gut-rasiert
28. M?rz 2017, 21:43:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 11   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Reinigung der Pinsel  (Gelesen 23734 mal)
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #15 am: 23. September 2010, 17:47:20 »

nö kw, ich denke nicht, und wenn Du hinterher noch mit Zitronensaft (Zitrussäure) nachspülst, sind Deine Pinsel wie neu Zwinkernd
Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.295



« Antworten #16 am: 23. September 2010, 17:47:43 »

Von Da Vinci gibt's sogar eine Pinsel-Waschseife. Von daher dürfte nichts dagegen einzuwenden sein, eine Haarwaschseife zu verwenden.
Gespeichert
kw
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.529


« Antworten #17 am: 23. September 2010, 17:52:09 »

Es ist die Apfelseife mit "eingebautem Zitronensaft", dann dürfte sich das quasi erledigt haben. Grinsend
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #18 am: 23. September 2010, 17:58:02 »

Jepp, dann brauchste keine Saure Rinse Grinsend
Gespeichert
BeBerlin
Gast
« Antworten #19 am: 23. September 2010, 21:10:58 »

Mmmhhmm, geben die Pinselhersteller eigentlich keine Pflegeanleitung heraus?
Die guten schon: Thäter Pflegeanleitung. Ich nehme zusätzlich Dax Vegetable Oil Shampoo.
Gespeichert
kw
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.529


« Antworten #20 am: 23. September 2010, 21:55:58 »

Ich habe gerade eben meinen Simpsons und den Thäter mal so richtig den Kopf gewaschen. Was soll ich sagen, fühlt sich gut und die Haare sind förmlich explodiert. Grinsend
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #21 am: 23. September 2010, 22:27:19 »

 Lächelnd Na dann, viel Spass beim wieder zusammensetzen Grinsend Grinsend, hoffe der Knall war nicht zu dolle Zwinkernd Darf man aber jetzt den Pinselherstellern nicht zu laut sagen, hinterher kaufen die Cathys Lädchen leer, und veräußern dass Seifenstück
als Geheimwaffe zur Reinigung -Ihrer Silberspitzen
Gespeichert
Andi-fr
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 53


« Antworten #22 am: 24. September 2010, 02:16:50 »

Abend Zusammen =)
ich les' mir das jetzt nich alles durch - aber ich geh' mal davon aus, der Tip kam noch nicht <<
Sowas nennt man glaub ich Optimismus Zunge

Ich würd' als schonendes Pinselreinigungsmittel mal Kukident versuchen 100 Tabletten kosten glaub ich gut 3 Euro
Nimm aber die Reinigungstabletten nicht die Haftcreme Zwinkernd - Mehr als eine Tablette gleichzeitig schaden sicher auch nicht...

Ich hab damit meistens die Keramiktöpfe meiner Wasserpfeife sauber gemacht -> wirkt Wunder ... auch bei Eingenranntem in der Küche ...
Ah und noch ein Tip den ich noch aus Schulzeiten weiß - Je Temperaturerhöhung um ca. 10°C verdoppelt sich die Chem. Reaktionsgeschwindigkeit --

^^ Kaum 4 Wochen Student und schon rede ich von damals - Schule - Zwinkernd - und nein ich Rauche schon lange keine Wasserpfeife mehr
das war meine Sturm- und Drangzeit << Ihr wisst schon "damals" Zunge

Euer Andi

PS: Pinselreiniger hab ich heut relativ günstig beim Müller in Rosenheim gesehen. Gleich neben den Edelstahlschälchen - entschuldigung ShavingMugs (?)

Gespeichert
Gillette
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 701



WWW
« Antworten #23 am: 24. September 2010, 08:06:30 »

Damit kann man gut auch Toiletten sauber machen. Einfach eine Tablette einlegen und über Nacht ist das Ding frei von Kalk- und sonstigen Flecken und Belägen.
Gespeichert

Das Seminar über Zeitreisen findet vor zwei Wochen statt.
kw
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.529


« Antworten #24 am: 24. September 2010, 08:32:24 »

Nachdem mir seitens TDS dringend von der Reinigung mit Borax abgeraten wurde, war ich auf der Suche nach einer Alternative. Die kleine Probe werde ich in der Tat zur Pinselreinigung aufheben.

...und für den Kopf gibt's 'ne Neubestellung im Vollformat
Gespeichert
Bull
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 624



« Antworten #25 am: 24. September 2010, 09:10:53 »

Ich reinige meine Pinsel ruhigen Gewissens mit Borax, ohne dass sie Schaden davon nehmen.
Sie werden dadruch schön Weich, die Wasseraufnahme ist wie in "jungen" Tagen und die Kalkseife im Bund schwebt auch auf Himmel 7.  Daumen hoch
Gespeichert

Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
oldtimer70
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 379


« Antworten #26 am: 24. September 2010, 10:23:36 »


Eine Reinigung ist immer dann angesagt, wenn etwas verdreckt oder verschmutzt ist.

Wie ein Rasierpinsel, der sinnvoll nur zur Aufbereitung von Rasierschaum benutzt wird, dabei so verschmutzen kann, dass eine zusätzliche Reinigung erforderlich ist, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen.

Ob allerdings der Gebrauch von sehr hartem Wasser zu Kalkablagerungen führen kann, vermag ich nicht zu beurteilen.
Mit derartigen Problemen bin ich noch nie konfrontiert worden und ich bin seit Jahrzehnten Nassrasierer.

oldtimer70
Gespeichert
Kirk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 642



« Antworten #27 am: 24. September 2010, 10:31:51 »

Stark kalkhaltiges Wasser in Kombi mit RC/RS führt sehr schnell zur Bildung von Kalkseifen, die sich natürlich im Laufe der Zeit auf den Pinselhaaren absetzen und die Funktion beinträchtigen.
Gespeichert
kw
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.529


« Antworten #28 am: 24. September 2010, 11:04:02 »

Ob allerdings der Gebrauch von sehr hartem Wasser zu Kalkablagerungen führen kann, vermag ich nicht zu beurteilen.

Oh ja, ich sag nur "Wasserhärte 21". Von Borax sei nicht vollkommen abzuraten, nur kann die opptimale Wirkungsintensität bei freihändigen Mischungen nicht gewährleistet werden. Von daher ist die Haarwaschseife für mich eine prima Lösung, da die Wasseraufnahme im Anschluss bestens war. Von Borax habe ich Abstand genommen, um beispielsweise meinen Plisson nicht zu runinieren. Zwinkernd
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.357



« Antworten #29 am: 24. September 2010, 11:58:06 »

Zitat
Borax ist mild alkalisch und kann auch zur Desinfektion (WC-Reinigung),
Beseitigung von Matratzengerüchen, Wein- und Kalkflecken,
Reinigung von Backgeschirr, etc. verwendet werden.
Es wirkt desodorierend und verhindert und entfernt Schimmelbildung.



Klingt wie RambaZamba-Komplettreiniger, ist aber die Hersteller-Info zum Borax..
http://www.purenature.de/pdf/products/47/.pdf
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seiten: 1 [2] 3 ... 11   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS