gut-rasiert
25. Juni 2017, 05:38:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Diskussion zur Anleitung: Schaum aus Rasiercreme  (Gelesen 2998 mal)
soapopera
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 674


« am: 11. Januar 2008, 17:19:55 »

Vielen Dank für die gute Anleitung und die beigefügten Bilder, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Mit der RC klappt das bei mir genauso wie es auf deinen Bildern abgebildet ist. Bei der Seife habe ich aber des öfteren noch Probleme, einen  gleich guten Schaum zu produzieren. Es würde mich sehr freuen, wenn du daher die gleiche Anleitung auch für Rasierseife erstellen könntest.
Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #1 am: 12. Januar 2008, 16:13:49 »

Ist die Handrasur dann auch gelungen?
Gespeichert
TomH
Gast
« Antworten #2 am: 12. Januar 2008, 19:35:13 »

Ist die Handrasur dann auch gelungen?

Aber klar, als alter Hobler... Grinsend Grinsend Zwinkernd

Ich habe nur eine Bilderserie gemacht, wo ich mir hinterher die Fratz eingeschäumt habe, nur ob ich die hier rein stellen soll??? Naja, ich weiß nich... Huch Da platzt Euch dann der Bildschirm... Schockiert Zunge
« Letzte Änderung: 12. Januar 2008, 19:37:22 von TomH » Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #3 am: 13. Januar 2008, 12:06:45 »

, nur ob ich die hier rein stellen soll??? Naja, ich weiß nich... Huch


Ganz im Ernst: Finde ich schon.

Gerade für Anfänger  - denke ich - ist es wichtig zu sehen, daß Mann nicht wir der Weihnachtsmann aussehen muß um gut eingeschäumt zu sein.
Gespeichert
Markusdergraf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.265



« Antworten #4 am: 13. Januar 2008, 12:38:49 »

Ist die Handrasur dann auch gelungen?
Ich habe nur eine Bilderserie gemacht, wo ich mir hinterher die Fratz eingeschäumt habe, nur ob ich die hier rein stellen soll???
Achtung Spaß:Wir wolln die Fratze sehn,wir wolln die Fratze sehn,wir wolln die Fratze sehn  Grinsend Grinsend Grinsend.
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #5 am: 13. Januar 2008, 14:11:24 »

Wieso Spaß? Hab mein Doppelkinn doch auch vor die Linse gehalten Grinsend:

Mir fehlt übrigens, wenn es denn für Neulinge sein soll, der Hinweis, daß man sich auch ohne großes Gedöns ganz einfach im Gesicht aufschäumen kann. Gesicht waschen und abspülen, auf jede Backe einen Klecks Rasiercreme und mit dem heiß angenässten Pinsel durch kreisende Bewegungen aufschäumen. Das praktiziere ich seit sehr vielen Jahren, schon als Systemnutzer und fahre sehr gut damit. Danach den Pinsel unter fliesendem Wasser ausspülen, dabei leicht ausdrücken, dann ausschleudern, fertig. Die im Gesicht erzeugte Schaummenge reicht mir immer für zwei bis drei Durchgänge.
Ciao
« Letzte Änderung: 13. Januar 2008, 14:17:26 von henning » Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #6 am: 13. Januar 2008, 14:38:25 »

Schäumst Du auf den Photos mit nem Schweineborstenpinsel?

Interessant.


Jetzt will ichs wissen und eröffne ein eignes Thema
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 7.610



« Antworten #7 am: 13. Januar 2008, 14:41:50 »

UNd singst Du beim ersten Bild Huch Zwinkernd
Gespeichert

Gruß,
Stefan
henning
Gast
« Antworten #8 am: 13. Januar 2008, 15:33:37 »

Nein, ich stöhne vor Glück und ja es ist der Omega-Borstenpinsel. Alles zu sehen im Omega-Thread. Allerdings schäume ich gerade mit dem nicht im Gesicht auf, jedenfalls keine Seife, höchstens Creme.
Cuiao
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #9 am: 05. Juli 2011, 17:50:01 »

Wieso Spaß? Hab mein Doppelkinn doch auch vor die Linse gehalten Grinsend:

Mir fehlt übrigens, wenn es denn für Neulinge sein soll, der Hinweis, daß man sich auch ohne großes Gedöns ganz einfach im Gesicht aufschäumen kann. Gesicht waschen und abspülen, auf jede Backe einen Klecks Rasiercreme und mit dem heiß angenässten Pinsel durch kreisende Bewegungen aufschäumen. Das praktiziere ich seit sehr vielen Jahren, schon als Systemnutzer und fahre sehr gut damit. Danach den Pinsel unter fliesendem Wasser ausspülen, dabei leicht ausdrücken, dann ausschleudern, fertig. Die im Gesicht erzeugte Schaummenge reicht mir immer für zwei bis drei Durchgänge.
Ciao

Sry fürs (Thread-) Leichenfleddern Grinsend
Der Schaumfilm wäre mir definitiv zu dünn. Ich mag zwar auch feuchten, schlotzigen Schaum - aber das wäre mir zu "luftig".
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #10 am: 06. Juli 2011, 23:25:10 »

Die Bilder sind aber aus dem Zusammenhang gerissen. Im entsprechenden Thread verweise ich weiter unten darauf, daß ich den dort abgebildeten Omega zum Gesichtsaufschäumen mit Rasierseife nicht mehr verwende, daß damit höchstens mal Creme aufgeschäumt wird. Selbst das hat mit dem Omega nie mit allen Cremes geklappt, wie man wegen seinen unnötig langen Borsten auf dem Foto sehen kann. Anfänglich hat er Spaß gemacht, der aber schnell verflog. Folgerichtig habe ich diesen Pinsel sehr schnell aussortiert und verkauft. Mit allen anderen Pinseln habe ich sehr reichhaltigen Schaum produziert, wie man z. B. hier deutlich besser sehen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=fQVI_OY6QRM

Als auschließlicher Gesichtsaufschäumer habe ich allerdings auch noch nie den oft propagierten Weihnachtsmann gebraucht. Beim Gesichtsaufschäumen wird der Schaum deutlich mehr eingearbeitet, als der im Tiegel produzierte dann aufgetragen wird. Weil ich daher beim Gesichtsaufschäumen deutlich bessere Rasuren hatte, bin ich vor vielen Jahren, noch mit System, dabei geblieben. Es brachte nie bessere Rasuren, eine so dicke Schicht aufgetragenen Schaum abzuschaben, wohl aber das Einwirken des Schaumes schon beim Einschäumen. Das wegen der, beim Auftragen wohl nötigen, Einwirkzeit, ein dickerer Schaumteppich vonnöten ist, erscheint mir aber logisch.

Ciao

« Letzte Änderung: 06. Juli 2011, 23:30:11 von henning » Gespeichert
Rori
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 287



« Antworten #11 am: 29. Juli 2011, 13:04:15 »

Ein klasse Video Daumen hoch. Links und rechts von der Kehle sind auch meine Problemstellen.
Gespeichert

“Why the hell not?”

Viele Grüße

Florian
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.893



« Antworten #12 am: 28. Oktober 2012, 17:01:43 »

Mit Erlaubnis von TomH Bilder in die Anleitung direkt eingefügt, Layout etwas angepaßt. Folgebeiträge/Diskussionsstrang hierher ausgelagert.

Begriff "Oscar" durch Link erläutert, da für Neulinge nicht unbedingt offensichtlich
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2012, 17:42:50 von hpstr » Gespeichert

Faria
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 211



« Antworten #13 am: 19. Dezember 2012, 14:03:52 »

Was ich allerdings ned ganz kapiere,

nachdem man den Pinsel in heissem Wasser gebadet hat... Ausschütteln oder komplett vollgesogen das rühren anfangen? Lächelnd
Gespeichert

Grüße, Fabi
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.198


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #14 am: 19. Dezember 2012, 14:25:13 »

das kommt u.Anderem auf den verwendetem Pinsel an: Sauborste oder Dachs Zwinkernd.

Die Sauborste muss ordentlich - Okay, sollte - Vorgewässert werden damit die Borsten halt Weich 7 Elastisch genug werden bei gleichzeitig weichen, angenehmen Spitzen und dennoch gutem "Rückgrat", Dachshaarpinsel halten das Wasser im gegnsatz zu den Borstis nicht wirklich in ihren Haaren sondern den Haarzwischnräumen ...

Wenn Du jetzt beispielsweise einen Dachspinsel nach dem Wässern - Was Genau-genommen eigentlich Unnötig ist Zwinkernd - nicht weitgehend "Ausschlackerst" setzt Du entweder die Rasierseife buchstäblich unter Wasser ( Augen rollen) oder die Rasiercreme bildet nur Plörre / grob-porigen Schaum welcher von der Wange läuft und nicht zur Rasur taugt.

Das war jetzt mal Wacker die "Kurzform"  angel.

MfG

Andreas
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS