gut-rasiert
23. Februar 2018, 15:47:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Sauborsten einarbeiten  (Gelesen 13534 mal)
Hobel Stef
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 386


« Antworten #120 am: 12. Februar 2018, 12:35:15 »


...
Hallo Smiley.
Ich schrieb Es schon ein paar Male das mir zwei Barbiere den Tip gaben eine neue Sauborste eher 3 - 4 Tage in zu Beginn sehr heißem Wasser "eingelegt" stehen zu lassen und dann einfach zu benutzen Zwinkernd.
Das klappt wunderbar Daumen hoch - und diese oft gebrachten wohl nach-gelesenen "Ratschläge" alá "Durchtränken & Trocknen lassen" - Zyklen sind Mumpitz Zwinkernd angel.

Also:
Sauborste zuerst mit z. Bspl. flüssiger Seife Gut "schrubben" udn ausspülen, dann in eien Tasse mit sehr warmen Wasser stellen das die Borsten bis Kurz vor dem Griff versenkt sind  - und dann einfach 3 - 4 Tage warten ...  Cool.
Danach einfach Kurz ausspülen udn Ab damit auf die RS oderRC Smiley.

MfG

Andreas

Genau so habe Ich es jetzt mit meiner SOC Borste gemacht und hat funktioniert! Die hat jetzt deutlich mehr Spliss und nähert sich so langsam dem was Ich unter Top Borste verstehe.

Bei meinen bis dato genutzten Omegas war das nicht notwendig, einfach ein paar mal nutzen und fertig!

Also der Unterschied in der Einarbeitungszeit bei Omega und Semogue ist schon deutlich spürbar.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 06:58:25 von Tim Buktu » Gespeichert
Hobel Stef
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 386


« Antworten #121 am: 12. Februar 2018, 12:36:49 »

Der erste Teil hätte eine Zitat von AndreasTV #108 werden sollen  Verlegen

Zitat repariert
Tim Buktu / Mod.-Team
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 06:59:16 von Tim Buktu » Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 224


« Antworten #122 am: 13. Februar 2018, 20:31:43 »



Bei meinen bis dato genutzten Omegas war das nicht notwendig, einfach ein paar mal nutzen und fertig!

Also der Unterschied in der Einarbeitungszeit bei Omega und Semogue ist schon deutlich spürbar.

Omega mieft, Semogue funzt nicht. Erstmal. Nur dass mein Omega sich gut entwickelte, der Semogue aber mies blieb, also die Sau. Meinen Semogue Dachs werde ich aber auch demnächst hier verscherbeln. Ich bin ein Omega-Fanboy, obwohl ich nur 1 Borste von denen habe. Sofort überzeugt. Semogue ist was mehr was fürs Auge, finde ich.
Gespeichert
Bad_Rockk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 83


« Antworten #123 am: 14. Februar 2018, 07:39:43 »

Ich habe die Proraso/Omega Borste und nach ca. 10 Rasuren bekommt der Pinsel schon Spliss an den Spitzen. Nur durchs benutzen und ohne Experimente.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS