gut-rasiert
19. August 2017, 16:54:54 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Identifikation meines Messers  (Gelesen 1761 mal)
Dr_Fox
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3



« am: 29. Juni 2015, 02:28:38 »

Alohahe Smiley

Ich habe mir vor 3 Wochen in einem Antik-Shop mein erstes Rasiermesser gekauft. Zum Glück war es auch direkt einsatzbereit.
Nun würde ich aus Interesse natürlich auch gerne wissen, was ich da habe und wie alt es denn nun ist. Im Shop kam mich das gute Stück ganze 10€ ... ich rechne gar nicht mal mit einem methusalemischen Alter, aber wissen würde ich das trotzdem gerne Smiley


Beste Grüße

Dr_Fox


Gespeichert

--------------------------------------------------
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Rasiermesser stumpf
Jos
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.394



« Antworten #1 am: 29. Juni 2015, 14:29:24 »

Hallo,

... ich rechne gar nicht mal mit einem methusalemischen Alter, aber wissen würde ich das trotzdem gerne Smiley

kannst Du aber, etwa 150-200 Jahre. T.R. Cadman & Sons, Sheffield. Schöner Fang, Glückwunsch !
Gespeichert

"Geh Deinen Weg und lass die Leute reden!" Dante Alighieri
tazzman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55



« Antworten #2 am: 02. Juli 2015, 20:26:16 »

Nix für ungut, aber für mich steht auf dem Erl "Bengall", danach kann ich "Car..." lesen, was wohl für carbon steht und drunter "Stee..." = vermutlich Steel

Ergo: Bengall Carbon Stell

Frage an die Profis: Bengall = T. R. Cadman?

Ich lerne gerne dazu...

Gespeichert
Stefan T.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 177


« Antworten #3 am: 02. Juli 2015, 20:48:10 »

@ Tazzman: kleiner Einwand: Am Erl steht "Bengall" und danach wird das kein "Car..." sein sondern ein "Cas...". Das wird für Cast Steel stehen... nur ganz schnell eingeschätzt würde ich es in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts datieren. Wegen dem Cast Steel wohl vor 1830, aber nicht vor 1800 denke ich. Die Angel ist dafür schon zu lang. Und  T.R. Cadman & Sons, Sheffield war der Hersteller der Bengall Messer.  Zwinkernd

@ Dr_Fox: Ein wirklich schönes Messer (vor allem um den Preis)! Mir gefallen ja oft die einfachen Gebrauchsmesser fast besser als so manche herausgeputzten mit extra viel Schnickschnack.
Auf den Fotos lässt es sich nicht all zu gut erkennen, aber unter Umständen solltest du dem Messer noch eine grundlegende aber schonende Reinigung zwecks Rost- und Schmutzentfernung zukommen lassen. Immerhin hat es schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.  Grinsend [Eigenwerbung an:] Wie ich das mache kannst du im Restaurationsteil unter "Wir kochen uns mal schöne Messer" ab Seite 3 lesen.  Grinsend [:Eigenwerbung aus]

Grüße Stefan
Gespeichert

"Jeder tut was er am besten kann. Ich mache nichts"
tazzman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55



« Antworten #4 am: 02. Juli 2015, 22:04:44 »

@ Stefan T.

Vielen Dank... Wie geschrieben, ich lerne immer gerne dazu... Und das ist hiermit passiert...

Ein tolles Forum, vorallem, weil eigentlich immer der Ton stimmt...

Bezüglich Restaurierung wird es von mir in abehbahrer Zeit auch etwas zu lesen geben... Zwinkernd

Euch allen einen wunderbaren Abend...
Gespeichert
Dr_Fox
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3



« Antworten #5 am: 03. Juli 2015, 16:51:37 »

Himmel...

Nice. Ich hätte in der Tat nicht damit gerechnet Smiley
Ich dachte, wenn das für das bissel Geld rausgehauen wird, wird das wohl nix sein... aber dann freuts mich ja doppelt. Smiley

Besten Dank an euch für die Hilfe
Gespeichert

--------------------------------------------------
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Rasiermesser stumpf
strawinski
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.142



« Antworten #6 am: 20. Juli 2015, 07:59:14 »

also ich sage mal das der Preis deswegen so günstig ist, weil es schon sehr herab geschliffen ist. Aber es wird noch seinen Zweck erfüllen.
Gespeichert

Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.
sagroe
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 44


« Antworten #7 am: 23. Dezember 2016, 17:54:27 »

Hallo zusammen,

ich hänge mich mal an diesen bestehnden, länger nicht genutzten Thread dran.

Ich habe bei ebay ein Messer erstanden, welches gestern gekommen ist und heute geschärft und anschließend (mit großem Erfolg  Lächelnd ) in Gebrauch genommen wurde.

Mich würde interessieren, von welchem Hersteller das Messer ist und wie alt es wohl ungefähr ist. Auf der  Klinge (5/8) ist kein Hersteller vermerkt und auch kein Symbol oder ähnliches vorhanden. Auf dem Erl steht lediglich "Best Silver Steel Solingen Germany". Spannender ist hier vermutlich die Schale. Hier ist als Relief ein Adler mit zwei Köpfen abgebildet, der ein Rasiermesser in den Fängen hält.







Ich freue mich, falls Ihr Informationen für mich habt.

P.S.: Das Messer hat knapp 28 EUR gekostet.
Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.471



« Antworten #8 am: 23. Dezember 2016, 21:51:37 »

ich glaub, ich hab ein Wacker 5/8 mit identischer Klinge.
Das war diese 1935-Serie, wenn ich mich recht erinnere (alte Rohlinge, super Vorkriegsqualität!)
Auch unser Forumsmesser 2012 hatte mMn diesen Rohling.

Edit.: Hab grad mal nachgeschaut: Auch ein 5/8 Bethlehem, ebenfalls ein herausragender Rasierer,
wurde offenbar aus diesem Rohling gefertigt.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2016, 22:00:40 von Lu-Ku » Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.939



« Antworten #9 am: 23. Dezember 2016, 22:41:30 »

Ich glaube es ist ein Friedrich Ern & Co Solingen-Weyer.

Grüße

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.471



« Antworten #10 am: 23. Dezember 2016, 23:13:48 »

da liegst du absolut richtig! Daumen hoch
Aber warum steht davon nix auf der Klinge?
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2016, 23:17:37 von Lu-Ku » Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
sagroe
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 44


« Antworten #11 am: 23. Dezember 2016, 23:20:33 »

Vielen Dank für die Hinweise! Ich habe mir gerade mal den Thread zu Friedr. Ern & Co. angeschaut.

http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,24271.0.html

Ich glaube, Eure Vermutung stimmt. Zumal auch als Markenname "Doppeladler" aufgeführt wird... das würde ja sehr gut passen.
Habt Ihr eine Idee, was das Herstellungsjahr anbelangt?
Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.471



« Antworten #12 am: 23. Dezember 2016, 23:23:37 »

schau mal hier:

http://www.strazors.com/index.php?id=400&doc=fried_ern_and_co_garantie_weyer_solingen_
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
sagroe
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 44


« Antworten #13 am: 23. Dezember 2016, 23:44:34 »

Hi Lu-Ku, ja da ist ja auch exakt das Bild, welches als Relief auf der Schale zu finden ist. Also: Einwandfrei identifiziert!  Lächelnd
Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.052


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #14 am: 24. Dezember 2016, 00:08:34 »

Ist nichts ungewöhnliches wenn mal nix auf der Klinge steht, gerade die Messer nach England hatten öfters mal nix drauf stehen, auch beim anderen ERN erkennt man das meist nur an Details.
Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS