gut-rasiert
21. Januar 2018, 13:31:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Änderungen im Admin- und Moderatoren-Team


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 8   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Das Monatssetup  (Gelesen 8700 mal)
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 938


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #15 am: 22. April 2014, 14:38:48 »

Aber im Ernst.
Die Nassrasur habe ich von einem notwendigen Übel zu einem Hobby gemacht.
Und als genau solches betreibe ich es auch. Deswegen finde ich, hatten alle Vorschreiber auf ihre Weise Recht und erkenne so einige Vorgehensweisen auch bei mir wieder. Gott sei Dank sind wir aber auch alle Individuen und als solche soll auch jedes(r) seinen Weg finden.  Lächelnd
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #16 am: 22. April 2014, 14:45:52 »


Stimmt.
Es wird sicherlich niemand Karten kaufen wollen, um Dir beim Rasieren zuzusehen.  Grinsend
Niemand, der bei Verstand ist, würde das tun!
...was ich allerdings gerne mal sehen würde, wäre die "3-Promille-Roedter-Rasur". Dafür würde ich auch Karten kaufen.... Teuflisch
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
shavior
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 619


« Antworten #17 am: 22. April 2014, 16:35:17 »

Geschwurbel über geschwurbel, ich hatte eigentlich gedacht/gehofft das soll ein "Rasur des Monats" Thread werden, und in dieses Threadlein darf dann jeder nur einmal im Monat posten und zwar darüber auslassend was er diesen oder letzten Monat für ein Setup hatte.  angel
Gespeichert
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 938


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #18 am: 22. April 2014, 16:43:36 »

Geschwurbel über geschwurbel...
Stimmt auch wieder.  Smiley
Also, die Idee, sich mal für einen Monat auf ein bestimmtes Setup festzulegen ist sicherlich nicht schlecht. So lernt man die Hard- und Software und auch den eigenen Umgang damit richtig kennen.  Zwinkernd
Wenn es mich mal packt, werde ich das auch einmal machen.  Grinsend
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.035



« Antworten #19 am: 22. April 2014, 16:44:47 »

Dann gibt es aber nur wenige, die überhaupt was rein schreiben würden. Wie viele haben denn ein Setup, das sie über einen Monat oder länger beibehalten? Wäre mal interessant zu erfahren.
Gespeichert
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #20 am: 22. April 2014, 17:08:53 »

Geschwurbel über geschwurbel, ich hatte eigentlich gedacht/gehofft das soll ein "Rasur des Monats" Thread werden, und in dieses Threadlein darf dann jeder nur einmal im Monat posten und zwar darüber auslassend was er diesen oder letzten Monat für ein Setup hatte.  angel

Das schließt ja nicht aus, dass generell über die Sinnhaftigkeit eines über einen Monat oder länger gleichbleibenden setups diskutiert wird.
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #21 am: 23. April 2014, 12:55:07 »

Frei nach Adenauer ("Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern!") möchte ich mir, nachdem sich mein Unterbewusstsein ausführlich mit der Problematik auseinandergesetzt hat,
ebenfalls ein Monats-Setup auferlegen. Ich verpreche mir davon, Lehrreiches über die Beschaffenheit meiner Haut zu erfahren, da sie wohl während dieses Monats die einzige Variable sein wird...
Hier die Konstanten:
Warmes Wasser,
Speick-Öl unter American Crew moisterizing shaving cream, 
diese wird mit der Hand einmassiert bis die Kühlwirkung eintritt, dann Alvarez Gomez RC obendrauf, weil sie so toll ist und ich keinen ganzen Monat darauf verzichten möchte
(Die Idee, die Crew brushless sozusagen als preshave zu benutzen hab ich von badger&blade geklaut und für gut befunden...).
Fatip Grande mit Sputnik

Hinterher wird dann schon AS-technisch etwas variiert, aber dann ist die Birne ja bereits geschält...

Ach ja, der Sonntag...französich:
baguette, croissant, dann Traubenkernöl, Leresche (mit Astra SP), Savon du Midi Mistral...bon dimanche!

Dann bis in einem Monat!
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 938


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #22 am: 23. April 2014, 13:08:46 »

Das soll doch wohl nicht heissen, dass wir jetzt 1 Monat lang nichts mehr von Dir lesen werden, oder? Das wäre ja langweilig. Schockiert
Ich hoffe, wenn die Birne geschält ist, bist Du kein Glatzenträger.  Teuflisch
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.493



« Antworten #23 am: 23. April 2014, 13:31:48 »

Mein Vater hatte sowas wie ein Dekaden-Setup. Zwinkernd

Das bestand mehr als zwei Jahrzehnte lang aus

-Noname-Sauborste, immer feucht
-Gillette Parat
-Palmolive RS
-Wilkinson DE-Klinge

manchmal wurde variiert, es durfte dann auch mal eine Gillette-Klinge sein oder eine Kaloderma-Seife.
Aber wohl dosiert und nicht alles auf einmal.
Zu viele  Veränderungen hätten ihn wahrscheinlich völlig aus der Bahn geworfen.
Dafür konnte sich der Mann aber auch verteufelt gut rasieren! Daumen hoch
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #24 am: 23. April 2014, 13:34:36 »

"Die Birne ist geschält", haha, jetzt bin ich mir nicht sicher ob diese Redensart in ganz D verbreitet ist, oder vielleicht doch nur bei uns, im winzigen Saarland?
Heißt so viel wie "Ist erledigt, jetzt kamma nix mehr machen"...

Mein Vater hatte sowas wie ein Dekaden-Setup. Zwinkernd

Ja, so ein Dekaden-setup hatten die früher wohl alle...sind wir nun heute besser oder schlechter dran?
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 938


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #25 am: 23. April 2014, 13:42:04 »

Nee, schon klar. "Birne geschält" oder "Drops gelutscht"  etc...... angel
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #26 am: 30. April 2014, 11:22:45 »

So, habe bisher 5 Rasuren mit gleichem setup (ganz gleich? Nein....) hinter mir und möchte mal eine Zwischenbilanz ziehen.
Nach dem Tipp von wernersc habe ich mit der Crew RC das gleiche getan wie er mit der 3P, nämlich ein paar Tupfer ins nasse Gesicht, dann mit Öl verrieben (das meinte ich mit "ganz gleich? Nein...").
Flutscht besser als die vorherige Prozedur, mit nacheinander Öl, dann Crew, spart auch minimal Zeit.
Generell kann ich sagen, dass eine tägliche Rasur meiner Haut bisher nicht so wirklich gut bekommt. Die Reizungen halten sich zwar in Grenzen, sind aber derart wahrnehmbar, dass sie eine Zeitlang nerven können,
und zwar fängt das ca. 1 Stunde nach der Rasur an und hält mehrere Stunden, ähnlich wie bei meinen feather-Klingen-Erfahrungen, nur lange nicht so heftig.
Vielleicht liegt's an der Sputnik, werde ich noch ausprobieren, oder aber an der täglichen Rasur an sich (was ich aber vorher mit Systemies reizfrei hinbekommen hatte), was noch mehr Experimentieren nach sich ziehen wird.
Die erste Sputnik hatte ich nach 4 Rasuren gewechselt, die neue (nach Handballen-Abzug) hatte sich genauso angefühlt, mehr Standzeit wäre folglich noch drin gewesen.
Die Rasuren selbst waren alle problemlos verlaufen, vor allem der 2te Durchgang erwies sich mit dem Fatip als wahre Freude. Im ersten Durchgang muss ich den Zügen an meinen problematischen Stellen
(unter der Nase und zwischen Unterlippe und Kinn) schon mehr Aufmerksamkeit widmen, eine latente Gefahr geht vom Fatip immer noch aus...da kann er auch durchaus mal etwas rupfen.
Aber das Resultat war immer gründlich und glatt, höchstens mal ein weggesäbelter Pickel, sonst keine Blutpunkte.

Die Sonntagsrasur mit 3P und Lereschemit Astra SP hatte sich, ehrlich gesagt, nur marginal von den anderen unterschieden, auch kleinere Reizungen hinterher, aber ebenso gründlich und glatt.

Vielleicht muss ich meine Art zu rasieren wieder etwas zügeln, vielleicht habe ich mich zu schnell zu sicher gefühlt und zuviel gegen den Strich und kreuz und quer rasiert, wer weiß...
Kann schon sein, dass ich, nach ersten Erfolgserlebnissen in der Hobelrasur (folgend auf anfängliche Ernüchterung), etwas zu übermütig geworden bin...

Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob das Resultat des Monats-Setups auch nur eine einzige Antwort auf all diese Fragen bereit halten wird, aber das werde ich erst Ende Mai genauer wissen...
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 938


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #27 am: 30. April 2014, 11:41:58 »

... was ich aber vorher mit Systemies reizfrei hinbekommen hatte...
...Die erste Sputnik hatte ich nach 4 Rasuren gewechselt, die neue (nach Handballen-Abzug) hatte sich genauso angefühlt, mehr Standzeit wäre folglich noch drin gewesen....

...Kann schon sein, dass ich, nach ersten Erfolgserlebnissen in der Hobelrasur (folgend auf anfängliche Ernüchterung), etwas zu übermütig geworden bin...
Ich denke, da hast Du schon die richtigen Gründe selbst gefunden. War bei mir ähnlich. Ein Hobel ist halt doch kein Systemrasierer. Und gerade mit dem Fatip kreuz und quer durch das Gesicht kurven ist m.M.n. als Hauptgrund zu sehen, wenn die Rasur bzw. die Zeit danach etwas unentspannt ist.  Zwinkernd
Der Sputnik und der täglichen Rasur würde ich das nur bedingt zuschreiben.
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
MelrosePlant
Gast
« Antworten #28 am: 30. April 2014, 11:55:32 »

MudShark, das selbst auferlegte Monatssetup zwingt dich doch nicht zu einer täglichen Rasur, wenn du das normalerweise auch nicht machst.
Allgemein bin ich gespannt auf die ersten Langzeitergebnisse.
Bei mir war das so:
Nach drei Wochen Kur war ich sehr froh mein dort festes Setup zu Hause wieder erweitern zu können.
Möglicherweise fallen problematischere Faktoren einfach nicht so auf, wenn man ständig rotiert...
Für mich war es jedenfalls am Ende eine Qual und ich war froh über andere Sachen- speziell die Rasierseife hatte im Dauergebrauch meiner Haut zugesetzt.
Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich mit wirklich gut passenden Sachen über lange Zeit rasieren kann- aber dann muss es halt auch gut passen.
Gespeichert
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.637



WWW
« Antworten #29 am: 30. April 2014, 12:20:03 »

Ja, Nee, is klar, zwingen zur täglichen Rasur tut mich keiner, ich wollt's einfach wissen! Ich bin beruflich ja in der glücklichen Situation auch mal wie ein Penner rumlaufen zu dürfen (privat sieht's anders aus Zwinkernd),
aber wie gesagt, was mit Systemies funktioniert hatte wollte ich einfach auf den Hobel übertragen. Und wie makingthingssharp auch vermutet,
möglicherweise liegt hier der Hase im Pfeffer und ich muss meine "Technik" einfach etwas zurücknehmen.
Als Peripherie, also pre, RC undsoweiter hatte ich eigentlich Produkte ausgewählt, die ich als sehr angenehm empfand, ich glaube weniger, dass diese für die Reizungen verantwortlich sind. Oder doch?
Schau mer mal,
"What lies ahead, I have no way of knowing..."
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Seiten: 1 [2] 3 ... 8   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS