gut-rasiert
23. November 2017, 16:09:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 13 [14] 15   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Leutnantbrown´s Aufarbeitungen/Instandsetzungen/Restaurationen  (Gelesen 18737 mal)
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #195 am: 17. November 2016, 12:47:14 »

Hallo zusammen,

nach langer Zeit mal wieder ein kleines Projekt. Ein Arbeitskollege war dem Meserwahnsinn verfallen....
Da mußte ich helfen. Die Henckels Klinge sollte ein Veilchenholzgriff bekommen.









Gruß
Peter
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
tintin1
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 315



« Antworten #196 am: 17. November 2016, 12:49:44 »

Na, verlernt hast du jedenfalls nichts.  Lächelnd
Gespeichert
Ocrana
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 499



« Antworten #197 am: 17. November 2016, 15:08:55 »

Schlicht und edel. Das kann sich sehen lassen.
Gespeichert
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #198 am: 17. November 2016, 19:14:36 »

Danke...
Mal schauen ob ich in Zukunft nicht doch das ein oder andere RM bearbeite. Hatte schon mein ganzes Zeug in Karton's.  Verlegen
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #199 am: 07. Februar 2017, 10:14:57 »

Hier mal ein Reynolds das ich schon sehr lange besitze. Es war ziemlich ramponiert und der Rücken ist auch ordentlich verschliffen worden. Ich hatte schon mal Fotos von dem Teil gepostet. Die Griffe waren mir zu breit. Jetzt sieht es etwas besser von den Proportionen aus. Keile aus Kamelknochenresten. Holz: Müsste Palisander sein. Keil aus Horn.
Man beachte die Schärffacette. Die bekomme ich nicht mehr rauspoliert.... Grinsend

Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #200 am: 07. Februar 2017, 10:18:55 »

Ach ja....
Ich habe da was ganz feines bekommen..... Grinsend
@ Ulrik
Tausend Dank nochmal



Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #201 am: 25. Februar 2017, 11:20:39 »

Das Messer von Ulrik hat nun neue Griffe.
Die bestehen aus mehreren Teilen. 1. stabilisierte Rosskastanie, Neusilber, Büffelhorn, Neusilbernieten. Alles poliert. Auf das Holz habe ich dann doch noch ein wenig Wachs draufgegeben.
Eigentlich wollte ich die Griffe nur aus der Rosskastanie bauen. Trotz "Stabilisation" sind mir die Griffe aber beim vernieten gebrochen.
Ich finde aber, dass man mit dem Ergebnis leben kann. Smiley









Vg
Peter
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.908


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #202 am: 25. Februar 2017, 12:47:27 »

Sehr elegant! Top gemacht, gefällt mir ausgesprochen gut. Aussergewöhnlich auch wie schlank die Schalen Richtung Erl verlaufen.  Daumen hoch
Ich hätte es gern auch noch ganz geschlossen gesehen.  angel
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #203 am: 28. Februar 2017, 18:30:23 »

Tja. Geplant war es ja auch so. Traurig
Ist anscheinend so eine Sache mit stabilisiertem Holz.

Hier eine kleine Auftragsarbeit.
Kaukasischer Nußbaum trifft nachträglich geholte Bengall Klinge. Die Klinge wurde etwas aufpoliert. Die Griffe auf der Rückseite mit weißem Vulkanfiber verstärkt. Der Keil besteht aus einer Mischung aus Kamelknochen und schwarzem Vulkanfiber. Die linke Griffseite (wenn man von vorne auf das Messer schaut, hatte anscheinend Spannung gehabt. Ich hatte alles schön plan geschliffen und geformt. Nach dem Endschliff und dem vernieten hat sich der Griff dann etwas verzogen. Das fällt einem erst mal nicht so auf. Die Klinge geht aber dadurch nicht ganz mittig ins Heft. Trotzdem schöne Griffe. Tolle Maserung. Behandelt wurde das Holz durch ein Halbölbad (eine Nacht lang) der Endauftrag wurde mit Renaissance Wachs versehen. Nieten sind aus Nickel.







Gruß
Peter




Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #204 am: 26. M?rz 2017, 14:30:41 »

Hier mal was für die Sammelei. Da kommen noch Glastüren rein.





Gruß
Peter
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #205 am: 17. September 2017, 17:50:37 »

Hier mal eine weiter Auftragsarbeit...

Die Griffhefte bestehen aus Ebenholz. Nieten aus Neusilber. Der Keil besteht aus Ebenholz und weißem Vulkanfiber.
Ich habe die Größe fast identisch zum alten Griff gebaut.
Die Griffe wurde mit Wachs poliert.







Vg
Peter
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
titanus
Mitglied

Online Online

Beiträge: 3.040



« Antworten #206 am: 17. September 2017, 19:59:04 »

Sehr schöne, stimmige Arbeit!
Gefällt mir sehr gut.

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
lubob
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 9


« Antworten #207 am: 18. September 2017, 17:48:43 »

Sieht super aus, ich freue mich schon darauf, es wieder in der Hand zu halten.

Peter, vielen Dank nochmal für die gute Beratung, das so zu machen war die richtige Entscheidung.
Gespeichert
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 302



« Antworten #208 am: 22. September 2017, 18:15:29 »

Hier mal was anderes. Ich bin in der Bucht auf ein Messer gestoßen, mit der Prägung "Ern"  Zwinkernd
Da ein Freund von mir sowieso gerade auf der Suche nach einem Jagdmesser ist...werde ich Ihn damit beglücken.
Ich hatte wiederum von einem anderen Freund (ebenfalls Jäger) noch ein Hirschgeweih. Damit und mit Ebenholz, roter Vulkanfiber und entsprechenden Messingteilen wurde dem Messer ein würdiger Griff gebaut. Da ich das zum ersten mal so gemacht habe, mag man mir nachsehen, dass ich den unteren Ebenholzteil nicht in immer gleicher Stärke zum Horn gesetzt habe. Das ist in den Abendstunden und schnell mal eben vor dem Abendessen zusammengeklebt worden.
Der alte Griff war totaler Schrott. Da sind einzelne Lederstücke um einen viel zu kleinen Griff gewickelt worden. Jetzt ist es wieder ein richtiges Jagdmesser. Der breite Griff deshalb, weil mein Freund eine riesen Pranke hat. Ausserdem hoffe ich so an einen gewissen "Wildvorrat" zu kommen.  Zwinkernd






 Vg
Peter
« Letzte Änderung: 22. September 2017, 18:20:39 von leutnantbrown » Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.908


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #209 am: 26. September 2017, 05:51:49 »

... schnell mal eben vor dem Abendessen zusammengeklebt ...
Nicht nur deshalb: Respekt!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: 1 ... 13 [14] 15   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS