gut-rasiert
28. Juni 2017, 17:59:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Calani Tulach Ard  (Gelesen 5176 mal)
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.906



« Antworten #15 am: 28. September 2014, 12:29:45 »

Tja, so unterschiedlich kann die Wahrnehmung bzgl. Rasierseifen sei. Wäre ja auch langweilig, wenn wir alle dieselben Seifen bevorzugen würden Grinsend. Bei mir liegen die Calanis im Hinblick auf die Rasureigenschaften deutlich vor der (einen in meinem Besitz befindlichen) Stirling und etwa gleichauf mit der Le Pere Lucien. Maranatha21, kann es evtl. an der Wassermenge liegen/gelegen haben?

Die Stirling, aber auch die Le Pere Lucien, brauchen m.E. deutlich weniger Wasser als die Calanis. Nehme ich bei der Stirling oder der Le Pere Lucien soviel Wasser, wie ich es bei den Calanis für einen guten Schaum, der auch bei längerem Liegen auf der Haut nicht austrocknet, gewohnt bin, bekomme ich eine ziemliche "Plörre" und muss ziemlich Seife nachfassen. Die Calanis brauchen es aber IMHO und dann trocknet der Schaum auch nicht. Ich wässere alle Calanis kurz vor und dann kann ich mich eigentlich nur dem schönen Zitat von Stefan Wolf aus dem Nachbarforum anschließen: 

"Macht keine Wissenschaft daraus, die Calanis sind nun wirklich kein Problem, solange man seine Pinsel nicht mit silikonölhaltigem Shampoo auswäscht...Pinsel nass, auf der Seife kreisen bis der Schaum steif ist, Wasser  dazu, bis es genug Schaum ist, nochmal steif kreisen und ab in's warme, nasse Gesicht... Einweichen ist praktisch nicht nötig, nassmachen und dieses Wasser einziehen lassen reicht völlig zum Anweichen der obersten Schicht".

Funktioniert bei mir sowohl im Scuttle als auch bei Gesichtsschäumung und da trocknet auch nichts aus, selbst bei der Dauer einer Messerrasur, für die ich noch deutlich Länger benötige als mit dem Hobel.

Im Hinblick auf die anderen von dir erwähnten Calanis: Bzgl. der Rasureigenschaften nehmen sich die Tulach Ard und die Cadre Noir nichts. Etwas trockener empfinde ich persönlich alle Seifen in denen kein Lanolin drin ist (wobei ich die Dubai vom Duft nicht missen möchte). Minimal pflegender als alle, empfinde ich die Oriantal Plump. Aber ich spreche hier wirklich von sehr feinen Nuancen, möglicherweise schon im Bereich der Einbildung Zwinkernd

Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.752



« Antworten #16 am: 28. September 2014, 16:52:54 »

Du könntest Recht haben. Es ist gut möglich, dass ich die ersten Rasuren etwas mit dem Wasser gespart habe. Ist im allgemeinen nicht so meine Art, aber die Rasur heute morgen verlief quasi so, wie Stefan es beschrieben hat. Schaumkonsistenz war richtig gut und das Ergebnis ebenfalls. Das passte aber auch die letzten drei Rasuren schon.

Sollte es tatsächlich daran gelegen haben, muss ich das "Urteil" diesbezüglich natürlich revidieren. Ich werde das zwischendurch noch einmal testen und explizit darauf achten.
Gespeichert
Daia
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.323



« Antworten #17 am: 28. September 2014, 21:31:06 »

Wäre es nicht eine Calani gewesen, die noch dazu traumhaft duftet, wäre sie nach zwei Tagen gnadenlos zur Handwaschseife degradiert worden und hätte es schwer gehabt sich wieder hoch zu arbeiten zu einer Seife, die als Schaum verarbeitet in mein Gesicht darf.

Gott sei Dank hast du diesen Fehler nicht gemacht! Smiley
Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.752



« Antworten #18 am: 28. September 2014, 21:39:08 »

Anders als bei anderen Seifen suche ich den Fehler, wenn es mit einer Calani nicht richtig läuft, eher mal bei mir.  Zwinkernd
Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.752



« Antworten #19 am: 01. Oktober 2014, 09:00:51 »

Nach den letzten Tagen mit der Speick RS muss ich hier noch einen kleinen Nachtrag hinzufügen. Denn die Speick RS macht die gleichen Schwierigkeiten, die ich letzte Woche mit der Calani erlebt habe. Nur nicht so heftig, ich würde sagen in etwa halb so schlimm.

Ich denke, die Ursache ist tatsächlich bei mir zu suchen. Vielmehr darin, dass meine Haut sich nach dem einwöchigen Gebrauch einer Seife erst einmal auf die neue Seife einstellen muss. Wahrscheinlich nicht auf alle, die Stirling und Le Pere Lucien gingen auf Anhieb gut, aber Proraso, Speick und eben auch die Tulach Ard brauchten bei mir die Anlaufzeit von zwei, drei Tagen bevor alles gut war.

Auch die Handhabung war es wohl nicht, denn Calani wie auch jetzt Speick gehen nach den Anfangsproblemen einwandfrei bei gleicher Benutzung wie vorher.

Sollte also jemand den Eindruck gewonnen haben durch meinen Beitrag, die Calani Tulach Ard könnte problematisch sein, streicht das. Es liegt an mir. Smiley
Gespeichert
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.489


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #20 am: 01. Oktober 2014, 16:04:37 »

Kann man also den Spruch auf Seifen ummünzen?

Die Seife ist nur so gut wie ihr Benutzer?

Grinsend;D;D
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.752



« Antworten #21 am: 01. Oktober 2014, 16:24:17 »

Unbedingt! Zwinkernd
Gespeichert
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.489


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #22 am: 01. Oktober 2014, 19:34:51 »

Gut dass Du weißt, wie ich es meine. Smiley Aber die Haut ist tatsächlich viel Schuld. Kenne ich selber. Auch ich hatte vor gar nicht allzulanger Zeit Probleme mit meiner Calani.

Die Calani ist normalerweise meine verträglichste Seife...nur dieses eine mal brannte meine Haut danach wie Feuer...lag also an der Haut. Lächelnd
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
julius
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


« Antworten #23 am: 07. September 2015, 16:56:52 »

Ich habe die Tukach Ard jetzt auch in gebrauch: Macht einen super Schaum, der auch lange stabil bleibt. Die Rasureigenschaften finde ich sehr gut, habe aber noch nicht viele Vergleichsmöglichkeiten. Die Pflegeeigenschaften finde ich insbesondere bei Calanis mit Schafsmilch und Lanolin sehr gut.

Mir gefällt der Duft!
Gespeichert
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 785



« Antworten #24 am: 07. September 2015, 20:53:10 »

Ich habe die Seife derzeit auch im Dauergebrauch. Die Highlands, Farn oder Holz kann ich nicht direkt erschnuppern (vielleicht war ich zu lange nicht im Wald). Der Duft ist angenehm, männlich  Daumen hoch , aber nicht mein Favorit.
Schaumbildung ist gut, weicht meiner Meinung nach die Barthaare besser ein als Tabac, die Haslinger- oder Proraso-Seifen - Andere Marken kenne ich zur Zeit noch nicht. Ob es am Lanolin liegt, kann ich nicht beurteilen. Auch dafür fehlt mir bislang noch der Dauervergleich zu anderen Calani-Seifen.
Gespeichert
DDP
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.623


Living in Sin


« Antworten #25 am: 28. September 2015, 22:10:32 »

Ich hatte die letzten beiden Tage die Tulach Ard wieder im Einsatz. Eine tolle Seife für den Herbst. Lässt sich von den mir bekannten Calanis am leichtesten aufschäumen. Wird wohl am Lanolin liegen  Augen rollen.  Eine  Daumen hoch Seife mit unverwechselbarem Duft, das ASB rundet die Rasur hervorragend ab. Pflegt und riecht wie die Rasierseife und hält noch ca. 2-3 Stunden den Duft.

OT: Bei der nächsten Calani-Bestellung wird die Tulach Ard Naturseife auch gleich mitbestellt  Grinsend
Gespeichert
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.489


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #26 am: 29. September 2015, 07:14:42 »

Ich würde sie auch immer wieder bestellen. Eine tolle Seife mit einem tollen Duft. Habe zum Glück noch etwas davon. Da gehe ich auch seeeeeehr sparsam mit um. Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.752



« Antworten #27 am: 29. September 2015, 14:11:48 »

Nachschubprobleme gibt's da ja zum Glück nicht!  Zwinkernd
Gespeichert
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.489


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #28 am: 29. September 2015, 14:55:31 »

Na Gott sei Dank!!! Es sei denn, Cathy kommt auf die Idee, diesen Duft einzustellen!!! Wehe... Schockiert Schockiert Schockiert
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
Atreju
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 42


« Antworten #29 am: 29. September 2015, 16:12:29 »

Da sich mein Seifenberg viel langsamer abbaut als ursprünglich vermutet
stehe ich vor der Wahl die Tulach Ard entweder erst für den Herbst 2016
(oder 2017?  Schockiert ) zu bestellen oder die Vernunft beiseitezuschieben...

Seufz... Ich werde dann wohl demnächst bestellen, nicht das ich mitten in
der Shavokalypse ohne Tulach Ard dastünde - das ginge nun wirklich nicht!

Smiley
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS