gut-rasiert
28. April 2017, 14:03:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Galvanisieren ?  (Gelesen 15346 mal)
Double_Edge
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 10


« Antworten #120 am: 21. Januar 2017, 01:36:32 »

@ Gugulugu & Monty

Spart das Geld. Zwar sind diese Sets nicht schlecht, aber für den Hausgebrauch geht es deutlich günstiger. Selber galvanisieren (elektrisch) ist denkbar einfach, wenn man 2 wesentliche Punkte berücksichtigt:

1) Frag Mutti (sprich die Regierung) ob du in ihrer Küche mit Chemie planschen darfst. Bist du im Singlehaushalt, dann no Problem ;-)
2) Ganz wichtig um ein optimales Finish zu erhalten ist eine geregelte Spannungsquelle, die gleichmäßig Spannung (Volt) abgibt. Ein brauchbares Labornetzgerät gibt es schon für knapp 50 Europäische Pesos in der Bucht oder Armundsohn zu kaufen. Es werden ca. 0,20 Ampere Strom per cm2 benötigt, daher ein Netzteil bis 5 Ampere Leistung hat genug Reserven für Rasierer und auch für spätere etwas grössere Projekte.

Für die Badgalvanik gängigen Beschichtungen brauchst du dann noch:

a) eine Nikelblechanode für das Vernickeln im Bad, gibt es im Fachhandel
b) eine Aluminumblechanode für das Verchromen im Bad, gibt es in jedem Baumarkt
c) PP-Behälter, z.b. Frischhalteboxen sind gute Behälter, wie Sand am Meer zu haben
d) Kontaktierungsdraht für die Kathode (minus Pol, an dem du das zu beschichtende Werkstück hängst), ich verwende hier Edelstahldraht, Baumarkt oder Fachhandel
e) Schwefelsäure (Akku-Säure) und Edelsthahlblech für das chemische entfernen alter Nickelschichten im Bad, gibt es beim Autozubehör zu kaufen. Das Edelstahlblech fungiert dann hier als Kathode (minus Pol).
f) Salzsäure und Edelstahlblech für das chemische entfernen alter Chromschichten, gibt es in jedem Baumarkt zu kaufen. Das Edelstahlblech fungiert dann hier als Kathode (minus Pol).
g) Elektrolytisher entfetter, passend zum Material welches beschichtet werden soll. Im Fachhandel zu kaufen
h) Nickelelektolyt, im Fachhandel
i) Chromelektolyt, im Fachhandel
j) Destiliertes Wasser, in jedem Baumarkt zu kaufen
k) geeigneter Hand- und Augenschutz, im Baumarkt zu kaufen

Alles oben genannte kosten dann zusammen round about 200,00 Europäische Pesos und ihr seit dann voll ausgestattet für mehrere Restaurierungen.
Gespeichert
Gugulugu
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 26


« Antworten #121 am: 29. Januar 2017, 17:37:21 »

Super vielen lieben Dank für deine ausführliche Auflistung / Erklärung!

So wie sich das anhört hast du das schon ein paar mal gemacht ?
Auch schon Hobel neu beschichtet?
Gespeichert
wiese
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 52


« Antworten #122 am: 29. Januar 2017, 18:20:50 »

Das Beschichten ist vielleicht zu Hause machbar, wie aber erfolgt die Entsorgung?
Die professionellen Galvanisierer treiben einen erheblichen Aufwand für die Behandlung und Entsorgung der gebrauchten Bäder und kontaminierten Materialien. Dies ist aber unbedingt notwendig, da zum Teil hochgiftige Verbindungen entstehen, die unter keinen Umständen in die Kanalisation gelangen dürfen. Hierzu gibt es genaue rechtliche Vorschriften. Wie soll das Problem bitteschön zu Hause gelöst werden?
Gespeichert
Wurstsalat
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3


« Antworten #123 am: 31. Januar 2017, 00:02:22 »

Moin Ich hab mal ne etwas andere Frage.

Ich hab einen alten Merkur 33c von meinem Großvater gefunden.

Nun ist dieser schon ziemlich runtergekommen. Kein glänzen etc.

Ich würde diesen Rasierer gerne wiederherstellen allerdings nicht zum rasieren sondern eher als Gedenkrasierer.

Da mein Großvater damals kurz vor seinem Tod noch die Bunderverdienstmedallie verliehen bekommen hat, dachte ich mir das dieses ein passendes Design wäre.

Nun ist die Frage an wen wendet man sich da, wenn man einen Rasierer in Gold/Rot haben möchte?

Bei Delta Echo habe ich beide Farben schon im Angebot gesehen. Habt ihr mit dieser Firma Erfahrungen oder Ideen dazu?

Gruß
Gespeichert
Monza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 97



« Antworten #124 am: 31. Januar 2017, 00:47:01 »

Hallo und willkommen im Forum.

Hier wurden schon einige Hobel mit Cerakote beschichtet.
Das kannst du hier und hier nachlesen.

Dafür musst du den Hobel nicht nach Amerika schicken. Da gibt es in Deutschland mehrere Firmen, die das relativ günstig erledigen.
Spaceview hat z.B. diesen Oberflächenveredeler empfohlen http://menze-fahrzeugteile.de/waffenbeschichtung.htm (Kosten: 30€).
Gespeichert
Wurstsalat
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3


« Antworten #125 am: 01. Februar 2017, 00:05:59 »

Hallo Monza,

Danke für den tollen Tipp ich denke die werde ich die Tage mal kontaktieren.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS