gut-rasiert
19. Januar 2017, 12:01:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Identifikationshilfe erbeten - drei unbekannte Hobel aus Konvolut  (Gelesen 656 mal)
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 705


If everything else has failed, read the manual


« am: 15. Mrz 2016, 14:28:02 »

Tag allerseits. Gestern habe ich in einem kleinen Trödel-/Ramschladen eine handvoll alter Gammel-Hobel mitgenommen und heute gereinigt. Bei den dreien hier habe ich keine Ahnung, was das sein könnte:



Ist der Mittlere eventuell ein Rotbart-Butterfly? Hat aber einen komplett glatten Griff, nicht diesen geriffelten wie beim Slim Twist Nachbau.

Der linke Zahnkamm hat unter der Kopfplatte eine Markierung, die mich aber auch nicht weiterbringt. Foren- und Google-Suche ohne Ergebnis
 


Vielleicht hat ja einer von Euch 'ne Idee.  Zwinkernd



 
Gespeichert
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.368


veni, vidi, violini


« Antworten #1 am: 15. Mrz 2016, 14:34:58 »

Der Mittlere müsste ein Astra 901 sein (ein sehr schöner!).
Gespeichert

Gruss, Rainer
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 705


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #2 am: 15. Mrz 2016, 14:49:52 »

Das ging flott, vielen Dank  Zwinkernd  Daumen hoch

Habe allerdings die Schokoladenseite des Astra aufgenommen ... auf der anderen Seite ist leider ein kleiner Riss im Griff. Beeinträchtigt die Funktion aber nicht.
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.733


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #3 am: 15. Mrz 2016, 17:58:40 »

Der rechts abgebildete Hobel mit geraden Schaumkanten dürfte ein alter DDR-Hobel der Marke Golf sein. Den Griff haben verschiedene andere Hobel auch verwendet (Punktal, Sonnal, u.a.).
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
metus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.041


"Kamm hoch"


« Antworten #4 am: 15. Mrz 2016, 18:23:22 »

Hallo,

zum Linken kann ich sagen, dass zumindest der Kopf zu einem Meli 1061 gehört. Ich besitze einen ebensolchen Zahnkamm, wobei mein Exemplar einen anderen Griff besitzt und die Markierung nicht auf der Kopfplatte sondern dem Griff prangt. Leider habe ich sonst keine weitere Information über den Hersteller bzw. diese Marke.

Grüsse, Thomas
Gespeichert

- Klassische Nassrasur est. 2009 -
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 705


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #5 am: 15. Mrz 2016, 18:59:42 »

Der rechts abgebildete Hobel mit geraden Schaumkanten dürfte ein alter DDR-Hobel der Marke Golf sein. Den Griff haben verschiedene andere Hobel auch verwendet (Punktal, Sonnal, u.a.).

Könnte hinkommen - ich lebe ja auf ehemaligem DDR-Gebiet. Da macht es Sinn, dass hier bei Haushaltsauflösungen etc. vorwiegend alte Ost-Gerätschaften auftauchen. Vielen Dank.
Gespeichert
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 705


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #6 am: 15. Mrz 2016, 19:02:57 »

Hallo,

zum Linken kann ich sagen, dass zumindest der Kopf zu einem Meli 1061 gehört.

Danke, Thomas. Meli - da spuckt die Suche auch ein bisschen was aus. Ich hatte Mell gelesen  Zwinkernd Scheint was Tschechisches gewesen zu sein, so wie die Astra Hobel. Und tatsächlich haben die wohl sonst andere Griffe, eher eckig.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS