gut-rasiert
24. Februar 2017, 22:35:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Was macht Ihr mit Seifenresten?  (Gelesen 4049 mal)
heiron
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 159



« am: 30. M?rz 2013, 12:30:36 »

Kann man die irgendwie einschmelzen,
verflüssigen und zu einer größeren -zum Waschen tauglichen-
Größe wieder zusammenmischen?

Danke und schöne Ostern.
Gespeichert

---
heiron

Merkur Progress, 60er Bock Pinsel, Semogue HD2015
KäptnBlade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.914


InGENIEur + Entschwörungstheoretiker


« Antworten #1 am: 30. M?rz 2013, 12:34:00 »

Grundsätzlich kann man sie erwärmen und formen.
Auch zusammenmischen und viele andere Sachen kann man damit machen.

Meine bevorzugte Methode ist aber, sie entweder an suchende Mitglieder zu verschenken oder ungefragt als Goodie Paketen beizulegen.
Gespeichert

Meine Angst, dass die Autokorrektur dieses Forums mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag!
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.832



« Antworten #2 am: 30. M?rz 2013, 12:49:06 »

Hab ich mal versucht, mich ungeschickt angestellt und eine Riesensauerei fabriziert.

Wegschmeißen ist also einfacher.

Irgendwo im 2. Untergeschoß des Forumskellers gibt es einen Thread über so Beutelchen, um Seifenreste nutzbar zu machen. Calani führt IIRC welche.
Gespeichert

Heiermann
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 395


« Antworten #3 am: 30. M?rz 2013, 20:12:12 »

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum viele Leute Probleme mit Seifenresten haben.
Ist ein Stück so klein geworden, dass ich es zum Waschen nicht mehr vernünftig verwenden, so pappe ich es einfach an ein neues Stück und lasse es über Nacht verfestigen, damit es nicht sofort wieder abfällt -- fertig.
Meistens hat man sich ja auf eine Seifensorte festgelegt, so dass unterschiedliche Düfte von Reststück und neuem Stück sowieso keine Rolle spielen. Aber selbst wenn, so ist der Duft der frischen Seife dominant und das Reststückchen eh in kürzester Zeit verbraucht.
Gespeichert
Peter123
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 362



« Antworten #4 am: 30. M?rz 2013, 20:39:31 »

Bezieht sich die Frage auf Rasierseife oder Handseife? In beiden Fällen spült Wasser die Reste irgendwann den Abfluss runter... Vom Zusammenpappen verschiedener kleiner Stückchen halte ich nichts. So sparsam muss man nicht sein. Es sei denn, man könnte sich die Palmolive für nen Euro nicht mehr leisten.
Gespeichert

"40 Jahre brauchst Du, um an der richtigen Stelle das richtige zu sagen, fast das ganze Leben, um an den richtigen Stellen zu schweigen." – frei nach dem alten Phrasendrescher Churchill.
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.461



« Antworten #5 am: 30. M?rz 2013, 21:11:19 »

das hat nichts mit 'sich nicht leisten können' zu tun, es gibt einfach Leute, wie mich, die werfen nicht gerne was weg, was man noch verwenden könnte.
Bei der Waschseife pappe ich sehr wohl das alte Stück ans Neue ran, haben schon meine Eltern so gemacht.
Bei der Rasierseife kommt der Rest aus der Schale auf die neu eingetopfte oben drauf.
Rasierseifen lassen sich auch ganz vorzüglich mischen, egal ob ein wenig erwärmt oder neu geraspelt.
Ich habe letztlich im Verhältnis halb und halb einen Rest IC Mango mit einem Rest Calanis Simply Soap gemischt und hatte eine so hervorragende Seife, dass ich mir immer noch überlege, mal zwei neue Pucks zusammenzuraspeln.
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
Heiermann
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 395


« Antworten #6 am: 30. M?rz 2013, 22:09:22 »

das hat nichts mit 'sich nicht leisten können' zu tun, es gibt einfach Leute, wie mich, die werfen nicht gerne was weg, was man noch verwenden könnte.
[...]

+1

Genauso halte ich es mit meiner Zeit, weshalb ich Peter123s Einstellung nicht weiter kommentieren werde.
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #7 am: 31. M?rz 2013, 09:52:20 »

Ab in den Waschseifenbeutel und fertig.
Ihr habt vielleicht Probleme Leute...
Gespeichert
nessuno
Gast
« Antworten #8 am: 31. M?rz 2013, 10:14:14 »

Der Rest vom Stick wird in ein kleines Edelstahlschälchen gepappt. Kann so bis zum Ende aufgebraucht werden.
Da jede Rasierseife ein eigenes Schälchen hat, kann so auch jede bis zum Ende aufgebraucht werden.
Körperseifen kommen wie bei Ubu ins Seifensäckchen.
Gespeichert
mafisch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #9 am: 31. M?rz 2013, 14:59:13 »

Bei der Dachs - Rasierseife z.B. habe ich das Gefühl, daß irgendwann alle schäumenden Zutaten ausgewaschen sind. Dann wandert der Rest in die Toilette. Bei Lebensmitteln sehe ich das anders, aber darum geht es hier nicht. Schweigend
Gespeichert

Izrahvil
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 468


« Antworten #10 am: 31. M?rz 2013, 15:10:06 »

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum viele Leute Probleme mit Seifenresten haben.
Ist ein Stück so klein geworden, dass ich es zum Waschen nicht mehr vernünftig verwenden, so pappe ich es einfach an ein neues Stück und lasse es über Nacht verfestigen, damit es nicht sofort wieder abfällt -- fertig.
Meistens hat man sich ja auf eine Seifensorte festgelegt, so dass unterschiedliche Düfte von Reststück und neuem Stück sowieso keine Rolle spielen. Aber selbst wenn, so ist der Duft der frischen Seife dominant und das Reststückchen eh in kürzester Zeit verbraucht.

Vollkommen richtig. Wegschmeißen nur weil es zu klein ist? Ist doch nicht schlechter geworden oder so. Mit Geiz oder ähnlichem hat das nicht zu tun. Eher eine Sache des Vernunfts.
Wenn ich schon wie bekloppt Seifen und Co kaufe dann bin ich nicht noch bekloppter und schmeiß es weg.
Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.461



« Antworten #11 am: 31. M?rz 2013, 16:47:10 »

Bei der Dachs - Rasierseife z.B. habe ich das Gefühl, daß irgendwann alle schäumenden Zutaten ausgewaschen sind. Dann wandert der Rest in die Toilette. Bei Lebensmitteln sehe ich das anders, aber darum geht es hier nicht. Schweigend

ähnliches hatte ja TimBuktu schon an der TabacRS festgestellt und beschrieben, muss ich auch malbeobachten...
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.832



« Antworten #12 am: 31. M?rz 2013, 17:21:52 »

Ich bin nicht gerade ein Entsorgungsfachmann, aber ich glaube der Abfalleimer ist angebrachter als die Toilette.
Gespeichert

Blumentopf
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 6



« Antworten #13 am: 31. Oktober 2013, 13:36:52 »

Ja, der Eimer ist besser als wenn alles in die Toilette geht.
Was ich, wie so manch Anderer auch gerne mache: Verschenken, bei Frauen kommt es meist ganz gut an. Blöd nur, wenn es sich um einen männlicheren Duft handelt. Grinsend
Gespeichert
MelrosePlant
Gast
« Antworten #14 am: 31. Oktober 2013, 13:48:00 »

Meine 'Karriere' dauert noch nicht lange an und mein 'Kaufrausch' steht in keinem Verhältnis zum Verbrauch:
Tatsächlich hatte ich erst einen Seifenrest der Mühle Sanddorn zu beklagen...
Der letzte Rest war aber kurioserweise gar nicht mehr zu gebrauchen, da er überhaupt nicht mehr schäumen wollte (dachte zuerst, der Pinsel wäre 'kaputt'- aber auch bei Handbetrieb ging garnichts).
Dieser Rest landete im normalen Restmüll.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS