:33 »

Die letzten 3 Monate hatte ich das Speick Körperöl als Pre-Shave. Duftmässig wirklich ok, sehr dezent. Die Eigenschaften sind durchschnittlich. Das Bluebeards Revenge bietet mMn einen besseren Hautschutz. Das Speick hilft aber wunderbar bei Muskelkater  Grinsend Nach einem langen Lauf brennen die Wadeln schon mal  Zwinkernd
Gespeichert
Reinhold M.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 435



« Antworten #451 am: 14. M?rz 2017, 14:07:14 »

Habe jetzt meine proraso rot pre leer gemacht und werde definitiv keine pre cremes mehr nachkaufen. Für mich taugen die Dinger nix. Außer gut riechen.

Die prep und 3p die ich noch habe verwende ich weiter Hals handcreme oder im Sommer auch gerne als Kühlung im Gesicht und werde, vor allem die 3p auch weiter als diese nachkaufen
Gespeichert
LeoMinor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 58



« Antworten #452 am: 31. Mai 2017, 00:00:53 »

Nabend allerseits und Grütze ausm Ruhrpott,

ich verwende zu 90% Preshave (Proraso), ob es verwendet werden muss oder nicht, hängt stark vom verwendeten Hobel ab.
Generell bekomme ich mit den meisten Hobeln eine unfallfreie Rasur hin. Gefühlt würde ich aber sagen...die Feuchtigkeit bleibt besser im angeweichten Haar und die Klinge gleitet sanfter.

Alternativ und durchaus ein Versuch wert...Ballistol Universalöl, man(n) als auch Frau, Freundin, Partnerin, Lebensabschnittsgefährtin, Reitbegleitung etc etc etc müssen es mögen. Der Duft von Waffenöl ist halt nicht jedermanns Sache Teuflisch

Gespeichert

Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 289


« Antworten #453 am: 19. Juli 2017, 22:05:13 »

Kokosöl sorgt bei mir für sehr glatte, aber auch sehr gereizte Rasuren.
Das Kokosöl treibt bei mir richtig die Haare aus dem Kanal, weicht aber auch sehr die Haut auf.
Insbesondere am Hals sorgt das für den ein oder anderen  Blutpunkt.
Gespeichert
Monza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #454 am: 20. August 2017, 23:30:40 »

Angeregt durch ältere Beiträge von AndreasTV, der Arztseife als eine Art Pre benutzt hatte, habe ich das auch mal ausprobiert.
Eigentlich benutze ich immer Kernseife zum Duschen und zur Gesichtswäsche. Da aber Kernseife die Haut schon etwas austrocknet, was meiner leicht fettenden Haut eigentlich recht gut tut, dachte ich, dass eine Reinigung des Bartbereichs mit rückfettender Seife sich vielleicht positiv auf die Rasur auswirkt.

Ein besseres Gleitverhalten konnte ich zwar nicht wirklich feststellen, aber ich hatte bei der Rasur den Eindruck, dass der Hautschutz vor der Klinge sich verbessert hatte. Um den ersten Eindruck zu bestätigen, habe ich mir das am heftigst brennende Aftershave, das ich besitze, ins Gesicht geklatscht (Hattric). Es hat jedenfalls weniger gebrannt als sonst. Auch hat es die Haut weitaus weniger ausgetrocknet, als es sonst der Fall war.

Ich werde die Arztseife mal weiter verwenden und schauen, ob ich mir das mit dem Hautschutz und dem weniger Austrocknen der Haut nicht nur eingebildet habe  Zwinkernd


PS: Es gibt ja auch spezielle Preshaveseifen. Wenn ich mir die Inhaltsstoffe von denen angucke, sind das doch eigentlich nur ganz normale Glycerinseifen oder überfettete Seifen, oder? Vielleicht kann ein ambitionierter Seifensieder da etwas zu sagen.



Gespeichert
Seiten: 1 ... 30 [31]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS