gut-rasiert
23. Februar 2018, 15:39:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Alte Knoten aus Rasierpinsel entfernen  (Gelesen 9675 mal)
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #30 am: 25. November 2011, 08:16:50 »

Hallo Ron,

hast Du einen link zu einem Beispiel das brauchbar ist, oder das Du selber benutzt? Wäre bestimmt nicht nur für mich interessant.

Gruß, Floïd_Maniac.
Gespeichert
ron
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.220


"Sapere Aude!"


« Antworten #31 am: 25. November 2011, 09:06:00 »

Nagelt mich jetzt bitte nicht auf die 10€ fest. Grinsend
Geht eher in Richtung 20€.
Ich habe so ein Gerät aus dem Baumarkt seit 4 Jahren für Arbeiten am Motortuning im Einsatz und dort wird der nicht geschont.
Vor der ersten Inbetriebnahme empfiehlt es sich die Fräswelle auszufädeln und die Lager und Welle selbst, großzügig zu fetten. Zwinkernd
Wichtiger ist meiner Meinung nach der Fräskopf, der sollte von guter Qualität sein. Pferd-Fräser sind da von oberster Qualität.

Aber ich schweife hier zu sehr ab, sorry.

Hier hab ich z.B. ein Angebot bei amazon gefunden:
http://www.amazon.de/Mannesmann-92577-Kleinbohrmaschine-biegsamer-50-teilig/dp/B000ET60FQ/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1248339195&sr=8-7
http://www.amazon.de/Ferm-CTM1012-Combitool-FCT-160/dp/B001NPB5QE/ref=pd_cp_diy_4

Gibt es auch sehr oft im Baumarkt, bei Conrad oder bei Aldi/Hofer inkl. Fräsersortiment, welches für Deine Zwecke ausreichen sollte.

Gespeichert

Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #32 am: 25. November 2011, 09:17:32 »

Cool, dankeschön für die links. Zwinkernd
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.140



« Antworten #33 am: 25. November 2011, 16:40:32 »

@Floid_Maniac : Oder schaue mal bei Lidl /Aldi online rein ,möglich das die dort auch noch welche im Lager haben von den günstigen Drehmel im Koffer mit Zubehör !
Gespeichert
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.058



« Antworten #34 am: 25. November 2011, 18:27:36 »

Hier so ein NoName-Gerät:

http://www.reichelt.de/Elektrowerkzeuge/MAN-92571/index.html?ACTION=3&GROUPID=575&ARTICLE=91821&SHOW=1&START=0&OFFSET=500&;PROVID=2402

Reichelt führt auch Proxxon und Dremel (von letzterem allerdings nur ein Modell). Haben m.E. den Vorteil, daß Du -auch in 5 Jahren noch- Teile und Zubehör dafür bekommst. Allerdings ist das Billig-Set komplett, sogar eine biegsame Welle ist bereits dabei (für den Dremel: rund 50 Euro IIRC).
Gespeichert

Floid_Maniac
Gast
« Antworten #35 am: 25. November 2011, 18:50:18 »

@rigeback und hpstr:

Vielen Dank für die links. Klasse das Ihr Euch die Zeit genommen habt.
Ich werde jetzt einmal abwarten bis die Pinsel da sind. Heute wurden sie wohl versendet. Werde dann erst einmal versuchen mit einer Zange die Knoten zu ziehen und wenn das überhaupt nicht geht dann wäre der Kauf eines solchen Gerätes vielleicht wirklich ins Auge zu fassen. Warum gibt es eigentlich kein Wanderwerkzeug, so in der Art wie das Wanderpaket, nur eben mit Werkzeugen die an Mitglieder für einen gewissen Zeitraum verliehen werden? Grinsend

Gruß, Floïd_Maniac.
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.140



« Antworten #36 am: 25. November 2011, 20:00:33 »

Also Lidl Aldi hat nichts da,denn nehme den doch von Reichelt für  24,95 € plus Versand . Billiger wären die bei Lidl etc. auch nicht geworden. Vor allen sieht der auch handlich aus und kannst mal ohne Wellenschlauch verwenden !
Gespeichert
strawinski
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.144



« Antworten #37 am: 25. Februar 2012, 18:18:02 »

sehr schöner hread über die Pinselrasteurierung....
Also ich habe aus dem Bauhaus nen Proxxon Koffer inkl. Welle für 60 euro bekommen. Es ist, gerade wenn man Messer restauriert sehr wichtig gutes Werkzeug zu haben......
Gespeichert

Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.
vheezy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 231



« Antworten #38 am: 30. November 2012, 10:12:05 »

Ich weiß, die Chancen sind gering, aber hat jemand evtl. eine Idee, wie ich den Knoten aus einem Rasierpinsel bekomme, ohne dabei weder Knoten noch Griff zu beschädigen?

Es ist ein Holzgriff, also weiß ich ni genau, ob kochen z.B. eine gute Idee wäre.
Gespeichert
strawinski
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.144



« Antworten #39 am: 30. November 2012, 10:36:20 »

was willste denn mit dem alten Konten machen?Huch??
Ich würde es mit Verdünnung oder sowas probieren. Oben reinlaufen lassen oder mit ner kleinen Einwegspritze unten rein füllen. Nach und nach wird er sich lösen. Was auch noch geht ist Ettikettenablöser aus ner Sprühlasche. Das löst alles.....
Gespeichert

Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.
vheezy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 231



« Antworten #40 am: 30. November 2012, 10:47:40 »

Gute Frage, das weiß ich auch noch nicht. Aber der Knoten ist absolut in Ordnung, nur nicht ganz nach meinem Geschmack. Wenn er ohne riesen Aufwand zu retten wäre, dann würde ich das gern versuchen.

Meinst du das Holz verträgt diese Kur problemlos?
Gespeichert
strawinski
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.144



« Antworten #41 am: 30. November 2012, 10:54:02 »

ja wenn er ok ist, dann ist es ja berechtigt...es gibt jedoch immer ein kleines Problem. Das Holz hält es schon aus. Aber der Pinselknoten ist ja auch geklebt. geht man da mit irgendwelchen Lösungemitteln ran, dann wird sich wohl der Klebestreifen der Knoten auch auflösen. Und die wieder zusammen zu friemeln würde ich mir auch nicht zutrauen. Ich glaube kaum das die Knoten in Epoxyd eingegossen sind.
Herausbrechen wir schwierig ohne den Knoten zu verletzen. Ich muß dir leider sagen, das wird schon schwierig. Hab ja schon einige alte Knoten herausgebrochen aber selbst nach 80 Jahren sind die noch fest wie sau.
Gespeichert

Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.
vheezy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 231



« Antworten #42 am: 30. November 2012, 11:37:11 »

Na ich werd mal sehen, ob ich kurzfristig irgendwo Lösungsmittel auftreiben kann. Wenn's schief geht, is ja auch kein Drama. So teuer war der Pinsel jetzt ni.

Vielen Dank erstmal, für die Ideen.
Gespeichert
strawinski
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.144



« Antworten #43 am: 30. November 2012, 11:39:46 »

Nagellackentferner würde wohl auch gehen. Ist ja alles nur so Aceton oder so.
Gespeichert

Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.
KäptnBlade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.913


InGENIEur + Entschwörungstheoretiker


« Antworten #44 am: 30. November 2012, 14:02:02 »

Was mir schon häufiger gelungen ist:

Dämpfen.
Und zwar 2-3cm Wasser in einen Topf, Dünsteinsatz rein, Wasser zum Kochen bringen, Pinsel drauf und zehn Minuten im heißen Dampf "garen" lassen.
Bisher ist jeder Kopf dann freiwillig rausgefallen.
Gespeichert

Meine Angst, dass die Autokorrektur dieses Forums mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag!
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS