gut-rasiert
20. Februar 2017, 00:15:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Parker Shavette 31R Stainless Steel  (Gelesen 10038 mal)
Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« am: 16. Januar 2011, 11:08:32 »

Hallo Freunde der geplegten Nassrasur!

Da ich mich mit Hobel und Shavette rasiere, bin ich immer auf der suche nach neuen und interessanten Sachen.
Neulich habe ich mir diese Parker 31R Stainless Steel in England bestellt.
Ich muß sagen das ich von der richtig begeistert bin und sie deshalb euch vorstellen möchte.
Schon allein das Gewicht kommt einem Messer gleich und ist somit (zusammen mit meiner Amperial Shavette Steel) die schwerste von allen.
Ich habe mich noch nicht so oft mit der R31 rasiert da sie erst letzte Woche bei mir ankam.
Aber die Rasuren die ich damit gemacht habe waren alle sehr gründlich und sanft.
Die Verarbeitung ist auch Top!
Leider kann man diese nur in England bestellen. Habe das ganze www abgesucht und in Deutschland gibt es wohl von Parker nur die 32R Chrome Effect Shavette, die aber auch sehr gut ist, aber eben viel leichter.

Hier die Bilder:











Grüße,
Il Barbiere
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.832



« Antworten #1 am: 06. September 2011, 18:01:33 »

Sehr schöne Bilder, Barbiere!

Wie ist denn nun Deine Langzeiterfahrung mit dieser Shavette?

Auch, wenn das mit einer Internetsuche auf Anhieb erledigt ist, wäre vielleicht die Angabe der Quelle und des Preises hilfreich gewesen.

Hannes
Gespeichert

Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #2 am: 06. September 2011, 18:19:11 »

Sorry Hannes, stimmt wohl.
Ich habe die Parker Shavette bei Shaving-Shack.com gekauft. Meine Erfahrungen mit der 31R waren sehr positiv. Trotzdem habe ich sie verkauft.
Mit den Dovo Shavette's, den KAI's und den Feather AC's habe ich meine Shavette's gefunden.
Ich bevorzuge mittlerweile längere Klingen in den Shavette's.
Ich würde die 31R z.B. der Vanta vorziehen, da mir der Klingeneckenschutz der Vanta zu globig war.
Insgesamt finde ich die Shavette's mit diesem Klingeneckenschutz (z.B. Vanta, Tondeo) nicht sehr toll, da diese mir irgendwie die Sicht auf die Schneide versperren. Für Anfänger sind solche geschützten Ecken sicher von Vorteil, mich haben sie gestört.
Ich hatte bis jetzt zwei Parker Shavette's und obwohl ich beide wieder verkauft habe, brachten mir beide wirklich sehr gute Ergebnisse.

Gruß,
il Barbiere

P.S. Den Verkauf der Parker 31R bereue ich aber mittlerweile....  Schweigend
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Kai
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 58


« Antworten #3 am: 12. Februar 2012, 17:50:53 »

Hallo Il Barbiere AiA,
muss dich als Shavetten-Guru etwas fragen:
Welche Shavette würdest du bevorzugen, die Parker oder eine von den 3 Vantas die du hattest?
Wie sind sie vom Gewicht her?
Welche deiner jetzigen/ehemaligen Shavetten ist die Schwerste abgesehen von den Kais und den Feathers?
Gespeichert

Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #4 am: 12. Februar 2012, 20:17:29 »

Die besten Shavette's mit kurzen Klingen sind mMn die Parker.
Die liegen sehr gut in der Hand und mittlerweile bereue ich es sogar, meine beiden verkauft zu haben, obwohl ich nur Shavette's mit langen Klingen mag...
Die schwerste Shavette die ich habe, ausgenommen den KAI's und Feather's, ist die Miraki.
Sie wird mit langen Klingen geliefert und ist kompatibel mit den Systemen & Klingen der Dovo Shavette.
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Kai
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 58


« Antworten #5 am: 12. Februar 2012, 20:20:51 »

Und welche kommt gewichtsmäßig nach der Miraki, wo DE Klingen reinpassen?

P.S.: Ist die Parker 31R Stainless Steel All Metal Shavette (SR1) komplett aud Edelstahl o. ist das Heft aus Kunststoff?
Gespeichert

Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #6 am: 12. Februar 2012, 22:43:13 »

Das weiß ich nicht mehr da ich nur noch die mit langen klingen nutze...   Zwinkernd
Könnten aber durchaus die Parker sein.
Wie gesagt, sie sind mMn die besten DE-Shavette's.
Irgendwann werde ich mir wohl wieder eine kaufen...
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
Kai
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 58


« Antworten #7 am: 12. Februar 2012, 22:59:31 »

Und ist das Heft der Parker aus Edelstahl?
Gespeichert

Il Barbiere AiA
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #8 am: 13. Februar 2012, 02:00:46 »

Ich glaube das es auch Plastik war. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
Gespeichert

komplett kultur- und stillos
moregothic
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 135


« Antworten #9 am: 05. Mrz 2012, 18:01:49 »

Ich habe bei connaught ein offenbar baugleiches Modell erstanden:

Gespeichert

Freilich bist du übel dran, weil dir dein Rasierpinsel ins Klo gefallen ist. Aber es gibt Leute, die sind noch viel viel schlechter dran als du. Die haben noch nicht einmal einen Bart...
laverda1220
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55


« Antworten #10 am: 07. Juni 2013, 09:07:57 »

Nachdem "Il BArbiere" so begeistert war, habe ich mir gestern abend auch eine Parker 31R Stainless Steel bestellt. Gibt's z.Zt. bei Amazon für 15,-
Bin mal gespannt, wie sich's damit "shavettieren" lässt.  Zwinkernd
Werde dann nächste Woche mal berichten.

Gruß, Olaf
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #11 am: 07. Juni 2013, 11:16:52 »

Nachdem "Il BArbiere" so begeistert war, habe ich mir gestern abend auch eine Parker 31R Stainless Steel bestellt. Gibt's z.Zt. bei Amazon für 15,-
Bin mal gespannt, wie sich's damit "shavettieren" lässt.  Zwinkernd
Werde dann nächste Woche mal berichten.

Gruß, Olaf

Die, ebenfalls über Amazon bzw. Shavingworld als Marketplace-Händler, von mir gekaufte war leider nicht so gut verarbeitet. Ich mußte einiges mit kleinen Schüsselfeilen nacharbeiten, um den Klingenschaft ohne zu kratzen und zu klemmen ins Heft klappen zu können.
So toll finde ich es nicht. Ich habe mir dann aus dem Shop des Nachbarforums die Vanta gekauft. Die ist von der Verarbeitung deutlich besser. Ausprobiert habe ich sie aber beide noch nicht... trau mich noch nicht so richtig ans Messer...
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
laverda1220
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55


« Antworten #12 am: 11. Juni 2013, 19:37:57 »

Soooo - die Parker 31R St.St. ist da und ein erster Rasurversuch damit gemacht.
Erst mal etwas zur Shavette: sie ist komplett aus Edelstahl - ausser den Nieten. Das Heft ist auch aus Edelstahl, jedoch "nur" ein tiefgezogenes Blech (also innen hohl). Das Gewicht beträgt 44g. Die Verarbeitung ist soweit i.O. Bei meinem Exemplar waren keine scharfen Kanten - für €15,- kann man nicht mehr erwarten!!!
Zur Rasur: es war meine erste "Shavettierung" und entsprechend vorsichtig bin ich zu Werke gegangen. Mit Palmolive Classic RC eingeschäumt und vorsichtig an der rechten Backe angesetzt. Es kostet schon sehhhhhhhrrr viel Überwindung einen Winkel <90° einzunehmen und dann die Klinge nach unten zu führen. Komischerweise lief es bei der linken Backe besser (auch hier mit der rechten Hand). Huch
Da werd' ich noch einige Tage üben müssen. Es ist definitiv schwerer als das erste mal Hobeln.
(Mein) Fazit: die Parker 31R Stainless Steel ist ihr Geld wert, wenn man eine Shavette zum anfangen sucht. Falls es nicht klappt, sind die €15,- zu verschmerzen - notfalls kann man sie ja weiter verkaufen.

Ach so - die Klinge war eine neue ASP

Gruß,
Olaf
Gespeichert
paragerry
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 184



« Antworten #13 am: 11. Juni 2013, 20:14:46 »

Hi Olaf,

gratuliere zur neuen Shavette  Daumen hoch

Was meinst Du damit?
...Es kostet schon sehhhhhhhrrr viel Überwindung einen Winkel <90° einzunehmen und dann die Klinge nach unten zu führen...

Bei 90° schabt man doch anstatt zu kappen. Oder hab ich da was falsch verstanden?  Huch

Es gibt übrigens auch noch andere Parker Modelle. Leider bin ich mit meiner nicht so gut gefahren.
Shavette von Parker

lg,
Gerry
Gespeichert

Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein.
laverda1220
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55


« Antworten #14 am: 12. Juni 2013, 08:09:39 »

...Was meinst Du damit?...Bei 90° schabt man doch anstatt zu kappen. Oder hab ich da was falsch verstanden?...

Ich habe die Shavette erst mal im 90°-Winkel angesetzt (senkrecht zur Backe) und dann auf ca. 40° gekippt und nach unten geführt. Darum „<90°“ (kleiner 90°).
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS