gut-rasiert
24. M?rz 2017, 11:10:31 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: C. Krespach, Mainz (Cekama)  (Gelesen 178 mal)
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.940


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« am: 11. M?rz 2017, 12:45:30 »

Als Freund des Mainzer Karnevals (insbesondere zweier wie ich finde überragender Büttenredner) konnte ich nicht umhin mir dieses Messer zuzulegen,
allerdings nicht nur der Karnevals wegen sondern insbesondere auch der schönen Form, die mich in ihrer Gänte anspricht.
Messer von Krespach sieht man bisweilen in der deutschen Bucht und auch hier im Forum gibt es ein paar Einträge dieses Herstellers jenseits von Solingen.
Die Marke von Krespack Cekama (vermutlich Ce für den Vornamen Krespach aus Mainz) macht es direkt verortbar, ob jedoch der Fischer auf
der Erlvorderseite auf einen Solinger Hersteller verweist ist mir noch unklar.
Die Schalen des Messer bestehen aus, was eher ungewöhnlich ist, Horn und ähneln in ihrer Form französischen Messer, datierungstechnisch etwas weit
hergeholt aber es könnte ein Indiz für die französische Besetzung des Rheinlands sein oder schlichtweg die Nähe zu Frankreich bei gleichzeitiger Entfernung
von Solingen. Der Keil aus Knochen würde auf jeden Fall auch eher auf Beziehungen zu Frankreich hinweisen.
Die Klinge ist wunderbar fein ausgeschliffen und kennzeichnet sich durch eine gute Mischung aus Flexibilität und Steifheit als Allrounder (wie
ich nachher bzw. heute noch am vier Tage Bart ausprobieren werde). Ganz besonders schön finde ich den Abschluss der Angel als Rolle/Kugel, wesentlich
schöner als die häufigen, einfach abgekniffenen Enden  Smiley





« Letzte Änderung: 11. M?rz 2017, 14:25:15 von Rockabillyhelge » Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.521


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #1 am: 11. M?rz 2017, 14:15:35 »

Bist Du sicher dass es G. Krespach und nicht C. Krespach heißt? Ich meine die Messer laufen auch unter dem Namen CeKaMa!?

Die Frage danach hatte ich hier
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,4830.0.html
mal gestellt und die Antwort erst später gefunden und vergessen zu posten.

Das Cekama Extra dazu:












Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.940


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #2 am: 11. M?rz 2017, 16:44:51 »

Stimmt, Cekama, hab ich sofort verbessert, jetzt frag ich mich nur wie der gute Mann mit Vornamen hieß  Huch

Messer rasiert übrigens absolut hervorragend, sanft aber bestimmt, ein Allrounder mit Tendenz zum schmeicheln,
er hat den 4er locker gestutzt, ohne hoppeln, gerade durchgezogen  Smiley
Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 650



« Antworten #3 am: 11. M?rz 2017, 22:48:21 »

Als Freund des Mainzer Karnevals (insbesondere zweier wie ich finde überragender Büttenredner) ...
Ach komm, geh fott mitt de Meenzer Fassnacht ... Diese Karnevalisten gehen sonst zum Lachen in den Keller
Da können selbst die "Gunsenummer Bohnebeitel" (Gonsenheimer Bohnenbeutel) das Ruder nicht mehr rumreisen.

Zurück zum Thema:
Ich glaube da kann ich behilflich sein. Das Thema hat mich als "fast Mainzer" doch brennend interessiert.
Gefunden habe ich Hinweise auf einen Casper Krespach und Clemens Krespach
Casper fertigte ganz sicher Messer, ob es Clemens ihm nachtat bin ich mir nicht sicher.
Hinweise gab es ebenfalls auf den Zeitraum zwischen 1840 und 1885.
Gearbeitet hat er in der Schusterstraße (heutige Füßgängerzone)



Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.940


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #4 am: 11. M?rz 2017, 22:59:04 »

Hehe, also Reichow und der Messdiener sind bei mir schon feste Größen, kantiger als das was sich bei mir in der Umgebung abspielt und das mag ich  Smiley

Aber OT Ende, super das wir nun auch den Namen des/der Hersteller haben  Lächelnd Daumen hoch
Auf Caspar wäre ich nun wirklich nicht gekommen, wobei bei Ce ja beides nicht passt. So Blöd es klingt, da ich beide Cekamas auf nach 1900 verorten
würde, ggf. Caspars oder Clemens Enkel? Oder ein Nachfolger der mit Ce beginnt bzw. begonnen hat.
Gespeichert

Dorsalus d.Ä. sprach: Auch ein schöner Rücken kann Entzücken :-)
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 650



« Antworten #5 am: 11. M?rz 2017, 23:06:43 »

Hmm, komisch, ist mit jetzt erst aufgefallen
Es gibt sowohl einen Casper als auch einen Caspar Krespach in Mainz
Sind beide Schreibweisen gültig? Bzw. haben wir es hier mit der selben Person zu tun?
« Letzte Änderung: 11. M?rz 2017, 23:10:01 von rheinhesse » Gespeichert
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.521


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #6 am: 12. M?rz 2017, 12:38:07 »

.. wobei bei Ce ja beides nicht passt. ...
Muss vielleicht auch nicht passen. Ich denke die Abkürzung richtet sich bei den Anfangsbuschstaben des Namens nach den Lauten der Konsonanten.

Auch wenn sich der Rasierer grade bei mir nicht in der Rotation befindet, ist er ein ausgesprochen angenehmes Messer. Es ist grade in der Schärf- Warteschlange.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS