gut-rasiert
12. Dezember 2017, 07:37:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 7   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Empfehlungen für Schalen, Tiegel usw. zum Aufschäumen  (Gelesen 39611 mal)
JOS.b
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


- süchtig -


« Antworten #15 am: 12. April 2011, 14:22:16 »

...
Ikea Grundtal Schale

Ikea, etwa 2 Euro.

Die beinahe selbe Schale (weiß allerdings nicht, ob das dann auch Grundtal Serie ist oder eine andere, stehen aber eigentlich immer direkt nebeneinander im Regal) gibt es auch noch aus Holz ... die ist mir persönlich lieber
Gespeichert

Gruß
Oli
-----------------------------------------
* I can't use what I can't abuse *
-----------------------------------------
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #16 am: 12. April 2011, 14:25:24 »

Hab die aus Holz für die Cella Daumen hoch
Gespeichert
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.007



« Antworten #17 am: 30. April 2011, 12:45:02 »

Angeregt von MadScientists`s Vorschlag habe ich den örtlichen Gastrogroßhandel auf der Suche nach einer Serviertasse belästigt, keine gefunden, und mir schließlich bei einem Shop mit niedrigeren Versandkosten mehrere der von ihm bereits verlinkten Billigversion entsprechenden zum Stückpreis 2,20 Euro bestellt.

Das Material, vermutlich billige Edelstahllegierung, ist amagnetisch. Die Verarbeitung ist grade dem Preis angemessen, Spuren der Prägung und der Punktschweißung am Henkel sind sichtbar, erstere allerdings nur bei genauem Hinsehen, und der Henkel selbst könnte etwas weniger scharfkantig und gerne etwas breiter sein.

Ansonsten tut die Tasse wie gewünscht, und ist im Gegensatz zur bisher verwendeten, etwas kippeligen Ikeaschale standfest.
Gespeichert

Erlkönig
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 166



« Antworten #18 am: 30. April 2011, 14:22:10 »

Hier kommt noch eine Empfehlung für Menschen mit grooooßen Pinseln.  Afro

Die Menu-Schalen (z.B. von Amazon) sind aus Keramik, Glas bzw. Holz mit Edelstahldeckel. Es gibt sie in versch. Höhen. die mittlere Größe (Keramik, weiß) ist hervorragend für das Aufschäumen mit großen Pinseln geeignet. Bei mir ein Dr. Dittmar mit 27er Ringmaß. Zum Größenvergleich habe ich mal einen Tabac-Tiegel danebengestellt.







Gespeichert

Schaumig währt am längsten und mit dem Messer, rasiert sich's besser!
SFH
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.321


Sir Irish Moose


« Antworten #19 am: 15. Juni 2011, 09:34:10 »

Würde so etwas auch funktionieren?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270663788111&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
Hat eine geriffelte Oberfläche, ist relativ breit und man könnte das verlängerte Ende als Griff benutzen. Ich will keine Müslischalen mehr umfunktionieren  Zwinkernd
Gespeichert
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #20 am: 15. Juni 2011, 13:25:35 »

Hallo Saarländer,

manche schäumen auf der Handinnenfläche Ihre Seifen/Cremes auf. Warum sollte diese Muschelschale nicht funktionieren?
Leider wird nicht angegeben wie tief die Schale ist und sich, wenn zu niedrig, vielleicht nur zum anschäumen eignet für die anschließende
Gesichtsaufschäumung. Wenn Du kein Gesichtsaufschäumer bist und richtige Schaumberge in der Schale haben willst würde ich den Händler
bezüglich der Tiefe in der Schale noch fragen.

Gruß, Floïd_Maniac.

Gespeichert
nessuno
Gast
« Antworten #21 am: 15. Juni 2011, 13:37:20 »

Der Ikea PS Fjällbjörk Becher , http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40141239, ist auch geeignet.
Oder ne Soufflé-Schale. Die gibts auch in verschiedenen Größen. Schleich einfach mal durch ein Haushaltswarengeschäft und Du wirst staunen, was sich so alles als Rasierschale eignet.
Gespeichert
Bull
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 624



« Antworten #22 am: 15. Juni 2011, 14:21:51 »

Oder ne Soufflé-Schale. Die gibts auch in verschiedenen Größen.

Meine Rede.  Smiley
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,15426.0.html
Gespeichert

Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
SFH
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.321


Sir Irish Moose


« Antworten #23 am: 15. Juni 2011, 16:06:36 »

@Floid Maniac

Die Schale ist laut Hersteller dreieinhalb cm tief. Klingt nicht besonders tief  Zwinkernd
Gespeichert
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #24 am: 15. Juni 2011, 17:56:41 »

@Saarländer

Du die kostet nur 5,95 Euro inkl. Versand. Kauf Sie und probiere es aus ob sich die Schale für Deine Bedürfnisse eignet. Wenn nicht ist es immer noch eine nette Seifenablage für die Gesichtsreinigung vor der Rasur.

Gruß, Floïd_Maniac.
« Letzte Änderung: 15. Juni 2011, 18:18:54 von Floid_Maniac » Gespeichert
russki
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187



« Antworten #25 am: 15. Juni 2011, 18:32:49 »

Hier noch die Bilder:


Ikea Grundtal Schale

Ikea, etwa 2 Euro.

So eine Schale habe ich auch in Gebrauch. Durchmesser ca. 15cm. Habe unten eine Münze eingeklebt, somit wird der Schaum besser. Die Oberfläche der Innenseite ist etwas glatt (poliert). Handlich für die Reise ist die Schale, nur der Schaum kühlt zu schnell aus. Besser ist m.M. nach eine Schale aus Keramik,  Hält die Temperatur vom Schaum besser.

LG
Thomas
Gespeichert
SFH
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.321


Sir Irish Moose


« Antworten #26 am: 20. Juni 2011, 16:05:37 »

Am Sonntag war ich mit meiner Regierung, einer Freundin von ihr und deren Tochter auf einem französischen Flohmarkt in Thionville. Ich hielt nach schönen Schalen Ausschau, die man als Rasiermug nutzen könnte. Die vierjährige Tochter der Bekannten half mir dabei, zupfte mir nach 20 Minuten an der Hose und musste mir unbedingt etwas zeigen.

Für sage und schreibe 2,00 € habe ich den wohl beklopptesten Rasiermug wo gibt erstanden  Grinsend
Erst als ich die Schale den beiden Damen vorzeigte, wurde mir erzählt, dass es sich dabei um diese Tassen aus der Klingeltonwerbung handelt. Und von deren Existenz erfuhr ich erst später am Tag durch Youtube.
http://www.youtube.com/watch?v=2LgOCbunu1A



Front


So sieht die Front aus. In meinem neuen Bad in der neuen Wohnung wird er super auf den erhöhten Spiegelschrank passen und beleidigt durch den Raum kucken.



Rückseite


Man sieht die "Eindellungen", mit deren Hilfe man selbst mit nassen Händen recht viel Kontrolle über die Schale hat. Der Mug hat Grip!  Zwinkernd



Seitenansicht


Noch mehr praktische Dellen.



Pinsel quer im Mug


Da legst di nieda.



Dachsfrisur


Fünf Dachspinsel in einem Mug. Super Haarschnitt  Daumen hoch



Ein Klecks Arko Kommando


Satt grün strahlt die Paste im Mug und wartet auf den feuchten Gespielen.



Ein tropfnasser Hans Baier


In einer Tasse vollsaugen lassen und tropfnass die Arko aufgeschäumt.



Schaumausbeute


Es ist viel mehr Schaum als hier zu sehen ist. Der Schaum reichte für sechs Durchgänge, aber nach den ersten drei war ich schon glatt. Den restlichen Schaum schmierte ich mir ins Gesicht, wusch ihn ab und zählte für wie viele Durchgänge es noch gereicht hätte Grinsend



Schwimmender Mug


Das Wasser ist heiß und der Schaum bleibt schön warm.
Nie wieder ohne Mug!  Lächelnd






« Letzte Änderung: 20. Juni 2011, 16:19:29 von Saarländer from Hell » Gespeichert
vsetko
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 522



« Antworten #27 am: 20. Juni 2011, 17:09:41 »



leider unscharf, aber ausreichend erkennbar würde ich sagen;

Das ist ein Marmormörser, ca 1,4kg schwer. Er braucht länger, bis er aufgewärmt ist, aber dafür hält er die Wärme quasi ohne merkbaren Temperaturverlust bis zum Rasurende.

Durch sein hohes Gewicht muß man ihn beim Aufschäumen auch nicht festhalten, er rutscht auch so nicht herum, einhändig bedienbar sozusagen.

Außerdem hat er eine leicht rauhe Innenoberfläche, die vermutlich das Aufschäumen erleichtert, ohne die Pinselhaare merkbar zu beschädigen.
Gespeichert
feldgeist
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.283



« Antworten #28 am: 20. Juni 2011, 17:30:13 »

Ich glaube schon, dass die Rauhe Oberfläche eines Mörsers die Pinselhaare schneller verschleißen lässt.
Gespeichert
vsetko
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 522



« Antworten #29 am: 20. Juni 2011, 20:22:02 »

Das glaube ich auch, feldgeist, nur kann ich nach ca. 300 hochgerechneten Pinselanwendungen nichts erkennen. Die vermutlich schnellere Abnutzung schreitet anscheinend nur sehr langsam voran.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 ... 7   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS