gut-rasiert
25. Juni 2017, 09:03:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 15 [16]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gold Dollar  (Gelesen 29460 mal)
frankt
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 165



« Antworten #225 am: 17. Dezember 2015, 11:29:13 »

Der schnellste Weg zu einem rasurfertigen GD führt mE über eine DMT (extra coarse, dann fine) zur Korrektur des Rückens und gleichzeitiges Setzen der Facette.
Danach noch kurz auf einen 1k und dann (oder auch direkt) auf einen nicht zu harten Naturstein. Ich favorisieren hierfür Nakayama oder Ohira in lv4 bis lv4.5
Auch beim Finisher gilt - zu hart ist nicht gut. Nakayama lv5 oder Escher. Kein Ohzuku o.ä.
Sehr harter Stahl und sehr harter, sehr feiner Stein = sehr viel Frust. ;-)
Gesamtaufwand, wenn es nicht um Optik, sondern "nur" um komfortable Rasurschärfe geht - 15 bis 20 Minuten.
Gespeichert
Herby1996
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8


« Antworten #226 am: 30. Januar 2016, 16:44:12 »

Habe seit ein paar Monaten auch ein Gold Dollar. Nr. 66
Habe ich so zum Vergleich mal gekauft. Nachdem ich es geschliffen hatte gehört es zu meinen schärfsten Messern. Bin Besitzer von 16 Rasiermessern. Dovo Ern Ralf Aust usw.
Ist schon erstaunlich wie China da mitzieht. Wenn sie noch an den Griffschalen arbeiten und diese verbessern haben unsere Hersteller irgend wann echte Konkurrenz
Außerdem gibt es bei Gold Dollar mittlerweile Rasurfertig geschliffene Messer.
ZY 430. Mein Preis war 7,40€ inklusive Versand.
Kaum zu glauben
Gespeichert
DerDude
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3


« Antworten #227 am: 30. Januar 2016, 19:11:57 »

So wie ich das sehe, ist ZY die Konkurrenz. War es denn tatsächlich rasurfertig? Zumindest scheint der Ansatz besser ausgeschliffen zu sein.
Gespeichert
Hellas
Mitglied

Online Online

Beiträge: 1.905



« Antworten #228 am: 30. Januar 2016, 19:28:14 »

"Ansatz" ist gut...wie ich das sehe, hat das ZY überhaupt keinen. Ist erst mal "pima facie" eine Anderes Messere als das Gold Dollar (aber wer weiß schon, ob die nicht vom gleichen Rohling stammen - Auch in Solingen ist die Anzahl der Gesenkschmieden für Rohlinge ja sehr überschaubar" Zwinkernd
Gespeichert
Herby1996
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8


« Antworten #229 am: 01. Februar 2016, 22:22:44 »

Die erste Rasur mit dem Gold Dollar ZY 430 war wesentlich besser als mit meinem Dovo Renecance bei der ersten Rasur. Bin jetzt mal damit angefangen meine Rasiermesser im schärfevergleich zur Shavette, bei der Rasur, zu vergleichen. Mal schauen was dabei herauskommt?! Erste Erkenntnisse, Shavette etwas schärfer, Rasiermesser bis jetzt aber definitiv sanfter.
Bei meinem Gold Dollar Nr. 66 habe ich das Gefühl das es von Rasur zu Rasur besser wird.
Mal schauen wie sich das mit dem ZY 430 entwickelt.
Gespeichert
Malinois
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 56


« Antworten #230 am: 02. April 2016, 22:15:49 »

Hallo

Für alle die evtl. mehrere GD's bestellen wollen ( z.B. Wochensatz oder Testobjekte ), durch den günstigen Dollar bekommt man im Moment ein GD für 3,84€ in der Bucht.

Gruß
Malinois

P.S.: Ich mag mein 66 GD sehr gerne, aber ebenso meine Gold Monkey's, sowohl das 666 als auch das 777
Gespeichert

"Dass mir mein Hund das Liebste sei,
sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde."
The_Fear
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 64


« Antworten #231 am: 27. April 2017, 11:03:54 »

Hallo zusammen,

auch wenn der Thread schon etwas angestaubt ist...hoch damit!

Ich hab die 16 Seiten nun grob durchforstet, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Gibt es einen Unterschied der verschiedenen Modelle?
66, 208,...
Wenn ja...dieser wäre?
Gespeichert
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.410



« Antworten #232 am: 27. April 2017, 13:57:01 »

Die Gold Dollars mit den höheren Zahlen sollen etwas besser verarbeitet sein und haben bessere Hefte. Die Facette der Klinge dürfte aber bis zur Rasurtauglichkeit genau so viel Nacharbeit erfordern, wie beim 66er. Hier ist, wie schon @frankt geschrieben hat, DMT dein Freund.
« Letzte Änderung: 27. April 2017, 14:02:20 von wernerscc » Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
knight
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #233 am: 27. April 2017, 19:44:47 »

Hallo,

also einen DMT Satz habe ich mir auch gewünscht. Ist schon Kräfte- und Nervraubend.

Habe auch noch 4 von den 66ern rumliegen weil mir das zu anstrengend ist. :-/

Viele Grüße
Gespeichert

Tud de Kling net recht schneida na läsch se auf de Stoiner gleida. (Alte Bauernregel aus bayerisch-Schwaben)
alvaro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 775


« Antworten #234 am: 27. April 2017, 20:00:08 »

Egal welche Nummer.
Ich habe ein GD Messer (ich wollte wissen wie die Dinger sind) und es wird mein letztes sein.
Der Aufwand für die Nacharbeit steht in keinem Verhältnis zu dem was das Messer bietet.
Zu dem Neupreis eines GD Messers würde ich mir lieber ein altes aus der Bucht fischen und wieder scharf machen.
Davon hat man mehr.
Gespeichert
Riddick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 174


« Antworten #235 am: 28. April 2017, 12:52:14 »


@ Alvaro: Hmm, kann ich jetzt nicht so bestätigen...
Meister B. hat mir nach persönlicher Beratung eines zu einen sehr vernünftigen Preis aufbereitet (nach meinen Wünschen). Und ich muss sagen, einfach super!  Daumen hoch Grinsend
=> jetzt habe ich mir noch ein weiteres zugelegt.  Grinsend

Muss allerdings gestehen, ich musste nicht selbst "Hand anlegen", somit gilt mein Einwand auch nur bedingt... 

Gespeichert

Scharfe Grüße,

Riddick
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 742


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #236 am: 28. April 2017, 13:20:23 »

So wie Riddick bin ich auch sehr zufrieden mit meinen beiden GD. Ich hab' zwei sehr ordentlich rasierende, die ich allerdings auch aufbereitet gekauft habe. Vor allem das 208 benutze ich immer mal wieder gern.

Zu den Unterschieden ist ja schon ein bisschen was gesagt worden. Das 66er ist sozusagen das Basismodell mit der einfachsten Verarbeitung (nicht, dass die der anderen Modelle extrem hochwertig wären ...  Zwinkernd aber sie funktionieren). Manche haben einen einfachen Ansatz an der Schulter, manche einen doppelten. Der verwendete Stahl ist angeblich bei allen gleich, nur beim 800er soll wohl rostfreier bzw. rostträger verwendet werden.

Mein 208 und 600 unterscheiden sich (außer in der Heftfarbe) noch dadurch, dass das 600 Serrierungen oben und unten am Erl hat, das 208 nur unten. Außerdem scheint das 600er etwas hohler ausgeschliffen zu sein, es klingt auch anders beim Rasieren.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 775


« Antworten #237 am: 28. April 2017, 13:32:08 »

Ich musste erst einmal mit dem Dremel ran um überhaupt mit dem Schärfen anfangen zu können.
Beim Schärfen selbst musste ich immer wieder feststellen, dass an der Schneide winzige Teile ausgebrochen sind und die Schneide eher wie ein Sägeblatt aussah (Lupe 30x)
Jetzt habe ich das Messer soweit, dass es halbwegs geht aber Spaß macht die Rasur mit diesem Messer nicht.
Mein Messer ist ein 208 und ich muss sagen es überrascht mich sehr hier immer wieder etwas über gut rasierende GD Messer zu lesen
Gespeichert
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.410



« Antworten #238 am: 28. April 2017, 15:34:22 »

Aus meiner auch eher leidvollen Erfahrung mit den Gold Dollar Messern neigt der Stahl dazu, beim Schärfen einen ziemlich widerspenstigen, bei der Rasur letztlich doch instabilen Bart auszubilden. Mit einigen drucklosen Zügen durch die Kante eines Frühstückbrettchens aus Holz nach den gröberen Steinen kann man dieser Problematik aber Herr werden.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
alvaro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 775


« Antworten #239 am: 28. April 2017, 16:15:24 »

@werner scc
Ich danke für den Tipp
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 [16]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS