gut-rasiert
29. April 2017, 19:24:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 70   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Welche Abfolge von Hobel habt ihr euch zugelegt?  (Gelesen 79493 mal)
Bartagame
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 590

Valeriana Celtica -Fan


« am: 22. Oktober 2007, 18:52:08 »

Mit diesem Thread möchte ich erfahren, in welcher Reihenfolge ihr euch welche Hobel zugelegt habt um den Traumhobel zu finden. Selten hat man mit dem ersten Hobel schon den perfekten gefunden. z.B. Gründlich genug und noch sanft genug, etc etc.
Das Ziel ist es für Beginner viele Nachkäufe unnötig zu machen. (ich weiß das spricht hier nicht die Sammler an;) )
ich  selbst habe z.B. hartes Drahthaar und war Hobelanfänger mit etwas zimperlicher Haut.
So fing ich nach kurzer Zeit mit einem WC mit einem Gillette anno 1957 an. Der war sanft und schön, aber für mein hartes Haar war er nichts. Ich musste zu oft über eine Stelle bevor es gründlich war. Außerdem rasiere ich nicht jeden Tag, und dann war der Seifenspalt vom Gillettte schnell zu.

also kam der 37c: Der ist super und ich war der Meinung das wäre es! Nun lese ich, dass er vielleicht nicht die beste Mischung aus Sanftheit und Gründlichkeit ist. Ich kann mich damit höchstens alle 2 Tage rasieren.

Auf meiner Liste stehen nun noch
: der 38c, weil der durch sein gewicht ja sehr gründlich sein soll, aber sanft
der Progress, der durch eine Verstellung mal gründlicher mal sanfter kann
der Futur: agressiver als der 37, ist der Gute auch nicht, aber vielleicht macht auch hier "das Verstellen" die Musik

Ich bitte hier nicht um eine Kaufempfehlung sondern um euren Werdegang, und was ihr heute anders machen würdet. Vielleicht mit kurzer Begründung.
ich harre der Dinge Zwinkernd
Gespeichert
Platzger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.954



WWW
« Antworten #1 am: 22. Oktober 2007, 19:14:37 »

Ich habe ebenfalls mit dem 57-Gillette angefangen. Ging von anfang gut, wollte aber noch was schwereres testen. Dann kam der Edwin Jagger Chatsworth, mit dem wurde ich absolut happy. Brauchte eigentlich auch nicht mehr weiter zu suchen, aber dann sah ich auf einmal den Edwin Jagger Bulbous und da konnte ich nicht wiederstehen (obwohl der Kopf ja identisch ist). Bei diesen 3 ist es bis heute geblieben. Für mich kommt in Zukunft wohl nur noch ein Joris mit Zahnkamm in Frage.
Gespeichert

Good, cheap, beautiful - pick only two
kretzsche
Gast
« Antworten #2 am: 22. Oktober 2007, 19:53:13 »

Erst ein WC, zum anfixxen und dann sofort 2 Adjustable, ein 61er und ein 66er Slim. Sind für mich gut geeignet und alles funktioniert prächtig, Klingen und Seifen werden noch getestet...
Gespeichert
budweiser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 352


« Antworten #3 am: 22. Oktober 2007, 19:57:02 »

Mein erster Hobel war der Wilkinson Classic. Allerdings war der von Anfang an nur als Testhobel gedacht, weil ich keine Vorstellung davon hatte, wie sich das Hobeln so anfühlt und ob ich damit klarkomme.

Der erste "echte" Hobel war - nach intensivem Studium im NR-Forum - der 34 c, der ja gerne als Einsteigerhobel bezeichnet wird. Mit dem bin ich auch schnell gut klargekommen und habe gute Resultate erzielt. Danach kam ein kleines Intermezzo mit dem 37 c, den ich allerdings schnell weider verkauft habe, da ich mit dem nicht zurechtgekommen bin.

Schließlich bin ich bei meinem Liebling, dem Progress, gelandet, der heute meine absolute Nr. 1 ist.

Als nächstes habe ich mir noch zwei Adjustble zugelegt, einen Fat Boy und einen Slim Boy. Auch der Fat Boy ist ein Spitzenhobel, kommt nach meinem Empfinden jedoch nicht an den Progress heran.


Gruß

Achim
Gespeichert
H. Herdick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.224



« Antworten #4 am: 22. Oktober 2007, 20:00:53 »

Hallo,

VorvViele, viele Jahre her einen Gillette (war noch ein Teenager, ahum.....). Wo der bloss Steckt?

Danach Systemies, na ja  Traurig.

Dann wieder aufs Neu angefangen (in den Reihenfolge):

Merkur Vision
Merkur 23c und 33c
Fat Boy
kommt noch ein Arabischer Hobel hinzu.

Bis jetzt auf Platz 1: der Vision (gründlichkeit, schnelligkeit, Spass und mit dem kann ich mich am Einfachsten rasieren)

Gruss,

Hermann
Gespeichert

Schönen Gruss,
Hermann

--------O rijkdom van het onvoltooide.--------
günni
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.192


Viva Colonia


« Antworten #5 am: 22. Oktober 2007, 20:09:04 »



1. Hobel:  23c; absolut zufrieden

2. Hobel: Gilette Adjustable; ganz und gar nicht zufrieden, behalte ihn aber, weil er aus meinem Geburtsjahrgang ist

3. Hobel: Progress 500; wird im Prinzip täglich genutzt, bin mir aber nicht sicher ob mir der 23c nicht doch besser gefällt

- demnächst werde ich mir mal einen 34c, also den kleinen 23c besorgen

- vielleicht auch mal einen Jagger oder Joris

Günni
Gespeichert

"Et hät noch immer jotjejange"  Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' 4292/4 Cocobolo
Baas vant Spill
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 958



« Antworten #6 am: 22. Oktober 2007, 20:40:37 »

Schöner Thread!

Meine Abfolge:
1. Gillette 1957
2. Merkur 38 C
3. Merkur Progress
4. Gillette Adjustable (Der mit dem langen schwarzen Griff)

Meine Favoriten:
Absolut Nr. 1: Der Progress
Auf der Nr. 2: Der Gillette 1957
Gespeichert
STIFFupperLIP
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 827


Boots 2 Asses


« Antworten #7 am: 22. Oktober 2007, 20:45:09 »

Durch das NRF bin ich direkt zum Progress gekommen und absolut zufrieden, mehr brauche ich nicht. Zwinkernd

Den Mulcuto Schrägschnitt habe ich mir wegen des günstigen Preises zugelegt und bin von seiner Gründlichkeit und Sanftheit positiv überrascht.

Den Fatboy wollte ich einfach wegen seines Kultstatusses und der Butterfly-Mechanik, dass es noch einer aus meinem Geburtsjahr wurde, ist doppelt schön.

 Afro Mal schauen, was da noch so kommt...
Gespeichert

Qapla'


eat sleep conquer repeat
Alfred
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.259



WWW
« Antworten #8 am: 22. Oktober 2007, 21:02:53 »

Begonnen hat alles 1989 in einem US-Drugstore:

Gillette Adjustable Black Handle
Merkur VISION
Merkur 34
Merkur Futur
Merkur Progress
Edwin Jagger
Merkur Reisehobel
Gillette Adjustable Slim Handle
Gillette Adjustable Fat Boy
Merkur 37
div. Reisehobel - 2x Gillette
Toggle

« Letzte Änderung: 22. Oktober 2007, 21:05:53 von Alfred » Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 7.610



« Antworten #9 am: 23. Oktober 2007, 06:40:45 »

Zuerst ein Gillette Super Speed, dann ein 34c und dann weiß ich es nicht mehr. Es kamen und gingen zuviele  Zwinkernd
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.083



« Antworten #10 am: 23. Oktober 2007, 10:44:17 »

1. Gillette Adjustable Slim, verchromt K 1
2. Gillette Adjustable Slim, verchromt N 2
3. Gillette Adjustable Fat Boy, verchromt E 1
4. Gillette/Rotbart starrer Dreiteiler, keine Ahnung welches Modell
5. Gillette Reisehobel
6. Gillette/Rotbart anderer starrer Dreiteiler, keine Ahnung welches Modell
7. Rotbart Mond, starrer Dreiteiler
8. Gillette Adjustable Slim, gold H 2
9. Gillette Adjustable Fat Boy, gold F 4

Adjustable FOREVER, YEEEEHHAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRR!
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #11 am: 23. Oktober 2007, 11:46:02 »

Angefangen mit einem Gillette Butterfly mit blauem Griff

Später 23c, 34c, Progress und ein Slim
Gespeichert
michi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187



« Antworten #12 am: 23. Oktober 2007, 12:38:51 »

1. WC
2. 34 C
3. Adjustable
4. Adjustable
5. Progress
6. Futur
7. ?
8.?
tbc... Grinsend


Ich habe mich in der Merkur Modellreihe immer weiter nach oben gesteigert, muss aber jetzt sagen, dass ich den Gipfel für mich erreicht habe. Den Sprung zum Vision werde ich nicht mehr machen, da ich mit dem Futur vollumfänglich zufrieden bin.
Gespeichert

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuß. Der Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Bezogen auf Nass- und Trockenrasierer ;-)
henning
Gast
« Antworten #13 am: 23. Oktober 2007, 12:48:21 »

Hallo, da kann ich nur noch knapp den Anfang nachvollziehen:

1. 57'er Gillette Reisehobel, den ich wieder verkaufte, da zu leicht und zu ungründlich.

2. Merkur 23c, den ich kaum noch benutze, weil die Nachfolger besser sind.

3. Dicker EMIR-Hobel aus den 30 - 50'ern?

4. Futur, den ich wegen seinen Eigenschaften liebe, außer dem schrecklichen Aussehen.

5. Alter Erfa, wegen seiner sanften Gründlichkeit.

6. Progress, wegen seiner noch gründlicheren Sanftheit.
Gespeichert
babypo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 105


...3....2.....1.....MAINZ!


« Antworten #14 am: 23. Oktober 2007, 14:59:04 »

Wenn man mal so drüberschaut, haben doch viele mit dem '57er angefangen. So auch ich....
Was ich wirklich erstaunlich finde, ist, daß jeder ihn als sehr sanften Hobel empfindet, es aber dann doch keinem genug damit war und alle weierversucht haben.
Nach dem Gillette legte ich mir einen 23C zu, danach einen Futur und einen 34C. Es kamen noch so einige Gillettes aus der Bucht dazu, darunter auch ein paar Adjustables.
Schlussendlich habe ich mir dann auch noch einen Progress gekauft, bei dem ich auch bleiben werde zusammen mit den Adjustables.
Gespeichert

How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck would chuck wood
Seiten: [1] 2 ... 70   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS