gut-rasiert
25. Februar 2017, 16:44:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rasurrekord mit einer Gillette-Bleue-Extra-Rasierklinge  (Gelesen 14793 mal)
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.801


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #30 am: 27. Dezember 2012, 21:52:26 »

Die Derbyklinge läuft gut. Heute hat sie ihre 22. Rasur erlebt und danach wurde der Haartest immer noch bestanden. Aber demnächst mehr dazu. Ihr müßt Euch also noch etwas gedulden.   Zwinkernd
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.412


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #31 am: 27. Dezember 2012, 21:59:22 »

22.Rasur?!  Schockiert

Ach Du heilige,ich habe meine letzte Derby nach 5 Rasuren entsorgt...Meine Herren,bin ich verschwenderisch...Also jetzt bin ich aber neugierig.  Grinsend
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
Frank OZ
Gast
« Antworten #32 am: 27. Dezember 2012, 22:28:46 »

Hatte ich völlig vergessen: An Nikolaus eine RED in den kantigen Dr. gespannt und Heilig Morgen (24.) verabschiedet. Macht? 19 Tage. Minus vier weil mein geliebter 11er … Summa sumarum also 15 Tage. … Geht doch.

Ich habe die Klinge nicht gewendet, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte, sondern sie täglich mit vielleicht fünf Strichen pro Seite über den Handballen abgezogen. Interessant, statt einer Woche habe ich jetzt vielleicht zwei Wochen auf einer Klinge. Mein Bestand hat sich verdoppelt, ich werde deutlich länger leben und Euch erhalten bleiben. Grinsend
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.898


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #33 am: 27. Dezember 2012, 22:30:31 »

Hehe, meine Bleue Extra läuft gerade ihre 17. Runde  Smiley
Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
KäptnBlade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.914


InGENIEur + Entschwörungstheoretiker


« Antworten #34 am: 27. Dezember 2012, 22:35:17 »

Standlinie, bisher hattest Du immer meinen Respekt. Ingenieur halt.  Zwinkernd
Die Derbyklinge läuft gut. Heute hat sie ihre 22. Rasur erlebt ...
Ab jetzt bist Du ein kranker Nerd! *nur Spaß*


@Frank: Ich hab festgestellt, dass das Abziehen auf der weichen Haut vorne am Hals noch viel besser funktioniert.
Versuch doch auch mal.  angel
Gespeichert

Meine Angst, dass die Autokorrektur dieses Forums mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag!
Frank OZ
Gast
« Antworten #35 am: 27. Dezember 2012, 22:43:40 »

Standlinie, bisher hattest Du immer meinen Respekt. Ingenieur halt.  Zwinkernd
Die Derbyklinge läuft gut. Heute hat sie ihre 22. Rasur erlebt ...
Ab jetzt bist Du ein kranker Nerd! *nur Spaß*


@Frank: Ich hab festgestellt, dass das Abziehen auf der weichen Haut vorne am Hals noch viel besser funktioniert.
Versuch doch auch mal.  angel
Huch  Augen rollen Das würde meine Standzeit womöglich verkürzen...  Weinen Nicht mit mir!  Teuflisch Grinsend
Gespeichert
krähe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.148



« Antworten #36 am: 27. Dezember 2012, 22:49:12 »

Standlinie, bisher hattest Du immer meinen Respekt. Ingenieur halt.  Zwinkernd

+1

Dem Ingenieur ist nichts zu schwör!   Grinsend
Gespeichert

"less is more-more or less" Mies v.d. Rohe
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.078


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #37 am: 28. Dezember 2012, 11:42:26 »

22.Rasur?!  Schockiert

Ach Du heilige,ich habe meine letzte Derby nach 5 Rasuren entsorgt...Meine Herren,bin ich verschwenderisch...Also jetzt bin ich aber neugierig.  Grinsend

DA komme ich auch nicht im entferntesten ran.

22 Rasuren?? Hast du einen Vollbart und nutzt den Hobel nur, um die Ränder zu trimmen? Anders kann ich mir das echt nicht erklären. Ich finde es aber sehr interessant, dass einige MItglieder alle Register ziehen und zeigen, was mit einer normalen Klinge tatsächlich möglich ist, wenn man nur will.
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.801


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #38 am: 28. Dezember 2012, 22:05:21 »

Hallo Lord Vader, einen Vollbart trage ich nicht, muss mich von daher auch nicht trimmen. Ich hätte auch Schwierigkeiten, mir einen Bart wachsen zu lassen, da ich mich viel zu gerne rasiere. Selbst zu einem kleinen Schnautzbart hat es bisher nicht gereicht. Aber jetzt ohne Scherz, ich habe an jedem Morgen wie bei jedem von uns wohl auch eine deutlich spürbare Stoppelentwicklung, die ich regelmäßig durch morgentliches Rasieren entferne. Wie das bei mir abläuft habe ich ganz am Anfang meines Berichtes beschrieben. Hexerei oder sonstige Trickserei habe ich dafür nicht anwenden müssen und auch nicht wollen. Es liegt mir also fern, mich durch Pseudo-Sensationsmeldungen in den Vordergrund zu rücken. Das mag wohl eine bewährte Methode unserer so genannten Medien sein, ich mag diese Art einer interessengesteuerten Selbstdarstellung nicht.

Bei meinen Rasierklingentests verfolge ich nur ein einziges Ziel: Ich möchte für mich herausfinden, wie leistungsfähig die von mir verwendeten Rasierklingen wirklich sind. Ich nenne es sportlichen Ehrgeiz, der mich Dinge infrage stellen läßt und dann zu entsprechenden Nachforschungen führt. Und meine Ergebnisse stelle ich einem jeden hier im Forum zur Verfügung. Meine Testergebnisse sind lediglich Einzelergebnisse, die zwar einer wissenschaftlich begründeten Beweisführung mangels aussagefähiger Testreihen nicht standhalten können, sich aber immerhin dafür eignen, gewisse Tendenzen aufzuzeigen. Das ist das ganze Geheimnis.
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.801


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #39 am: 17. Dezember 2013, 13:36:34 »

Es gibt wieder eine Neuigkeit. Aufgrund der Tatsache, dass alle von mir auf ihre Lebensdauer getesteten Rasierklingen mehr als 20 Rasuren aushielten (siehe Testberichte zur Lebensdauer/Standzeit) und mehrtägige Ruhepausen bei zwei immer noch im Test befindlichen Rasierklingen zu mehr als 30 ( !!! ) Rasuren geführt haben, möchte ich die Gillette-Bleue-Extra-Rasierklingen erneut rekrutieren und sie wieder aktiv werden lassen. Ihre Ruhepause betrug bisher fast ein ganzes Jahr, wo sie sich nur in einer Vitrine zur Schau gestellt hat  Cool. Vielleicht kann ich ihr nach dieser langen Erholungspause noch einige weitere Rasuren entlocken. Ich werde über den weiteren Verlauf berichten.

 
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.888


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #40 am: 17. Dezember 2013, 15:19:50 »

 Daumen hoch

Ich werde gespannt am Bildschirm sitzen Zwinkernd
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.wordpress.com
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.898


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #41 am: 17. Dezember 2013, 16:40:34 »

Und ich bin auch gespannt  Lächelnd Daumen hoch
Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.406


veni, vidi, violini


« Antworten #42 am: 17. Dezember 2013, 18:04:41 »

Ein Jahr rasieren mit einem Päckchen ist schon schräg.  Cool
Gespeichert

Gruss, Rainer
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.801


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #43 am: 17. Dezember 2013, 19:35:40 »

Also, die Gillette-Bleue-Extra ist für die Rasur vorbereitet. Ich möchte sie morgen früh in meinem Merkur Futur zum Einsatz bringen. Der Hobel steht für den Test auf Stufe 4.

Zur Rasurvorbereitung habe ich die Rasierklinge erst einmal 15 Minuten lang in warmem Spüliwasser zur Entfernung von Staub und alten Schaumrückständen gebadet. Danach erfolgte ein zehnmaliger Abzug der Klinge auf dem Handballen. Mit einem Rasiermesser verfährt man ja auch nach längeren Rasurpausen in ähnlicher Weise. Im Anschluß daran wollte ich die noch vorhandene beziehungsweise die inzwischen wieder eingetretene Schärfe mit einem Haartest prüfen. Dieser Test war aber sehr ernüchternd. Der Haartest mit einem frischen dünnen Haar meiner Frau klappte nicht auf der gesamten Länge jeder Rasierklingenschneide. Es sind dort einige Stellen vorhanden, wo kein Haar gekappt wurde. Dann der zweite Haartest mit einem meiner dickeren Haare. Das klappte schon etwas besser, aber auch nicht auf der gesamten Länge jeder Rasierklingenschneide. Diese reaktivierte Gillette-Klinge wird damit wohl nicht annähernd so scharf sein, wie es die Schneiden der Astra- und Rotbartklingen aus dem derzeitigen Standzeitentest noch sind. Eigentlich sind das klare Hinweise dafür, dass die gebrauchte Rasierklinge jenseits ihrer ehemals vorhandenen Schärfe steht. Eigentlich ... Aber ich möchte sie morgen trotzdem noch einmal testen. Ein vielleicht allerletztes mal. Bange machen gilt also (noch) nicht.
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.801


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #44 am: 18. Dezember 2013, 14:07:32 »

So, die Rasur hat heute morgen geklappt. Mein Rasurequipment: Merkur Futur (Stufe 4), Gillette-Bleue-Extra (26+ = 27. Rasur), Lea RC, 3 Minuten Einwirkung, 3 Durchgänge, Pitralon Classic AS.

Wider Erwarten lief der Hobel ohne zu ziepen und ohne zu rupfen. Zwar merklich etwas rauer und es schien an der Schneide der Rasierklinge auch mehr Widerstand zu geben, aber der Hobel lief. Akustisch etwas lauter im direkten Vergleich zur Rotbart- und Astraklinge, die mir gerade als Vergleichsklingen momentan zur Verfügung stehen. Der Hobel räumte ab, zwar gefühlt nicht mehr so souverän wie bei den anderen beiden Klingen und erst recht nicht so flott wie bei einer ganz neuen Klinge. Und selbst meine besonders an der Kehle empfindliche Haut wurde beim 3. Rasurdurchgang und der hier stattgefundenen Rasur "gegen den Strich" nicht mehr beansprucht als sonst auch. Die Rasur hinterließ die mir wohlbekannte "Babypopoglätte" und das anschließend aufgetragene Aftershave war erfrischend und biß nicht. So hatte ich das nicht erwartet, eher schlimmer.

Der Selbstversuch hat also recht erfolgreich geklappt. Allerdings entstehen nun wieder einige Fragen. Liegt es am Futur, dass die Klinge gelaufen ist? Hat sich die Klinge während ihrer fast einjährigen Ruhe wirklich etwas erholen können? Hätte ein anderer Hobel (z.B. Ikon OC oder ein 37c) meine Gesichtshaut stärker strapaziert und ein schlechteres Rasurergebnis bewirkt? Könnte ich vielleicht noch eine zweite Rasur wagen, z.B. mit dem 37c und dann anschließend noch eine, dann aber wieder mit dem Futur? Und was sollen all diese Selbstversuche überhaupt noch. Eine Ruheständlerin soll man nach dieser Testreihe ihre endgültige Ruhe gönnen.

Ich gebe der Gillette-Bleue-Extra erst einmal einen Ruhetag. Sie kann sich erholen (wirklich?) und ich kann mir den Kopf über mögliche weitere Schritte zerbrechen. Ich habe es schon sehr oft erlebt, dass die meisten Erfolge von vielen Zweifeln begleitet wurden und werden. Aber das mir das selbst im Freizeitbereich auch begegnen würde, überrascht mich wieder einmal.
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS