gut-rasiert
23. November 2017, 16:03:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Düfte, die der Nassrasierer kennen sollte  (Gelesen 9721 mal)
kimeter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.608


« Antworten #45 am: 31. Oktober 2017, 14:26:03 »

Volle Zustimmung! Erscheint ein neuer Beitrag, wird er direkt gelesen.  


@baknip
Hast Du auch "leichtere" Düfte, wie zum Beispiel Acca Kappa White Moss? Kennst Du etwas vergleichbares? Solltest Du mal einen Duft vorstellen der in diese Richtung geht, würde mich das sehr freuen.

-Andreas
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2017, 14:31:08 von kimeter » Gespeichert
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.040



« Antworten #46 am: 31. Oktober 2017, 14:40:04 »

@baknip, ich lese Deine interessanten Parfümkommentare mit grossem Genuss.  Daumen hoch

Genau!
Aber dieser macht jetzt nicht wirklich Lust, ihn zu testen  Zwinkernd

Grüße

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Hobel Stef
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 333


« Antworten #47 am: 31. Oktober 2017, 15:15:20 »

@baknip, ich lese Deine interessanten Parfümkommentare mit grossem Genuss.  Daumen hoch

Dem kann Ich mich auch nur voll und ganz anschliessen. Ich finde es sehr spannend wie jemand derart facettenreich Düfte beschreiben kann und freue mich schon auf die kommenden Beiträge!
Gespeichert
Oberloser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.076


Gut rasiert - gut gelaunt !! (Rotbart anno 1954)


« Antworten #48 am: 12. November 2017, 11:48:40 »

@baknip
Hast Du auch "leichtere" Düfte, wie zum Beispiel Acca Kappa White Moss? Kennst Du etwas vergleichbares? Solltest Du mal einen Duft vorstellen der in diese Richtung geht, würde mich das sehr freuen.

Unser Maître des Parfums baknip wird dir sicher noch antworten, Andreas.
Einstweilen könntest du im Body Shop mal das vergleichsweise preiswerte  White Musk EdT testen. Dieser elegante Unisex-Duft verkörpert das, was ich als "leicht" interpretiere, will sagen: er ist um einiges dezenter - die Sillage ist nicht so intensiv wie beim Muschio Bianco und auf meiner Haut auch nicht so lange wahrnehmbar. Gleichwohl entfacht er bei mir auch dieses Gefühl von Sauberkeit und Frische, es gibt ihn auch als EdP und er ist zu jedem Anlass tragbar.
Gespeichert
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 937


« Antworten #49 am: 12. November 2017, 12:38:03 »

Hast Du auch "leichtere" Düfte, wie zum Beispiel Acca Kappa White Moss? Kennst Du etwas vergleichbares? Solltest Du mal einen Duft vorstellen der in diese Richtung geht, würde mich das sehr freuen.

Lieber kimeter, lieber Andreas - einen direkt mit White Moss vergleichbaren Duft kenne ich nicht. Bei mir aktiviert Acca Kappa die Assoziation Baumwollwäsche nach dem klassischen Stärken und Bügeln. Frisch, rein, sauber wie Bettwäsche in der Manglerei (in dem kleinen Betrieb in der Nähe meines Büros, an dessen offenen Fenstern ich täglich vorbeigehe, wird direkt an einer riesigen alten Miele-Mangel geraucht (!), doch der Zigarettenqualm geht am Fenster im warmen Wäscheduft unter).

Gut gemachte Sauber- und Waschmitteldüfte, die an sich auch in diese Richtung gehen, gibt es  einige. Mir gefallen beispielsweise Aqua Universalis Forte bzw. Aqua Universalis (Kurkdjian), Chemise Blanche (LM Parfums) oder Anyway (Juliette Has A Gun). Allerdings gehört zu diesen Düften eine cremige Komponente. White Moss hat dagegen obenauf etwas Kühles, das den Eindruck von Gebirgsbach oder Eiswürfel erzeugt und den Korpus von der ersten Minute an bis zum Ausklingen begleitet. Er ist es wohl auch, der das Acca Kappa auf der Haut auch nach Stunden so frisch rüberkommen lässt, wenn der Duft nur noch leicht wahrnehmbar ist.

Denke, dass ist es auch, was White Moss bei Männern beliebt macht, während andere Sauberdüfte mehr in die feminine Richtung geschoben werden. „Natürlich“ riecht für mich bei White Moss übrigens nichts, das ist für meine Nase ein rein synthetisch anmutender Duft, der seine empfundene Natürlichkeit durch Assoziation erhält. Die Duftpyramide ist für mich reine Fiktion. Doch was juckt das, wenn so was Feines rauskommt.

Habe mich mit dem guten Guilty darüber unterhalten, was jemandem, der White Moss ernsthaft mag, noch gefallen könnte. Herausgekommen sind zwei schnörkelfreie Düfte, die einen Test wert sein könnten:



Cartier Declaration: Ich habe hier einen älteren Flakon und nun mehrmals die Parallelprobe zu White Moss gemacht. Ignoriere den unschönen Flakon mit dem unpraktischen Sprüher und auch den Hersteller: Auf der Haut kann das mir vorliegende klassische Declaration Eau de Toilette ohne weitere Namenszusätze eine Sauber- und Frisch-Aura schaffen, die Gefallen könnte.

Gendarme von Gendarme: Das Ding war angeblich bei den Amis mal recht angesagt, weil es wohl ohne allergene Inhaltsstoffe ist/war und niemanden nerven sollte. Neuer Name ist Gendarme Classic und ich hoffe, die haben nur den Namen und nicht den Inhalt geändert. Ist etwas weicher als das Acca Kappa.


Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 937


« Antworten #50 am: 17. November 2017, 18:33:05 »


Lust auf ein fast immer tragbares Eau de Fougère-Cologne für nach der gepflegten Nassrasur? Dann könnte ein Blick auf die grüne Insel und die Töpfe der Fragrances of Ireland lohnen. In einem davon braut man Patrick, eine Art „Sir Irish Moos“ - nur in authentisch und wirklich von dort. So frisch-würzig, so klassisch, so leicht riecht das.



Schnörkellos und ungezwungen wirkt Patrick zwischen all den namhaften Traditionsherrendüften. Die Mixtur machen vor allem Kräuter, Moose und Vetiver aus. Und weil drin ist, was draufsteht, meine ich im Hintergrund ein Bisserl typische Cologne-Basis à la 4711 aufzuschnappen. Das väterliche Patrick macht also weder Creed Green Irish Tweed Konkurrenz noch modernen Frischedüften.
Der Flakon in Flachmannanmutung ist ebenso geraderaus wie die einfache Umverpackung. Das ganze gibt’s für ehrliche unter 30 Euro direkt von der Insel geliefert, und inzwischen auch von einigen Versendern.

Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
Platzger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.958



WWW
« Antworten #51 am: 18. November 2017, 09:23:54 »

baknip, wie immer wunderbare Duftbeschreibungen. Vielen Dank, dass du dir immer die Zeit dafür nimmst.
Gespeichert

Good, cheap, beautiful - pick only two
Seiten: 1 ... 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS