gut-rasiert
20. Oktober 2017, 21:45:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: 10 Jahre gut-rasiert.de


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Riss in Klinge , Reparatur ?  (Gelesen 1802 mal)
EL Rastrillo
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« am: 28. Juli 2013, 21:42:35 »

Hallo Restauratoren der scharfen Klinge,

ich habe hier eine Klinge die einen Riss an der Schneide aufweist.

Der Riss sitzt ungünstig an der Schneide und ist etwa 3-5 mm lang.

Ich habe folgende  Optionen ( die mir bisher eingefallen sind).

Klinge zurück Geld zurück.

20 € Preisnachlaß und Klinge behalten.  

Dann entweder lassen wie sie ist ( mit Riss) was aber bei der Rasur vielleicht Probleme machen könnte.

Die Klinge soweit herunterschleifen bis der Riss abgetragen ist.. was schade wäre da die Klinge dann schmal werden würde.

Oder den Riss irgendwie verkleben / verlöten oder ähnliches.

Hätte jemand eine Idee oder Erfahrung mit sowas gemacht?

Tipp`s wären gut

Grüße

El Rastrillo  






Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #1 am: 28. Juli 2013, 22:21:48 »

Der erste Gedanke ist meist der Beste. Klinge zurück, Geld zurück. Wenn du das Teil aus der Bucht gefischt hast und der Verkäufer nichts in der Beschreibung dazu vermerkt hat, ist das arglistige Täuschung.
Es gibt noch viele schöne Messer, als dass man sich über so eins jedes Mal ärgern muss, wenn man es in der Hand hält.
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Peder
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 103



« Antworten #2 am: 28. Juli 2013, 23:04:10 »

Das Problem ist, meist ist es den Ärger nicht wert bei " schönes Messer, keine Ahnung, verkaufe wie abgebildet...". Wenn Du aber so viel bezahlt hast daß Du eine 20€ Preisreduktion machen kannst, dann würde ich es auch versuchen.
« Letzte Änderung: 28. Juli 2013, 23:11:46 von Peder » Gespeichert
EL Rastrillo
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« Antworten #3 am: 28. Juli 2013, 23:05:09 »

Der erste Gedanke ist meist der Beste. Klinge zurück, Geld zurück. Wenn du das Teil aus der Bucht gefischt hast und der Verkäufer nichts in der Beschreibung dazu vermerkt hat, ist das arglistige Täuschung.
Es gibt noch viele schöne Messer, als dass man sich über so eins jedes Mal ärgern muss, wenn man es in der Hand hält.

Sicher richtig , nur war der Gedanke ein Filarmonica für 36,50 € schon verlockend.
Aber für ins Regal brauche ich es dann auch nicht behalten...
Die Rückgabe ist aber kein Problem der Verkäufer ist kein Privater.



Gespeichert
Peder
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 103



« Antworten #4 am: 28. Juli 2013, 23:16:01 »

Vielleicht kennt jemand von Euch diese Adresse   Grinsend
todocoleccion Punkt net
Gespeichert
EL Rastrillo
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« Antworten #5 am: 28. Juli 2013, 23:27:05 »

Vielleicht kennt jemand von Euch diese Adresse   Grinsend
todocoleccion Punkt net
Huch

Daher ist die Klinge nicht, mein Verkäufer heißt Hugo.
Gespeichert
Peder
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 103



« Antworten #6 am: 29. Juli 2013, 00:46:15 »

Habe dort schon einige Rasiermesser, ua mein Palmera Palma gekauft. Teilweise bekommt man da auch Filarmonicas recht günstig, falls Du weiterhin auf der Suche bist
Gespeichert
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.901


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #7 am: 29. Juli 2013, 08:10:15 »

Tut mir sehr leid für dich. Ich denke dass hier schon der eine oder andere auf ein "günstiges" Fili aufgesprungen ist um dann festzustellen, dass es einen Fehler hat (einen kenne ich ganz gewiss Zwinkernd ).
Ich würde es auch wieder zurückgeben und mir den Betrag für eine Steuer an ein anderes zurücklegen Zwinkernd
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
EL Rastrillo
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« Antworten #8 am: 29. Juli 2013, 09:16:37 »

Ok damit ist das Thema durch,

da niemand eine Heilmethode für Risse hat und auch niemand gerufen hat ,

"Gib es mir "  Zwinkernd

habe ich es eben wieder zurückgeschickt.

Danke für eure Entscheidungshilfe!

Gracias de todos modos.

El Rastrillo
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 875


« Antworten #9 am: 05. Dezember 2016, 23:21:08 »

Ich möchte das Thema einmal wieder beleben.

Ich habe ein schönes altes Rasiermesser erhalten.
Bei dem Messer ist ein etwa 1cm Riss von der Schneide Richtung Rücken.
(Glücklicherweise etwa 1cm von der Spitze entfernt.
Ich könnte also zur Not die Klinge kürzen.)
Das möchte ich aber nicht.

Deshalb wieder die Frage: Kann man so etwas löten oder kleben.
Gibt es einen Kleber für Metall mit Kapillarwirkung?

Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.475



« Antworten #10 am: 07. Dezember 2016, 01:07:12 »

Hatte ich auch mal. Kleben und/oder löten geht nicht.
Entsorgen oder Klinge kürzen. Meine Meinung.
tut mir leid für dich.
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 875


« Antworten #11 am: 13. Dezember 2016, 23:16:39 »

So jetzt habe ich den Riss geklebt.
Da ich von dem ebay Verkäufer den Kaufpreis zurückerstattet bekam (und das Messer behalten durfte) konnte ich ein bisschen spielen

Ich habe mir überlegt mit welchen Möglichkeiten ich arbeiten könnte.

1. Schweißen: geht nicht da ich kein Schweißverfahren kenne mit dem ich als Privatmann so genau arbeiten kann. Außerdem ist das Problem der Temperatur zu berücksichtigen.

2. Löten: Egal ob Hart- oder Weichlöten kann bei der dünnen Klinge ebenfalls Probleme mit der Temperatur mit sich bringen.

3. Kleben: Hier stellt sich die Frage ob es genügend Festigkeit bringt und es stellt sich die Frage wie der Kleber in den Haarriss kommt.


Versuch 1 mit Pattex 100%:
Hier war die Überlegung den Riss quasi zu "schienen".
Also Messer reinigen und den Riss links und rechts mit dem Kleber bestreichen.
Ergebnis: Der Riss hält aber der Kleber löst sich beim Schärfen da der Kleber nicht hart genug wird und sich deshalb wie Gummi beim Schleifen abrubelt.

Versuch 2 mit Sekundenkleber (dünnflüssig):
Riss hält und auch der Kleber wird hart genug um bearbeitet zu werden.
Hier stellt sich aber das Problem ein, dass der Riss etwas auseinander geht (seitlich) somit habe ich einen Versatz in die Schneide bekommen und deshalb beim Schärfen einen"Absatz" in dem sich die Haare fangen können.

Versuch 3 mit Sekundenkleber (dünnflüssig):
Ausführung genau wie bei Versuch 2 aber hier habe ich die Schneide mit einer Zange zusammen gedrückt.
(Zange mit PTFE umwickeln damit die Zange nicht verklebt)
Ergebnis: Obwohl die Zange nicht ganz parallel war (hätte ich wohl besser vorab kontrollieren sollen  Ärgerlich)
war die Klebestelle zumindest über 50% der Breite überlappend.
Somit habe ich zwar seitlich einen kleinen Versatz aber es ist möglich das Messer zu schärfen da ganz vorne an der Schneide eine durchgehende Linie entsteht.

Da ich (meine eigene Schuld) die Schneide etwas beschädigt hatte musste ich die Klinge etwas abschleifen (ca. 0,5mm in der Klingenbreite).
Bei den ersten Test´s hält die Klinge aber an der Schärfe muss ich noch arbeiten.
Jetzt muss ich sehen ob die Klebestelle auf Dauer hält.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 875


« Antworten #12 am: 20. Dezember 2016, 21:56:08 »

So jetzt habe ich ein paar Rasuren mit dem geklebten Messer gemacht und (da die Schärfe noch nicht so war wie erwünscht) auch einige 100 Züge auf verschiedenen Steinen und auf verschiedenen Riemen (Haartest bestanden).

Bis jetzt hält die geklebte Stelle.
Ich werde das Messer jetzt öfter benutzen um zu sehen ob es Problem gibt.
Falls die Klebestelle nicht halten sollte werde ich hier berichten.
Gespeichert
mich
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 120


« Antworten #13 am: 21. Dezember 2016, 11:25:50 »

Ganz ehrlich, ich hätte Angst, dass die geklebte Stelle unbemerkt beim Rasieren nachgibt. Die resultiernde Verletzung würde ich nicht sehen wollen. Tu dir einen Gefallen und kürz die Klinge, aber setz dich nicht einem solchen Risiko aus!
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 875


« Antworten #14 am: 21. Dezember 2016, 12:14:43 »

Wir werden sehen
Bei der Rasur dürfte aber kaum seitlicher Druck entstehen.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS