gut-rasiert
28. Februar 2017, 06:29:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 9   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Feather Artist Club SS  (Gelesen 20798 mal)
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« am: 15. Oktober 2011, 10:24:27 »

So, liebe Freunde.
Ich möchte euch die neue Feather-Shavette vorstellen: Feather Artist Club SS

Gleich mal vorweg, der AC SS hat nur einen einzigen Nachteil gegenüber den AC DX und AC RG: Es fühlt sich nicht ganz so wertig an wenn man es in der Hand hält. Das war es auch schon.
Dafür ist sie die billigste der drei Versionen. Normalerweise kostet sie 120 €. Die pinke, die ich habe war gerade im Angebot und habe 100 € gezahlt.
Der AC SS ist wohl die sanfteste Shavette aus dem Hause Feather ohne die unglaubliche Gründlichkeit missen zu müssen.
Es hat eine komplette neue Form. Das schlanke Design liegt perfekt in der Hand, sogar besser als die DX und RG Versionen. Hätte ich nicht gedacht....
Die Blattform, die die Klinge aufnimmt, ist ebenfalls ganz anders gestalltet.
Die üblichen vier, megaschafen Klingensorten passen natürlich in die SS.
Gesehen habe ich die Shavette in drei Farben: schwarz, grelles gelb und pink (was als Weinrot verkauft wird). Ich glaube aber, das es noch andere Farben gibt.
Hätte ich vor der Bestellung nicht gewusst das die Schale pink ist, hätte ich wohl einen Schock bekommen, denn Weinrot sieht wirklich anders aus  Grinsend
Aber gut, ich habe mich für die pinke Schale entschieden, ganz einfach aus dem Grund weil es etwas ungewöhnlich ist.
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, mit gefällt die Farbe sehr.

Diese Shavette könnte für die etwas sein, die eine wirklich supergründliche aber auch megasanfte Rasur wollen.
Die SS ist wegen ihres schlanken Designs und wegen der sehr guten Haptik wirklich anfängerfreundlich.
Ich bin sehr froh, diese gekauft und in meiner Sammlung zu haben.








Gruß,
il Barbiere
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.407


veni, vidi, violini


« Antworten #1 am: 18. Oktober 2011, 06:24:16 »

Danke il Barbiere für Deinen Bericht!

Klingt alles sehr verlockend.

Bei der Suche nach einem Leder-Reise-Etui für meinen Hobel habe ich folgendes gefunden.
http://www.traditionalshaving.com/products/Feather-Artist-Club-SS-Japanese-Style.html Schockiert
Langsam gehen mir die Argumente aus. angel
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2011, 06:28:55 von Heresy » Gespeichert

Gruss, Rainer
Jackknife
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 42



« Antworten #2 am: 18. Oktober 2011, 09:55:33 »

Genau das Gerät habe ich seid ein paar Tagen in Gebrauch.Da ich immer noch Probleme mit dem schärfen habe wollte ich es einfach mal ausprobieren.Der Griff ist aus Gummi und liegt sehr sicher in der Hand.Die Verarbeitung ist wertig die Mechanik tadellos.Meine Befürchtung das mir bei der Rasur der feststehende Griff im Weg seien könnte haben sich nicht erfüllt.Das Messer ist sehr kurz,insgesamt etwa so lang wie ein zusammengeklapptes herkömmliches Rasiermesser.Der Griff verschwindet bei mir komplett in der Hand.Ich hatte mir Feather Artist Club Light Blades und die Superblades mitbestellt.Zu meiner Überraschung lag eine Packung ProGuard Blades dem Messer bei.Beim ersten Versuch mit den Light Blades hatte ich ein etwas kratziges Gefühl auf der Haut welches sich aber beim zweiten mal gelegt hatte.Die Klinge muss sich also auch einrasieren.Sollte man die Klingen vor dem ersten Gebrauch doch ledern?Da die Rasur sehr gründlich war habe ich vor den SuperBlades erst mal zuviel Respekt um sie auszuprobieren.Die ProGuard Blade war beim ersten Versuch sehr gründlich was mich etwas störte war  das man intensiv spülen muss um die Rasiercremereste aus dem Gitter zu spülen.Andererseits kann man wenn man will das ganze Gerät zur Grundreinigung auch in die Spülmaschine stecken.Die Klingen finde ich bei 10€ für 20 Stück nicht zu teuer,kann aber zur Standzeit noch nichts sagen.Mal sehen ob mein neues Spielzeug und ich noch lange Freunde bleiben.
Gespeichert
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.407


veni, vidi, violini


« Antworten #3 am: 18. Oktober 2011, 10:01:34 »

Danke Jackknife für die Infos!

Dass das Teil so kurz ist, hätte ich jetzt nicht gedacht. Gibt es da Größenunterschiede zu den DX/RG?
Ich befürchte, daß ab einer gewissen Größe meine Flossen zu üppig sind (und über einer Größe, die Brille im Weg).
Gespeichert

Gruss, Rainer
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #4 am: 18. Oktober 2011, 12:16:31 »

Meine Feather Artist Club RG ist 16 cm lang, die gerade KAI Captain ist 16,6 cm lang. Hätte gedacht das die KAI länger wäre, da wenn man sie untereinander legt der Größenunterschied doch nach mehr aussieht... Beide liegen sehr gut in der Hand.

Ledern braucht man die AC's oder KAI's.....oder allgemein Shavette's natürlich nicht......
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.407


veni, vidi, violini


« Antworten #5 am: 18. Oktober 2011, 12:57:59 »

Hallo Barbiere,

die Frage war, ob die SS kleiner als die RG/DX sind. Ich denke nein, wollte aber ganz sicher sein.
Gespeichert

Gruss, Rainer
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #6 am: 18. Oktober 2011, 14:09:29 »

Bei der Japanese Style SS weiß ich es nicht da ich die nicht habe.
Die klappbare SS-Version ist jedenfalls so "lange" wie die RG und DX...
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.407


veni, vidi, violini


« Antworten #7 am: 18. Oktober 2011, 14:24:08 »

OK, danke! Da wird´s bei der japanese wahrscheinlich auch nicht anders sein.
Gespeichert

Gruss, Rainer
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.414


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #8 am: 19. Februar 2012, 22:31:58 »

Kann man denn generell (also wenn man den Dreh mit der Shavette raushat),die Rasuren damit, mit einer Messerrasur vergleichen?

Interessiere mich momentan sehr für eben diese Shavette,habe bislang allerdings "nur" Hobel benutzt.Da ich aber nicht die Arbeit haben möchte,die man mit einem richtigen Messer hat,kommt also die Shavette in Frage...


Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #9 am: 19. Februar 2012, 23:18:53 »

Die Rasur mit den Feather/KAI's empfinde ich "nur" als Messerähnlich aber doch verschieden.
Insgesamt empfindet es jeder anders. Die SS ist jedenfalls die sanfteste von den ganzen Feather und KAI's...
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
KäptnBlade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.914


InGENIEur + Entschwörungstheoretiker


« Antworten #10 am: 17. Mai 2012, 16:20:54 »

Die Rasur mit den Feather/KAI's empfinde ich "nur" als Messerähnlich aber doch verschieden.
Insgesamt empfindet es jeder anders. Die SS ist jedenfalls die sanfteste von den ganzen Feather und KAI's...

Ok, noch kann ich wahrscheinlich nicht wirklich mitreden, dafür hab ich meine SS einfach noch nicht lang genug.
Aber eines hab ich schon festgestellt. Sanft ist sie definitiv!
Zwar seh ich danach immer noch sprichwörtlich aus wie ein blutiger Anfänger, aber ich hoffe das gibt sich noch.

Denn jedesmal nach der tatsächlich super sanften Rasur kommen aus allen möglichen Poren kleine Blutströpfchen.
Irgendwie erinnert das an meine ersten Züge mit einer Feather-Klinge im Hobel... Unentschlossen
Aber da ich das ja auch gelernt habe, bin ich guter Dinge, dass ich das mit der SS auch irgendwann schaffe.
Denn sooo nachhaltig glatt wie mit dieser Teufelsschneide werde ich selten mit einem anderen Gerät nach zwei Zügen.  Daumen hoch
Gespeichert

Meine Angst, dass die Autokorrektur dieses Forums mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag!
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #11 am: 17. Mai 2012, 16:38:40 »

Na das freut mich doch  Daumen hoch
Das mit den Blutpünktchen wird sich noch legen.
Umso länger man die Artist Club's benutzt, umso besser werden die Rasuren. Ist eben wie mit allen neuen Rasurgeräten  Zwinkernd
Die SS jedenfalls ist die sanfteste der ganzen KAI's und Feather's. Die Plena habe ich zwar nicht (soll auch sehr sehr sanft sein, evtl sogar noch sanfter als die SS), aber irgendwie reizt die mich gar nicht.
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Cordy
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 1.272



« Antworten #12 am: 17. Mai 2012, 16:48:25 »

Will nicht extra einen neuen Thread aufmachen, daher frag ich mal hier.
Kennt jemand diese Shavette von Feather?

http://shavenation.com/index.php?main_page=product_info&cPath=10_147&products_id=597

Ist dem Namen nach für die Nackenrasur, aber sollte doch auch
für die zarten Wangen gehen?

Zitat
Great for trimming out Chinstrap beards, Goatees, Sideburns, and Neck areas.
Gespeichert

Zur Information und Unterhaltung: Videosammlung * Abkürzungsverzeichnis und Glossar
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #13 am: 17. Mai 2012, 16:59:02 »

Gesehen habe ich sie schon mal irgendwo, aber getestet noch nie.
Aber mMn kann man sich mit (fast) allem rasieren was scharf genug ist  Zwinkernd
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
borchi
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 43


make my day


« Antworten #14 am: 15. Dezember 2012, 19:02:18 »

Muss schon sagen die Feather Artist Club SS gefällt mir so etwas von gut... Meine Frau Weiß das ja auch das ich mich gerade nach ner schicken shavette umschaue wenn ich sie weihnachten nicht bekommen sollte, Na dann leiste ich mir sie selbst da ich sie unbedingt mal probieren würde und dann entweder in dem so genannten Weinrot oder lime. "Sabber..."

Glg
Gespeichert

Siehste aus wie Freddy Krüger, ist nen klingenwechsel klüger... Zwinkernd
Seiten: [1] 2 ... 9   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS