gut-rasiert
23. Mai 2017, 10:51:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nivea Creme blaue Blechdose (Paraffinum liquidum)  (Gelesen 26662 mal)
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #60 am: 11. April 2013, 18:37:36 »

 Daumen hoch dh:Fast so gut wie Zirkus Halli Galli Grinsend
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #61 am: 11. April 2013, 20:18:51 »

Aber wenn ich Paraffincremes lediglich als Grundierung vor der Rasur auftrage, um einen zusätzlichen Schutz gegen die Klinge zu erhalten, kann ich mir nicht vorstellen, dass meine Haut z.b. innerhalb von 30 Minuten die von Nikita beschriebenen Nebenwirkungen ertragen muss.

Du gehst davon aus, dass die Creme nach der Rasur wieder runtergewaschen wird. Das ist imho ein riesiger Trugschluss.

Aber man sollte wissen, was sich während der Anwendung auf, bzw in der Haut tut. Paraffine sind wasserunlöslich und legen sich wie eine Plastiktüte auf die Haut.

Gelesen habe ich das schon öfter und auch schon vor ein paar Jahren, aber so lange man es nicht selbst erlebt hat, bleibt es irgendwie "blanke Theorie".
Eher zufällig habe ich dieses Phänomen bei der letzten Rasur live erlebt. Ich habe mir das Gesicht vor der Rasur sparsam mit Nivea eingecremt, natürlich mit dem typischen Nebeneffekt der total fettigen Handflächen. Obwohl ich weiß, dass man Nivea nur abreiben (z.b. Handtuch) kann und nicht mit Wasser runtergeht, habe ich trotzdem meine Hände unter den Wasserstrahl gehalten. Der Effekt hat mich verblüfft! Das Wasser ist abgeperlt bzw. hat stehendeTropfen gebildet!!!  Schockiert Schockiert Wahnsinn! Das war für mich der Beweis, dass Nivea versiegelt. Mit normaler Hautcreme tritt der Effekt nämlich nicht auf - ohne jeglicher Creme logischerweise auch nicht. Zwinkernd

Es hat sich "ausgeniveat". Nicht nur das oben beschriebene Ereignis hat mich zu dem Schluss gebracht, sondern auch die Tatsache, dass sich meine Haut selbst mit der kleinen Menge "Pre-Nivea" den ganzen Tag über immer noch ungewöhnlich fett angreift. Dazu kamen noch ein paar Pickel die ich mir nicht ganz erklären kann. "I quit".
Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.191


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #62 am: 12. April 2013, 02:48:24 »

Gute Nacht / Guten Morgen Smiley.
Nivea scheint eine Art "Glaubensfrage" zu sein Was Dessen Wirksamkeit betrifft ...

Okay - "Herzi" wird bezüglich der Verwendung der Blechdose als Seifenbehältnis Recht haben, sollte / hätte ich mir las alter Metaller auch denken können  Huch angel.
Ergo wird das Döschen nach Entleerung als z. Bspl. Behältnis für Angelzeug - Kleinteile (z. Bspl. Wirbel, Haken, Stopper etc.) Verwendung finden Smiley ...

MfG

Andreas
Gespeichert
Pinky
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 191


« Antworten #63 am: 12. April 2013, 13:03:14 »

Ich schließe mich infabo an; die Nivea wird entsorgt, hatte mir nur ein kleines Döschen besorgt.

Nach der gestrigen Rasur hat mein Haut trotz AS das "Schwitzen" angefangen und mein Rötungen sind schlimmer geworden, sie nässen und jucken. Ärgerlich

Jetzt ist bis einschließlich Montag Rasurstop angesagt und der Hautarzt wird sich den Mist mal anschauen müssen, denn ich hab das Gefühl, ich hab Ameisen unter der Gesichtshaut. Und Cortison hilft mittlerweile auch nur noch begrenzt.

Ich kehr wieder zur alten Methode zurück. Pre Shave = Gesicht gründlich waschen. 

Eine Frage nebenbei: Kann man denn beim Pimpen von AS mit Glycerin, Panthenol, etc. was falsch machen, also dahingehend, dass man das AS versaut und die Haut allergisch drauf reagiert. Die Dame in der Apotheke meinte, sie könne sich das nicht vorstellen.

Gruß
Alex
Gespeichert
Nikita
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.965


Arbeit ist die Seife des Herzens.


WWW
« Antworten #64 am: 12. April 2013, 14:51:57 »

Glycerin würde ich nur zu 2-5% beigeben...sonst wird das Hautgefühl eher klebrig. Kommt etwas darauf an, was du gekauft hast. 99,5 Prozentiges?

Panthenol wirkt schon gut ab 1%. Höher als 5% würde ich hier nicht gehen. Ich würde 2-3% verwenden.

Versauen kannst du es eigentlich nicht...ob es sich in der vorhandenen Formulierung löst musst du testen.
Gespeichert

Calani-Seifenmanufaktur
Sevoman
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8



« Antworten #65 am: 26. Mai 2013, 09:07:07 »

Moin!Ich lese hier schon seit zwei Jahren im Forum mit und wollte mich auch mal melden.Also ich benutze Nivea auch zur Grundierung vor der Rasur.Das Einweichen der Barthaare durch die RS wird m.M. nicht beeinträchtigt,dafür habe ich DRAMATISCH weniger Rasurbrand.
Geht natürlich nur mit nem Hobel,ein Systemrasierer sifft durch die Creme sofort zu Grinsend
Davon mal ab wird Nivea seit Jahrzehnten bei Allergikern (bin selber einer) und in der Säuglingspflege verwendet,also kann es so schlimm nicht sein.Bei extrem fettiger Haut ist es aber wahrscheinlich nicht das beste.

Gruß vom Harzrand!
Gespeichert
RampeRampensen
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 257



WWW
« Antworten #66 am: 26. Mai 2013, 14:05:40 »

Ich nutze die Nivea Creme im Winter vor dem zu Bett gehen. Beugt gut trockener Haut vor. Mitesser und Pickel habe ich davon nicht.
Aber jede Haut reagiert da sicherlich anders.
Gespeichert

Schöne Grüße aus dem Münsterland

Rampe
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 97


« Antworten #67 am: 22. August 2016, 02:01:24 »

Ich benutze seit ein paar Jahren Pomaden, die auch auf Paraffin basieren. Obwohl meine Haut immer noch vor allem im Gesicht zu ein paar Pickeln neigt, scheint die Pomade meiner Kopfhaut nicht zu schaden. Im Gegenteil: Kämpfte ich früher immer wieder mit Pickeln, als ich chemische Haarprodukte nutzte, so bekomme ich so gut wie nie Pickel, seit ich Pomade benutze. Man muss bedenken, dass Paraffin eben hypoallergen ist und nicht konserviert werden muss. Sogar Babyöl von Penaten, der Klassier schlechthin, besteht zu hundert Prozent aus Paraffin. Mir kann keiner sagen, dass Ärzte und Eltern seit Generationen den Kindern was Ungesundens damit antun. Paraffin ist ein Naturprodukt und wird nur deswegen verteufelt, da es auf dem bösen Mineralöl basiert.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.375



« Antworten #68 am: 22. August 2016, 04:03:28 »

Die Chemiker haben in früheren Jahrzehnten einfach nicht nach Moah gesucht,
weil die Analysemethoden nicht ausgereift waren.

http://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/potenziell-krebserregend-stiftung-warentest-warnt-vor-mineraloel-kosmetik/11828748.html?utm_referrer=

Nützlich für den Anwender ist der Dreck jedenfalls nicht:
bestenfalls verträgt man das Zeug -
und schlimmstenfalls fördert es Melanome..
drauf ankommen lassen will ichs auch nicht
 Daumen runter
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS