gut-rasiert
26. Februar 2018, 04:32:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Pinsel restaurieren  (Gelesen 7449 mal)
Prince Denmark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 549


« Antworten #60 am: 09. August 2008, 20:41:36 »

Funktioniert auch Multani Mitti (Fuller-Ton / Fuller's Earth), oder ist das was ganz anderes?

Sonst komme ich vielleicht auf ***s nettes Angebot zurück, das ich jetzt erst sehe.

Schöne Sachen stellst Du hier übrigens ein, Rolf. Smiley
Gespeichert
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #61 am: 10. August 2008, 13:50:56 »

Hi Prince,

mach erstmal mit Papier, Leionölfirnis und Bimsmehl.

Später kannst Du ja immer noch was Anderes probieren. Vielleicht auch "Wiener Kalk". Daher kommt der Ausdruck "wienern" , vermute ich.

Eine ausgehärtete Firnis polieren: Das geht einwandfrei. Ich habe hier einen Messergriff aus Buchenholz, der war nicht ganz so fein geschliffen, hat aber eine jahrealte Firnis drauf. Die Tage Trocken nachpoliert mit Bimsemehl, jetzt isser ganz glatt und glänzend.


Viele Grüße an Alle und schönen Sonntag!

Rolf


« Letzte Änderung: 10. August 2008, 14:00:46 von buzzer » Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS