gut-rasiert
21. Oktober 2017, 06:57:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: 10 Jahre gut-rasiert.de


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nivea Creme blaue Blechdose (Paraffinum liquidum)  (Gelesen 28229 mal)
plautze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.333



« Antworten #15 am: 12. November 2010, 18:39:26 »

Siehste, so ne Fettschicht auf dem Gesicht hat doch was.
Gespeichert

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' (BoTo#49125/1)
oldtimer70
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 379


« Antworten #16 am: 12. November 2010, 18:42:09 »

Auf das Gebiet der Chemie habe ich mich auf Grund mangelhafter Kenntnisse nie verirrt und werde mir daher auch kein Urteil über irgendwelche Cremes erlauben. Was mich nur nachdenklich macht, ist die Tatsache, dass die inkriminierte Hautcreme wohl weltweit vertrieben wird und sogar in den USA gut verkauft wird.
Wer die Verhältnisse dort kennt, weiß, dass Verbraucher wegen vermeintlicher Mängel oder erlittener Schäden dort regelmäßig Millionenklagen gegen Hersteller anstrengen und hin und wieder auch gewinnen.
Nach dem Studium einiger Beiträge muss man den Eindruck haben, dass der Hersteller offensichtlich bereit ist, dort ein beträchtliches Risiko einzugehen, was ich mir so eigentlich kaum vorstellen kann.

Was ich jedoch in meinem bisherigen Leben gelernt habe ist, dass die Wahrheiten von heute die möglichen Irrtümer von morgen sein können.

oldtimer70
Gespeichert
Rage_against_the_Grain
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 32


« Antworten #17 am: 12. November 2010, 18:48:11 »

Siehste, so ne Fettschicht auf dem Gesicht hat doch was.

fett war eben schon immer ein super trennmittel.
Gespeichert
nadin90
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #18 am: 17. November 2010, 10:39:33 »

also ich habe auch nur positive erfahrung mit der blauen Niveacreme. Ich verwende se segr oft nach meiner rasur und es macht die haut unheimlich geschmeidig. Smiley Für das Gesicht finde ich dese Creme aber allerdings gar nicht gut. Ich verwende sie nur für mein Körper. Für das Gesciht ist mir die Niveacreme zu fettig. und wenn ich mich dann ncoh schminken möchte sieht das dann so komisch glänzend aus.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit Nivea:)
Gespeichert
Andi-fr
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 53


« Antworten #19 am: 17. November 2010, 11:40:27 »

Meine Erfahrungen mit NiveaCreme ist leider auch sehr schlecht ...
Zwar pflegt sie rauhe haut sehr sehr gut bei mir aber die kommt mir nie wieder ins Gesicht - sonst überall hin!

Hatte letzten Winter eingerissene Lippen - 3 Wochen später doch mal zum Hautarzt, der meinte das wäre zu nem suuuper sauberen
Pilz gezüchtet worden. Und wollte wissen, was ich für Creme aufgetragen hab.

Er meinte, Nivea lasse die Haut nicht atmen, die Haut schwitzt, aber die Feuchtigkeit kann Unter der Salbe nicht raus
und zusammen mit der Körperwärme wäre das ganze ein suuuper Nährbecken für Bakterien und Pilze ...
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #20 am: 17. November 2010, 12:01:43 »

ha! aus diesem grund verwende ich nix wo paraffin(um liquidum) drin ist.

Zitat
Nivea lasse die Haut nicht atmen
auf dieser tatsache beruht die ganze "wirkung" dieser creme.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.410



« Antworten #21 am: 17. November 2010, 13:43:37 »

die 'Hautatmung' wird meist arg überschätzt, seit jemand im Bondfilm Goldfinger
den grausamen HOAXHauterstickungstod erleiden musste:   Teuflisch

http://www.expertenseite.de/73101-haut-atmet.html
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
feldgeist
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.282



« Antworten #22 am: 17. November 2010, 14:35:57 »

die 'Hautatmung' wird meist arg überschätzt, seit jemand im Bondfilm Goldfinger
den grausamen HOAXHauterstickungstod erleiden musste:   Teuflisch

genial!! & ohne Worte!!!  Lächelnd Lächelnd
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #23 am: 17. November 2010, 14:48:54 »

ja, hoax hin oder her (die szene von goldfinger war mir nicht mehr im kopf). andreas hatte das problem:
Zitat
Nivea lasse die Haut nicht atmen, die Haut schwitzt,

und das bestätigt auch diese "experten-seite":
Zitat
Es gibt allerdings ein anderes Problem, wenn die Hautporen mit Gold oder Farbe oder was auch immer blockiert werden: Das Schwitzen wird verhindert, damit ist die natürliche Kühlung der Hautoberfläche nicht mehr möglich und es kann zur Überhitzung des Körpers kommen. Dann ist man zwar nicht erstickt, aber man kann einen Hitzschlag oder ähnliches bekommen.
hitzeschlag wird man nicht erleiden, wenn man nivea ins gesicht pappt. aber -> siehe post von Andri-fr
« Letzte Änderung: 17. November 2010, 14:57:02 von infabo » Gespeichert
Andi-fr
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 53


« Antworten #24 am: 17. November 2010, 17:52:46 »

Da war die Infektion zwar schon fast abgeheilt (Fungizide Salbe verschrieben bekommen)
Das ganze sah dann so aus wie auf dem Foto neben dem Mudwinkel nur noch schlimmer und hat auch weh getan ...<<

Gespeichert
quickiekuchen
Gast
« Antworten #25 am: 30. Januar 2011, 12:30:33 »

Hatte meine Mutter von Verwandten zu Weihnachten bekommen:

http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/gesichtspflege/cremen/ean_4005808236831/id_402767/Nivea_Body_Milk.pro

Mmmh, lecker. Grinsend
Gespeichert
quickiekuchen
Gast
« Antworten #26 am: 07. M?rz 2011, 20:40:20 »

Ein Herz und eine Seele - Tapetenwechsel *in Farbe* (1/5)

http://www.youtube.com/watch?v=rJZL0CL_gUI&feature=related

Boah, das ganze Gesicht vollgeschmiert mit dem Pamps.
Gespeichert
Stellar
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 546


*


« Antworten #27 am: 06. Mai 2011, 16:06:03 »

Ich mag vorallem die leeren Büchsen der blauen Nivea. Die gehen super zum eintiegeln von RS. Grinsend
Gespeichert

Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.970



« Antworten #28 am: 07. Mai 2011, 16:07:53 »

Ich hatte diesen Thread schon einige Zeit im Auge, da ich auch langjähriger Nivea-Nutzer bin. Creme benutze ich hauptsächlich an den Unterschenkeln, weil ich gerne bade und mir dann dort die Haut austrocknet, was zu Entzündungen führt, wenn ich keine Creme verwende.

Von der dm-Handelsmarke Balea gibt es einen guten Ersatz, der gänzlich ohne Paraffin auskommt.
http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/gesichtspflege/cremen/ean_4010355634382/id_370499/Balea_Body_Hautpflege_Creme.pro

Wobei ich zur Zeit die "Bübchen Calendula Gesichtspflegecreme" nach der Rasur bevorzuge:
http://www.codecheck.info/baby_kind/gesundheit_pflege/pflegen/ean_40056395/id_333626/Buebchen_Calendula_Gesichtspflege_Creme.pro
(...auch wenn ich sie nicht täglich anwende)

Da mir die Argumentation mit dem Paraffin nachvollziehbar erscheint, bin ich mangels bekannter Alternativen mal probehalber auf diese beiden Vorschläge umgestiegen, von Bübchen allerdings nicht die Gesichts-, sondern die Pflegecreme.

Nach nun einigen Monaten habe ich wieder mal die Nivea verwendet. Ergebnis: tatsächlich kein Vergleich von den (gefühlten) Pflegeeigenschaften her. Die Nivea wirkt pampig, und das wars. Habe sie nun entsorgt, kommt mir nicht mehr in die Hütte.
Nur die schöne, blaue Blechdose habe ich behalten. Mal sehen, ob da Wilkinson Sticks farblich dazu passen Smiley

Gleiches für meine Frau, die immer die ebenfalls paraffinhaltige Nivea Body Milk verwendete. Die habe ich probehalber mit Balea Bodylotion versorgt (Milch&Honig und Frozen Rhabarber), gleiches Ergebnis. Nix mehr Nivea.

Hannes
Gespeichert

infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.590



« Antworten #29 am: 04. August 2011, 10:41:15 »

Rekordgewinne, wie etwa bei Nivea, entstehen nicht durch teure Inhaltsstoffe.
Irgendwie müssen die großen Werbekampagnen, TV-Spots, etc. ja bezahlt werden.

Auf der Verpackung wird meist groß mit irgendwelchen Schlagworten geworben (Q10, Hyaluron, Panthenol, Jojobaöl, Bisabolol, ...)

Als Beispiel die Body Milk, in Wirklichkeit pappt man sich "vergoldetes" Paraffinum Liquidum auf die Haut.
Die tollen Stoffe kommen gerade mal in homäopathischen Dosen darin vor (irgendwo am Ende der INCIs).

Und wisst ihr was mich daran am meisten stört?
Nicht etwa der Umstand, dass Paraffin schlecht für die Hautporen wäre, etc.
Micht stört, dass diese Produkte trotz des saugünstigen Paraffins so übermäßig teuer sind!
Die Preise für hochwertige Pflanzenöle und Mineralöl kann man sich ganz einfach ergoogeln Zwinkernd

Bei Speick bekomme ich Naturkosmetik zum ehrlichen Preis mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Konservierungmittel - garantiert ohne die so geliebten Silikone, Parabene und Paraffine.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 ... 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS