gut-rasiert
16. August 2017, 23:32:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: DOVO Shavette  (Gelesen 19529 mal)
Rattray
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 380


« Antworten #30 am: 27. Januar 2014, 12:33:05 »

Danke für die Info, muss ich mal testen. Habe die Jaguar Klinge lediglich 1x zur Rasur (2 Durchgänge) und einmal zum Nacken ausputzen verwendet und der Hair-Test hat nicht (mehr?) funktioniert. Mal sehen wie es bei einer neuen Klinge ist.
Gespeichert

Allseits schnittige Rasur!
Drei
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.577



« Antworten #31 am: 28. Januar 2014, 06:09:03 »

Frage an die Experten: Sollte eine Klinge in der Shavette (allg und speziell Dovo mit Jaguar Klingen) den "hanging hair test" bestehen?
Benutzer, kein Experte: Bei einer Wechselklinge denkt man meist an hohe Schärfe und daran, dass sie den Haartest eigentlich locker bestehen müsste. Bei einigen Klingen tut sie das nicht, weil diese schlichtweg stumpf sind, bei anderen Klingen kann es sein, dass der Test nicht funktioniert obwohl sie scharf sind. Letzteres ist z.B. bei den blauen Kaiklingen der Fall. Diese sind anerkannter Weise zur Rasur geeignet, trotzdem rutscht das Haar an ihnen vorbei, als sei es aus Teflon.
Ich mache mir keine Gedanken mehr über einen Haartest. Die Zeit für einen Klingenwechsel ist minimal, die Kosten gering. Bei der Messerrasur bietet der Haartest einen gewissen Anhaltspunkt für die Schärfe, bei Shavettenartigen ist er aus meiner Sicht überflüssig.
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #32 am: 16. Dezember 2015, 21:50:39 »

Ich muss diesem Faden wieder Leben einhauchen.

Heute habe ich mir eine Dovo Shavette gekauft.
Von den verschiedenen Varianten und Farben der Einsätze, welche auf Internetz-Marktplätzen feilgeboten werden war ich verwirrt. Daher war der Weg ins Fachgeschäft eine gute Entscheidung, um das Rasiergerät vor dem Kauf in die Hände nehmen und fühlen zu können. Preis: 35,50€.

Diese Variante wurde es dann:


Im Vergleich zur Plastik-Griff Variante fand ich diese Alu-Griff Variante vom Gewicht her besser weil schwerer, aber auch ca 8,-€ teurer.

Rote Einsätze gibt es scheinbar nicht mehr, wurde durch transparent ersetzt. Hier seht ihr die Einsätze die dabei waren:

Kurz zuvor am Arm getestet, deutlich zu sehen wie sich Wasser und Haare in dem Klingenhalter sammeln. Ob es am starken Abspülen mit Wasser lag?
Das ist nicht hygienisch sie in dem Zustand zu lagern. Erfordert wohl nach jeder Benutzung ein Auseinanderbauen und Trocknen/Reinigen. Soviel zum Thema 'Ich kauf mir eine shavette, da ist der Pflege-Aufwand geringer als bei einem Messer'. Naja, zumindest muss man die Klinge nicht schärfen/ledern.  Augen rollen

Hier der Grössenvergleich zu meiner Vanta Shavette:


Die Vanta wiegt 35Gr, die Dovo 27-28Gr.

Hier mit eingelegter langer Klinge:



Morgen werde ich probieren mit der Dovo den Bart zu rasieren, mit der mitgelieferten langen Klinge... mit der Vanta hatte ich dazu keine Lust, da das Griffgefühl durch die eher kantige Unterseite und schmale Oberseite mir zu undifferenziert und unangehm ist.
Ich hoffe die mitgelieferte lange Klinge ist nicht so schlecht wie die Merkur Probeklingen die den Hobeln beiliegen (und hier auch eine beiliegt).
Für die erste Shavettenrasur liegt das Verbandszeug schon bereit  Schockiert
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 788



« Antworten #33 am: 17. Dezember 2015, 21:05:15 »

So heute morgen damit rasiert.

Zuerst mit der langen mitgelieferten Dovo(?) Klinge, dann mit einer halben Derby.

Beides war nicht zufriedenstellend und 'stotterte' im ersten Durchgang über meinen 2 Tagesbart.
Was mir insbesondere nicht gefallen hat ist das geringe Gewicht im Vergleich zum Hobel.
Ob es an der Technik, der Vorbereitung, der Klinge oder einer Kombination dieser (und weiterer Faktoren) lag sei dahingestellt.
Aber so richtig Spass hat es nicht gemacht. 3 kleine cuts habe ich mir auf der rechten Seite am Hals zugezogen, vermutlich nicht ausreichend die Haut gestrafft...

Naja, werde es noch einmal damit probieren, mit halben einer ASP (nach Weihnachten, wegen der Fotos) Schockiert . Werde dann mit der anderen Seite der ASP die Vanta füttern und direkt vergleichen.

Ein Frage: Was kann man um den Erl 'wickeln', damit dieser etwas dicker und griffiger wird?
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
snowandi
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3



« Antworten #34 am: 08. M?rz 2017, 15:13:42 »

Hab mir auch eine blaue Alu dovo shavette als erstes Messer gekauft und heute ausprobiert. Fühlt sich gut an und war einfach. Lediglich links und rechts unter der Lippe beim 2. Durchgang hats an 3,4 punkten minimal geblutet, dort hätte ich ev. Die Lippe aufblasen sollen oder ich war mit Winkel oder druck abgelenkt. Hab auch nicht so starke Haare und ein Durchgang hätte auch gut gelangt fur den anfang. Trotzdem mein Ziel ist ein richtiges Messer Smiley

Aber jetzt noch eine frage: es sind Wasser und Haare zwischen klinge und Halter gekommen. Bezüglich Korrosion und Sauberkeit hab ich es danach aufgemacht gesäubert und getrocknet. Ist das zu viel des Guten bei einer shafette? Reicht es die klingenspitze am Handtuch abzutrocken ohne alles auseinanderzunehmen? Vermutlich ist das ja zumindest stainless steal.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 803


« Antworten #35 am: 08. M?rz 2017, 19:12:33 »

Wenn du mit einer Shavette zurecht kommst kannst du getrost ein Messer kaufen.
Für mich ist die Shavette (da unflexibler) problematischer wie ein Messer.

Was deine Bedenken wegen der Pflege betrifft, so ist es aus meiner Sicht nie verkehrt sein "Werkzeug" zu pflegen.
Gespeichert
icebein80
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 30


« Antworten #36 am: 19. Mai 2017, 08:16:32 »

Hallo werte Rasierkollegen,

nach dem ich den Faden hier entdeckte, wird es für mich wohl Zeit meine Dovo wieder aus der Versenkung zu holen und ihr ne 2. Chance zu geben. Irgendwie kam ich bei den ersten Versuchen mit dem schwarzen Einsatz (lange Klinge) nicht zurecht, hatte mich 1x richtig heftig in die Wange geschnitten, sah fast so aus als hätt ich nen Schmiss bei 'nem Fechtduell abbekommen. Hab dann den schwarzen gegen den roten Einsatz (für DE-Klinge) getauscht, von da an gings besser. Dann gab's zu Weihnachten von der besten Ehefrau von allen nen Mühle-Hobel, seitdem war die Shavette in den Tiefen der Rasiererschachtel verschwunden...
Ich werde sie am Wochenende mal ausgraben und benutzen. Anschließend gibts nen Bericht.
Bis dann...
Gespeichert
icebein80
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 30


« Antworten #37 am: 21. Mai 2017, 22:10:48 »

So, hab die Shavette am Sa. wieder mal probiert. Mit der langen Klinge komm ich immernoch nicht wirklich zurecht. Mit der kurzen DE-Klinge geht's besser. Wobei ich das Ergebnis nicht überragend fand, bin an manchen Stellen nochmal mitm Hobel drüber bis ich zufrieden war. Nächstes Mal leg ich ne frische Klinge ein, evtl. ist die alte nicht mehr der Bringer. Ich bleib jedenfalls am Ball. Morgens vor der Arbeit wird aber aus Zeitgründen weiterhin der Hobel oder ein Systemie zum Einsatz kommen. Das geht einfach zügiger. Am Wochenende kann ich mir dann wieder mehr Zeit lassen.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS