gut-rasiert
24. November 2017, 03:07:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: John Nowill & Sons, Sheffield (mit "Bilderserie")  (Gelesen 6368 mal)
AlterFreund
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 368


DAS ist ein Messer...


« Antworten #30 am: 07. Juli 2008, 23:50:29 »

Abgeschrieben! 100mal...bis Sonnenaufgang...SONST: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7a/1749_eunuch.jpg/307px-1749_eunuch.jpg
  Teuflisch
Gespeichert

Meine Ausrüstung: Rasierseifen:25 / Rasiercremes:32 / After-Shaves:19 / Rasierpinsel:13 / Rasierhobel:5 / Rasiermesser:46 / Schleifsteine: 16
Haute Montagne - Lang und hoch lebe mein geliebter Pyrenäen-Dachs !     Grinsend
Iltis
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 1.492



« Antworten #31 am: 08. Juli 2008, 05:56:36 »

OK.. Lateinisch liebt Ihr soviel wie Herzi Anglizismen. Ich kam auf keine vernunftige Übersetzung, kann Jemand mir was vorschlagen?
Grüß
Iltis
Gespeichert

de gustibus, aut bene aut nihil
Phobos
Gast
« Antworten #32 am: 08. Juli 2008, 06:01:28 »

Jehova! Jehova!


(sorry, ich konnte nicht widerstehen! *g*)
Gespeichert
JoeHonil
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.806


don't mind the dog, beware of the holder.


« Antworten #33 am: 08. Juli 2008, 07:41:14 »


An alle Lateiner: Felix, qui potuit rerum cognoscere.  Zwinkernd
Grüße!

Asterix-Zitat  Grinsend

Glücklich ist, wer alles versteht!

Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #34 am: 08. Juli 2008, 08:21:18 »

Hehehe.

Das fliegende Suizidkommando ist gerührt von diesen Eja.... äh ... Deklinationen. :-)

@Iltis: Danke für 1868. Hatte ich nicht mehr genau im Schirm, wann Celluloid aufgetaucht ist.

@Buddel: Diese Art Notchmesser sind laut der Literatur, sich sich so zu dem Thema findet um 1840 - 1860 gerfertigt. Ich hab drei ähnliche die sicher aus der Zeit sind, weil die Klingenätzungen bei zweien von Ihnen recht aufschlußreich sind. Allerdings ist auch eins mit Celluloidschalen, jedoch Bleikeil dabei, also erst 1868 oder später.

100% läßt sich das nie wirklich rauskriegen, denke ich. Aber plus/minus 10 Jahre ist doch schon ganz gut.

Gespeichert
jap
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 396


« Antworten #35 am: 19. Juli 2008, 23:47:42 »

jo hi zusammen  Zwinkernd

John Nowill & Sons
Nowill Cutlery Works
Sheffield
1842 - 1920

die Schlüssen werden anscheinend "Krosskeys" genannt

wie sich das ganze mit dem Gründungsjahr 1700 das auf der Box steht verträgt keine Ahnung ich vermute dass das ein Marketinggag war das kam ja da solangsam auf mit Trademarks usw usw kommt halt schon besser mit 1700 Zwinkernd

Mehr konnt ich nicht finden, gefällt mir sehr gut echt schön  Zunge
Gespeichert
Dagobert
Gast
« Antworten #36 am: 20. Juli 2008, 03:29:34 »

@ Jap
Was heißt den " die Schlüssen werden anscheinend "Krosskeys" genannt" ?
Gespeichert
jap
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 396


« Antworten #37 am: 20. Juli 2008, 08:52:05 »

dagobert,
Nowill hatte mehrere Trademarks und darunter viel auch diese Marke mit den Schlüsseln und es gab zusätzlich noch einen ganz normalen Schriftzug "Krosskeys" .. und dieses D* und so
Gespeichert
Iltis
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 1.492



« Antworten #38 am: 20. Juli 2008, 10:58:57 »

@Jap: Der Diskrepanz zwischen Gründungsdatum und deine Daten aus Uniclectica lassen sich leicht erklären: die Firma hat die erste ca. 140 Jahre andere Produkte als Rasiermesser geschmiedet. Keine der alte Sheffield "Cutlers" haben exclusiv Rasiermesser gemacht, genau so wie Dovo auch Scheren und wasweisichsonst Produziert.

Am Rande bemerkt, man bezeichnet Joseph Rogers gerne als der Hoflieferant für Rasiermesser an der englische Königshaus; das ist nicht unbedingt richtig, "Cutler to their Majesties", wie es auf der Erl viele Rogers Messer steht, kann auch bedeuten, Rogers haben einmal ein Buttermesser an der Königshaus geliefert, das wäre nach englischen Recht ausreichend für diese behauptung. Genau so ist es auch mit der Gründerdatum einer Firma.

Völlig O.T. aber vielleicht interessant, "Cross Keys" ist eigentlich ein Symbol das auf der Hl. Petrus zurückzufolgen ist, und ein beliebtes Motif in vielen Kontexten, u. Anderen Kneipen in England:
Grüß
Iltis
« Letzte Änderung: 20. Juli 2008, 11:01:01 von Iltis » Gespeichert

de gustibus, aut bene aut nihil
Prince Denmark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 548


« Antworten #39 am: 20. Juli 2008, 17:41:33 »

Völlig O.T. aber vielleicht interessant, "Cross Keys" ist eigentlich ein Symbol das auf der Hl. Petrus zurückzufolgen ist, und ein beliebtes Motif in vielen Kontexten, u. Anderen Kneipen in England[...]

Noch mehr OT (sorry). Petrus ist auch der Schutzheilige der Freien Hansestadt Bremen, der Schlüssel taucht entsprechend im Wappen auf.

Kleines Wappen
Mittleres Wappen
Großes Wappen
Flaggen-/Senatswappen
Leicht abgeändert durch die Kaiserbrauerei Beck & Co., Bremen (Beck's)
Der Schlüssel findet sich auch im Loge von "DIE ZEIT". Die Hamburger (Sitz der Zeitung) wollten ihr Wappen, das Hamburger Tor, nicht hergeben; die Zeitung hat dann in Bremen gefragt.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS