gut-rasiert
22. Januar 2018, 12:44:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 10 [11] 12   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gillette Fusion Flexball  (Gelesen 21503 mal)
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.240


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #150 am: 04. Februar 2016, 19:36:35 »

...
Teile der Forumsleitung sind bereits assimiliert, nach meiner ersten Flexball-Rasur wachsen mir bereits die ersten kybernetischen Schaltkreise und in 2 Jahren rasieren sich alle Forianer nur noch fremdgesteuert mit dem Fusion ...  Schockiert Schockiert Schockiert Teuflisch


´n Abend Smiley.
Na - ich denke ganz so Schlimm wird´s schon nicht werden.

MfG

Andreas
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.730



« Antworten #151 am: 18. Februar 2016, 18:55:45 »

Sag mal Andreas, welches Modell genau hast Du mir da eigentlich geschickt? Ich blick ja nicht mehr durch bei all dem Pro/Flex/Schield ... (die Flexbälle, die ich bisher immer gesehen habe, waren orange).
Nur damit ich nicht noch im falschen Thread über den falschen Rasierer mit falscher Klinge berichte Grinsend.

Dem ersten Eindruck nach wirkt er auf jeden Fall schwerer und griffiger als mein Fusion-Griff 1.Generation.
Gespeichert
nero
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 575



« Antworten #152 am: 18. Februar 2016, 19:54:23 »

Nur mal so am Rande, habt ihr schon vom neuen Gillette Venus "Swirl" gehört?
Das ist ein Frauenrasierer, der ebenfalls einen Flexball besitzt:
http://www.gillettevenus.de/de-DE/products/collection/Swirl/
Auf diese Weise wird bestimmt auch bald der "Gillette Body" für den Mann modifiziert.

Mit Swirl geht´s leichter...ach ne, das war ja was anderes  Grinsend
Gespeichert

Löppt!
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.240


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #153 am: 19. Februar 2016, 03:56:08 »

...
Nur damit ich nicht noch im falschen Thread über den falschen Rasierer mit falscher Klinge berichte Grinsend.

Dem ersten Eindruck nach wirkt er auf jeden Fall schwerer und griffiger als mein Fusion-Griff 1.Generation.


Guten Morgen, Daniel / Gemeinde Smiley.
Dein Griffstück ist Das vom "... ProGlide Flexball 'Chill'" - deshalb in diesem sanftem Bleue gehalten Zwinkernd. Aber bis auf die Farbgebung sind die "Flexball" - Griffstücke Identisch Zwinkernd. Der Klingenblock ist ein normaler "... ProGlide".

Die normalen "... ProGlide" - Griffe wiegen 38 Gramm, die "... Flexball" - Griffe aufgerundet 10 Gramm Mehr Zwinkernd; der "mittlere" Griffteil ist etwas Dicker ausgestaltet plus halt diesem "Flexball".

MfG

Andreas
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.730



« Antworten #154 am: 19. Februar 2016, 12:24:56 »

Alles klar, Danke Dir.
Gespeichert
Löwenküsser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 676


Wo gehobelt wird, fallen Haare.


« Antworten #155 am: 22. Februar 2016, 23:43:30 »

Hallo,

vor 6 Tagen habe ich in einer Drogerie den Gillette Fusion Flexball für 3,20€ entdeckt und ihn einfach mal mitgenommen ! Ein Griff nebst 2 Klingen waren diesem Set enthalten, und ich muss gestehen: Ich bin begeistert  Lächelnd!
Ich rasiere mich seit 5 Tagen mit ihm und möchte im Vergleich zum Klassischen Hobel dem System-Rasierer keine negativen Aspekte gegenüber bringen  Zwinkernd...selbst in der Nachhaltigkeit der Rasur schlägt er sich ebenbürtig im Vergleich zum Hobel....bei gleicher Prozedur (Pre-Shave und RS/RC)!
Ich bin mir noch nicht sicher, aber meine Haut spricht dafür......ich gebe dem Gillette Fusion Flexball, ein klares "JA"!

Einfach und sanft, oder auch : Einfach sanft......
Gespeichert

Wer meine Rechtschreibung schon schrecklich findet, der sollte mich erstmal reden hören!


Gruß, Stefan
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.240


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #156 am: 23. Februar 2016, 04:03:07 »

Hallo,

... den Gillette Fusion Flexball für 3,20€ entdeckt und ihn einfach mal mitgenommen ! Ein Griff nebst 2 Klingen waren diesem Set enthalten, ...
...
Einfach und sanft, oder auch : Einfach sanft......


 Schockiert Schockiert Die Drogerie möchte ich Hier haben ... Daumen hoch.

Guten Morgen Smiley.
Für den Preis würde ich an Deiner Stelle noch ein paar Stück bunkern Zwinkernd - Günstiger dürften die Klingenblöcke nicht zu haben sein.
Egal ob nun "nur" "... ProGlide" oder "... Flexball" - meine Hobelzeit ist seit dem Gebrauch dieses Systemies auf sehr wenige Anwendungen zusammen-geschmolzen  angel.

MfG

Andreas
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.730



« Antworten #157 am: 27. Februar 2016, 10:54:13 »

Nachdem ich über eine Woche um den von Andreas gespendeten Flexball rumgeschlichen bin, habe ich letzte Nacht die erste Fusionierung seit schätzungsweise 7 oder 8 Jahren in Angriff genommen.

An meinem grundsätzlichen Urteil hat sich auch nach all den Jahren nichts geändert: Das ist nichts für mich!

Hauptgrund meiner ablehnenden Haltung ist nach wie vor der extrem weich federnde Aufhängungsmechanismus, der ja schon mit dem Mach3 eingeführt wurde.
Vor allem am Hals habe ich ein paar 'Mulden und Täler', deren Stoppeln nur mit kontrolliertem, gezieltem Drücken erfasst werden können. Da durch die Knautschzone des Fusion ein solches quasi unmöglich ist, mußte ich die Haut ziemlich extrem und umständlich spannen und ziehen, um überall dran zu kommen. Die Größe des Klingenbretts tritt hierbei noch erschwerend hinzu.

Überhaupt habe ich dadurch nie das Gefühl, eine wirkliche Kontrolle über das Geschehen zu haben. Im Auto-Jargon würde man von 'mangelndem Grip' sprechen. Das Ganze erinnert mich eher an eine Schlitterfahrt auf Schnee mit Sommerreifen.
Einzig die rückseitige Präzisionsklinge hat mich positiv überrascht. Für Feinarbeiten unter der Nase oder an den Koteletten wirklich brauchbar.

Meine kürzlich geäußerte Erinnerung an das gute Zurechtkommen mit Mehrtagebart muß ich auch etwas einschränken. Da man die Klinge vom Prinzip der Aufhängung her gefühlt mehr mit dem Griff hinter sich her zieht denn führt, hat es beim Dreitagebart doch öfter mal gezerrt und gestottert. Zwar weder unangenehm noch schmerzhaft, aber das hatte ich leichtgängiger im Gedächtnis.

Außerdem war eine verblüffend schnelle Neigung zur Verstopfung vorhanden und ich mußte relativ oft spülen. Möglicherweise lag das auch an dem Schaum-Schleim-Gemisch, da der Gleitstreifen doch recht viel abgesondert hat. Ein weiterer Minuspunkt. Ich hatte einige Schleimfäden im Gesicht und mußte am Ende der Rasur tatsächlich einen Waschlappen zur Hand nehmen, um alles restlos aus dem Gesicht zu kriegen. Nur mit Wasser und Händen wie sonst hat nicht gereicht.
Aber wahrscheinlich ist das nur bei den ersten 1, 2 Rasuren so, oder? Oder liegen die Proglide-Klingen noch enger beisammen als früher bei den normalen Fusion?

Eine gesteigerte Gründlichkeit, wie dem Fusion oft attestiert, konnte ich leider auch nicht feststellen. Aber ich bin mir sicher, daß sich da noch einiges rausholen ließe. Ich weiß ja, auch die jeweiligen Systemies erfordern eine entsprechende Technik und Übung!

Positiv hervorheben möchte ich den Griff. Der 'ProShield Chill' fasst sich sehr gut an und liegt mit seinen 45g gut in der Hand.
Den Flexball habe ich weder positiv noch negativ wahrgenommen. Ich werde die Klinge demnächst noch auf meinem alten Fusion-Griff probieren, vermute aber keinen nennenswerten Unterschied.

Trotzdem mein Gesamteindruck alles andere als begeistert ist, bin ich Andreas dankbar, daß ich mich mal wieder 'Up to date' bringen konnte. Zwinkernd Solche Tests sind auf jeden Fall immer hilfreich, um sich in unseren ganzen Rasierzirkus zu verorten!

Zumindest weiß ich jetzt wieder einmal mehr, daß und warum ich da zuhause bin, wo ich es bin: Bei meinem Contour und den Hobeln. angel

Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.240


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #158 am: 28. Februar 2016, 03:53:51 »

Moin Smiley.
Tja, Daniel - das Moderne ist halt nicht Jedermanns Sache Zwinkernd, macht doch Nichts.

MfG

Andreas
Gespeichert
Löwenküsser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 676


Wo gehobelt wird, fallen Haare.


« Antworten #159 am: 02. M?rz 2016, 23:59:25 »

Hallo,

seit 10 Tagen nutze ich den Gillette Fusion Flexball nun, und ich kann kein Verschleiß des Klingenblock feststellen! Mein Ziel sind 90 Tage...und ich werde es "durchziehen"  Zwinkernd.

Ich muss ehrlich gestehen, zur Zeit habe ich keine Lust mehr auf einen Hobel. Mag aber auch dem Ehrgeiz geschult sein, das ich mein Ziel erreichen möchte, aber durch den Flexball habe ich jeden Morgen eine gleiche Rasur....nur die RS/RC bzw. RP wechsel ich öfter und empfinde dieses als große Entspannung !
Zur Zeit passen meine Rasuren einfach....
Gespeichert

Wer meine Rechtschreibung schon schrecklich findet, der sollte mich erstmal reden hören!


Gruß, Stefan
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.730



« Antworten #160 am: 03. M?rz 2016, 03:27:46 »

Klare, dogmafreie Ansage. Daumen hoch
Gespeichert
Löwenküsser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 676


Wo gehobelt wird, fallen Haare.


« Antworten #161 am: 11. M?rz 2016, 23:48:45 »

Hallo,

ich musste meinen "Test" nach 16 Rasuren leider unfreiwillig abbrechen  Verlegen! Nicht der schärfe oder Sanftheit wegen, aber es bildeten sich kleine Rostpunkte auf meinem Klingenkopf  Schockiert? Gern hätte ich euch diese via Foto gezeigt, aber meine Kamera spielt da nicht mit...sie will nicht den Fokus auf´s wesentliche lenken  Grinsend!
Zwar ist der Klingenkopf in der 16ten Rasur noch zu gebrauchen, aber das Defizit bzw. Rost möchte ich nicht in meinem Gesicht haben haben  Augen rollen!
Schade eigentlich, es hätte zwischen uns eine "Liebe" werden können....na ja, ich gebe dem Flexball aber noch eine Chance ! Vielleicht liegt es ja auch nur an dem Klingenblock, da er ja dem Paket bei lag....ungünstige Charge oder so?!?!
Aber erstmal halte ich vom Fusion Abstand  Traurig!

P.S. wen dieses Thema mit Rost an dem Klingenblock gern weiter ausschweifen möchte oder mir nicht glaubt und eine entsprechende Kamera hat um es sichtbar zu machen, der melde sich bei mir....ich schicke denjenigen gern den Klingenblock zu!
Oder wir kommen hier auf "des Rätsels Lösung!?!
Gespeichert

Wer meine Rechtschreibung schon schrecklich findet, der sollte mich erstmal reden hören!


Gruß, Stefan
Barnie
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 330



« Antworten #162 am: 12. M?rz 2016, 01:49:51 »

Ich glaub's Dir, wenngleich es etwas ungewöhnlich ist. Denn selbst wenn die Klinge aus nicht rostfreiem Stahl ist/wäre, so sind doch alle Klingen heute irgendwie beschichtet. Und diese Beschichtung ist - unter den ganzen anderen Eigenschaften, die sie bieten soll - auch Rostfrei. Egal, ob Platin, Teflon oder was weiß ich. Also muß irgendwas die Beschichtung zerstört haben, falls die Klinge selbst nicht schon Rostfrei ist.
Möglich wäre ein Herstellungsfehler. Alternativ: Was hast Du mit dem Klingenblock angestellt?
Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.240


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #163 am: 12. M?rz 2016, 07:42:30 »

Moin Moin Smiley.
War nicht schon einmal vor längerer Zeit zu lesen das ein "Fusion ..." - Klingenkopf bzw. dessen Klingen rosteten?
Persönlich nutze ich ja die jeweiligen Klingenköpfe ("Fusion" & Neuere) im Schnitt 2 bis 3 Monate am Stück - ohen genannte Auffälligkeit.
Auch ohne das bei mir z. Bspl. obligatorische Zitronensäurebad - neben dem normalem, gründlichem Ausspülen - war / ist bei mir bis Dato keine solche Erscheinung aufgetreten  Huch.
Würde daher einfach mal auf einen Fehler während / in der Produktion schließen wollen ...

MfG

Andreas
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 817



« Antworten #164 am: 13. April 2016, 20:48:08 »

Also Rost hatte ich noch nie. Selbst bei den Klingen die seit Monaten in dem Spender im Bad auf einen Restverwertung (zB für unter der Dusche) warten nicht.

Heute habe ich den Flexball auch wieder bemüht, war vom 39C, den ich die letzten 5 Rasuren genutzt hatte, irgendwie gelangtweilt - und es musste schonend und schnell gehen.
Und das tat es auch. Gefühlt recht glatt nach meinen üblichen 2.5 Durchgängen. Aber nur ein paar Stunden, also nicht so nachhaltig, dass ich befriedigend noch über den nächsten Tag käme.

Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber einen Rockwell 6 zu viel als zu wenig;-)
Seiten: 1 ... 10 [11] 12   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS