gut-rasiert
13. Dezember 2017, 08:30:51 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Änderungen im Admin- und Moderatoren-Team


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 175 [176] 177 ... 180   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mühle R41  (Gelesen 197695 mal)
CaptainGreybeard
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 634


Rhinelander - There can be only one!


« Antworten #2625 am: 21. Dezember 2016, 10:53:40 »

Inzwischen habe ich auch die erste zufriedenstellende Rasur mit dem R41 und der Astra Superior Platinum absolviert. Es rasiert sich damit, zumindest auf einem Schaumteppich aus Valobra Mandel, etwas sanfter damit als mit der Feather, allerdings muss ich dann an Hals und Kinn nachputzen, wenn ich in den Bereichen ein absolut spiegelglattes Ergebnis haben möchte. Bei Verwendung der Kombi R41 + Feather kann ich mir für ein BBS-Ergebnis das Nachputzen ersparen.

Der R41 ist ein unglaublich gründlicher Hobel, der sehr viel Fingerspitzengefühl verlangt und jede noch so winzige Nachlässigkeit in der Handhabung sofort gnadenlos bestraft. Respekt vor denen, die sich damit täglich rasieren können, mir ist das nicht möglich. Einmal in der Woche reicht mir mit diesem "Biest" vollkommen aus, und eigentlich bräuchte ich ihn gar nicht, denn auch mit dem R89 oder dem noch sanfteren Isana/Baili bekomme ich sehr gründliche Rasuren hin, wenn es auch beim kleinen Chinesen nicht sonderlich gut um die Nachhaltigkeit bestellt ist. Auch aus diesem Vergleich geht der R41 als klarer Sieger hervor.
Gespeichert

Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
CaptainGreybeard
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 634


Rhinelander - There can be only one!


« Antworten #2626 am: 03. Januar 2017, 11:26:53 »

Nach der gestrigen Rasur, wieder einer rauhen und ungemütlichen, wenn auch im Ergebnis extrem glatten, habe ich beschlossen, mich vom R41 zu trennen.

Etwa 20 Rasuren mit verschiedenen Klingen (gut die Hälfte davon mit der Feather) habe ich absolviert. Bei keiner einzigen hatte ich das Gefühl, dass dieser Hobel für mich jemals mehr werden könnte, als ein Gerät, das man zwar mit entsprechender Vorbereitung und Konzentration beherrschen kann, das aber niemals zu einem Rasierer werden wird, an dem ich Freude habe und mit dem ich die morgendliche Rasur genießen kann.

Ich denke, nach etwa 20 Rasuren darf ich wohl sagen, dass ich den R41 zur Genüge ausgetestet habe, jedenfalls zur Genüge, um sagen zu können, dass ich mit ihm nicht zurechtkomme und er für meine Gesichtshaut nicht gut ist.

Der R41 geht also in den MH.
Gespeichert

Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
JuergenWi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 100


« Antworten #2627 am: 05. Januar 2017, 15:28:46 »

Hallo Captain!

Ist mir mit dem R41 auch gegangen.

Ich habe ihn aber behalten. Ist halt ein schöner Hobel  Grinsend Ich nutze ihn gerne bei Mehrtagesbärten, etwa im Urlaub, wenn ich plane mich danach drei bis vier Tage nicht zu rasieren. Für die tägliche Rasur ist er für mich leider nichts.... Da funktionieren bei mir hautschonend nur die "sanften" Hobel wie beispielsweise der R89, Merkur 34C, Merkur 15C oder aktuell der neue Rossmann Hobel.
Gespeichert
DonAlexandro
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 38



« Antworten #2628 am: 05. Januar 2017, 18:28:31 »

Naja, der R41 geht halt "ordentlich zur Sache". Teuflisch
Mein Gedanke nach der ersten Rasur war "Ach du Sche..., was ist das denn für ein Teil?" Nach der zweiten und dritten Rasur "Hm, der räumt schon ganz gut auf." Mittlerweile rasiere ich mich sehr gerne damit. Allerdings nur am Wochenende, da ich da mehr Muse habe. Denn unkonzentriertes Rasieren wird gnadenlos bestraft...  Grinsend

Vom Schaumteppich her kommt der R41 bei mir mit allen Unterlagen gut aus. Manchmal verwende ich aber zusätzlich noch ein Preshave-Öl, welches ich während des Zähneputzens etwas einziehen lasse.
Gespeichert
owlman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.651


Eine Woche hat auch nur sieben Rasuren.


« Antworten #2629 am: 07. Januar 2017, 10:20:09 »

Ich bin um diesen Standardhobel nun auch nicht länger herumgekommen; das Forum hat wieder mal gewirkt und mich weichgekocht.  Grinsend

Als erstes Fazit nach zehn Rasuren mit einer Sputnik-Klinge kann ich den Ruf des R41 teilweise nachvollziehen. Er ist auf jeden Fall gründlich; ich glaube, mit keinem meiner Hobel habe ich auf Anhieb ein so glattes Ergebnis erzielen können ohne großartig den richtigen Winkel suchen zu müssen oder ähnliches. Der R41 funktioniert in dieser Hinsicht einfach, was jetzt allerdings auch nicht heißen soll dass das Ergebnis von Anfang an perfekt ist. Er ist zudem sehr direkt; in keinem anderen meiner Hobel spüre ich die Klinge so deutlich und das ständig (am nächsten ist noch der Timor OC dran, oder dann halt aus meiner Sicht etwas zweifelhafte Geräte wie der Shaving Factory TTO).

Was er hingegen (bislang?) nicht war, ist blutig oder reizend. Ich bin aufgrund verschiedener Berichte sehr vorsichtig drangegangen und hatte zunächst auch auf einen Durchgang gegen den Strich verzichtet, meinen Umgang dann jedoch sehr schnell normalisiert. Ja, man kann damit offensichtlich nicht blindwütig und/oder schlaftrunken im Gesicht herumhantieren wie mit manchen anderen Hobeln, aber als in diesem Sinne aggressiv habe ich ihn auch nicht empfunden, für mich ist er durchaus alltagstauglich.

Mal schauen, wie das mit anderen Klingen so läuft; als nächstes kommt meine andere Standardklinge hinein, die Feather.
Gespeichert
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.950



« Antworten #2630 am: 10. M?rz 2017, 20:36:18 »

  ...ohne großartig den richtigen Winkel suchen zu müssen oder ähnliches....
Was er hingegen (bislang?) nicht war, ist blutig oder reizend...       .....meinen Umgang dann jedoch sehr schnell normalisiert...  ...als in diesem Sinne aggressiv habe ich ihn auch nicht empfunden ...durchaus alltagstauglich...

Das klingt doch hervorragend!

Jetzt heißt es noch die für Dich optimale Klinge finden, und der Hobel ist wie für Dich gemacht. Die Feather funktioniert bei mir übrigens bestens im R41. Ebenso die blaue Astra. Beide scheinen ja etwas dünner zu sein und evtl. deswegen dem R41 entgegen zu kommen. Aus diesem Grund werde ich ihn auch mal mit der Derby Premium laden.
Gespeichert
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #2631 am: 11. M?rz 2017, 21:29:41 »

Der R41 ist das extremste, was ich bisher auf der Gesichtshaut hatte. Dagegen ist der Merkur 37 ein Witz (bzw. "sanft").

Mit der Astra Superior Platinum drin habe ich mir ziemlich üblen Rasurbrand geholt. Werde das irgendwann noch mindestens ein weiteres mal teste, um herauszubekommen, ob es an der Klinge oder an mir lag.
Mit einer Shark Stainless war es immer noch eine knisternde (das Geräusch hatte ich so noch nie) Rasur, die sich ruppiger anfühlte, als mit der ASP, die aber keinerlei Blessuren hinterließ. Komisch...

Muss weitere Klingen in dem Gerät testen.
Gespeichert
Reinhold M.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 440



« Antworten #2632 am: 13. M?rz 2017, 10:05:33 »


Muss weitere Klingen in dem Gerät testen.

Definitiv, die richtige klinge zu finden ist das A und O beim r41.

Bei mir funktioniert nur die ladas. Ansonsten gibts auch bei mir Blut und Rasur Brand
Gespeichert
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 73


« Antworten #2633 am: 24. M?rz 2017, 22:54:37 »

Dorco 300 funktioniert für mich auch ziemlich gut. Bin aber noch nicht sicher, ob besser oder schlechter als die Shark.
Gespeichert
Mr. Helix
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 35


« Antworten #2634 am: 06. April 2017, 11:34:34 »

Eigentlich wollte ich nach meinem Einstieg in die Hobelwelt bei dem Wilkinson Classic bleiben. Aber schnell war mir klar, dass etwas dauerhaftes aus vollem Metall her muss.

Deshalb habe ich mir im Müller Drogeriemarkt den HJM-Hobel (R89 mit anderem Griff) mitgenommen. Die Rasuren waren sehr sehr sanft, aber ich hatte meist noch leichte Stoppeln im Gesicht oder Rasurbrand, weil ich häufiger über eine Stelle bin, um die letzten Stoppeln zu entfernen. Den richtigen Winkel habe ich nie so richtig gefunden ... Weggeben werde ich den Kopf trotzdem nicht, da er sich perfekt eignet auf die Schnelle morgens mal durch das Gesicht zu fahren - Solange es nicht perfekt sein muss.

Über das Forum habe ich einen R41-Kopf der dritten Version bekommen und nach einer Woche täglicher Rasur beschlossen, dass die Hobelsuche nun schon beendet ist. Für mich ist die dritte Version absolut alltagstauglich. Geschnitten habe ich mich immer noch nicht und rote Pünktchen sind Seltenheiten. Von der viel beschworenen Garstigkeit habe ich nichts bemerkt ...

Viele Grüße
Uli
Gespeichert
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.059



« Antworten #2635 am: 06. April 2017, 12:03:43 »

Zwischen R89 und R41 liegt allerdings fast die komplette Hobel Welt.
Da könnte es besser passende geben...
Vermute ich mal.

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Mr. Helix
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 35


« Antworten #2636 am: 06. April 2017, 12:12:58 »

Vermutlich hast du Recht, aber ich bin mit der Gründlichkeit zufrieden, er ist sanft und ich finde auf Anhieb den richtigen Winkel. Also warum weiter probieren? (Zugegeben macht neues viel Spaß, aber dafür habe ich noch meine Rasiermesser, um mich auszutoben)

Mit dem WC ging das zwar auch, aber die Menge Plastik hat mir einfach nicht gefallen.
Ich habe nun glücklicherweise mit dem R41 eine Konstellation gefunden, mit der ich mich völlig zufriedenstellend rasieren kann, und dabei soll es bleiben.

Viele Grüße
Uli
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.668



« Antworten #2637 am: 12. April 2017, 09:09:37 »

Ich setze den R41 seit langem nur noch alle paar Wochen mal ein. Da ich aufgehört habe, mich in irgendwelche Zwänge wie 'Eigentlich solltest du ihn mal wieder benutzen' oder so zu begeben, warte ich wirklich immer ab, bis ich die richtige Tageslaune wie Abenteuerlust oder Manchmal muß ein Mann tun was ein Mann tun muß verspüre. Grinsend

Aber wie auch gestern wieder ist das Spiel jedes Mal dasselbe:
Nach den ersten 2-3 Zügen denke ich immer 'Oah, warum tust du dir das nur an Augen rollen' oder 'morgen wird er verkauft ...'
Aber komischerweise hat es am Ende dann doch wieder Spaß gemacht und vielleicht nicht zuletzt durch den gewissen WOW-Effekt aufgrund der herausragenden Glätte denke ich danach dann doch wieder: Geile Rasur - hart aber herzlich. angel

Irgendwie habe ich das Gefühl, das sich an dieser Ambivalenz wohl nie mehr was ändern wird. Und auch nach Jahren 100% schadloser und verletzungsfreier Rasuren wird sich mir wohl nie ganz erschließen, wie manche die Rasur mit ihm als sanft bezeichnen können.
Gespeichert
HSV Opa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 272



« Antworten #2638 am: 12. April 2017, 09:28:58 »

@Herne

Dem Gesagten kann ich mich nur anschließen. Der R41 ist ein traumhaft schöner Hobel, aber er ist eben ein ziemlich roher Wüstling. Zudem bekomme ich z.B. mit dem R89 Grande qualitiv gleichwertige Rasuren ohne Gefahr von Nebenwirkungen hin.

Am Ostersonntag kommt aber der R41 wieder zum Einsatz!  Grinsend Grinsend
Eine glatte Karwoche ohne Blessuren wünscht

Opa
Gespeichert

Gruß

Opa
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.902


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #2639 am: 12. April 2017, 09:35:11 »

Ich stelle gerade fest, dass ich meine R41 auch zu selten benutze. Danke für eure Inspirationen.
Ostern ist R41 Zeit  Grinsend
Lasst es uns tun.
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
Seiten: 1 ... 175 [176] 177 ... 180   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS