gut-rasiert
28. April 2017, 14:01:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Bezugsquellen Pinselknoten / Griffmaterial  (Gelesen 5575 mal)
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.684


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« am: 16. Juni 2010, 17:12:05 »

hallo,

kann man in deutschland irgendwo pinselknoten erwerben, wie etwa bei the golden nib?

Gespeichert

Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.078


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #1 am: 16. Juni 2010, 21:01:19 »

frag doch mal bei frank nach, ob er dir einen knoten von baier liefern kann. sonst kannst du deine pinselgriffe aber auch bei shavemac neu besetzen lassen.
Gespeichert
Frank Kratzsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 215


666


WWW
« Antworten #2 am: 17. Juni 2010, 17:17:33 »

Hallöle

Was brauchst Du denn genau?

Grüße

Frank
Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.684


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #3 am: 17. Juni 2010, 20:25:25 »

Ach nix genaues im Moment, wollte nur mal wissen ob's sowas wie the Golden nib auch in deutschland gibt. Ein 24mm silberspitz wär gut, was kostet sowat?
Gespeichert

Frank Kratzsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 215


666


WWW
« Antworten #4 am: 17. Juni 2010, 22:04:33 »

So ein wenig genauer müßte ich es schon wissen! Willst Du nur einen Pinsel neu bestücken oder planst Du eine kleine Auflage an eigenen Pinseln.....
Dannach richtet sich so ein wenig der Preis (Stückzahl). Kannst ja auch per PM schreiben.

Grüße

Frank
Gespeichert
gonzofant
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.406



« Antworten #5 am: 19. Dezember 2010, 12:13:34 »

Ich würde auch gerne mal ein wenig basteln. Habe mal ein wenig im Internetzt gesuch und noch ein paar Quelle gefunden, aber goldennib sollte schon ok sein. Da liest man oft von.

Pinsel Eigenbau Doku von Gerg - ikon
http://damnfineshave.com/viewtopic.php?f=33&t=738&start=0&view=print

Zitat
About the knots - I'm interested in your opinion, or rather a comparison - of the Blankity Blanks to the TGN knots.
I'd say in all honesty the knots from Blankity Blanks are of a good bit higher quality (than goldennib).

http://www.blankity-blanks.com/brushes.htm

http://www.badgerbrush.net/catalog.php/badgerbrush/dt79550/Badger_Knots

dann noch golden nib bei ebay:
http://shop.ebay.com/turk37/m.html

größere Mengen:
http://www.alibaba.com/showroom/badger-hair-knots.html
http://www.cheaponsale.com/exporter/badger_shaving_brush_knots-11202579473290007025-product.html
http://www.eitrade.com/ks-Sauvastika-Knot



« Letzte Änderung: 19. Dezember 2010, 12:33:33 von gonzofant » Gespeichert

"Was es alles gibt, das ich nicht brauche."
(Aristoteles)
OleHB
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 30



WWW
« Antworten #6 am: 19. Dezember 2010, 14:15:24 »

Ich hab hier eher noch etwas zum Griff - aber es geht hier ja grundsätzlich ums Rasierpinsel selber bauen (ev. sollte der Thread-Titel umbenannt werden?).

Sicknote stellt ja seine Griffe selber her, indem er Holzstücke entsprechend drechselt. Maschinen zum Holz drechseln sind aber verdammt teuer und wenn man das nur dafür verwendet, lohnt sich der Aufwand meines Erachtens nicht. Wer mehr Infos zum Drechseln sucht, könnte in den beiden folgenden Foren einen guten Einstieg finden: Drechsler-Forum und Drechseln und Mehr
Da ich sowieso eine Hang für archaische Sachen habe, bin ich daher eher am überlegen, etwas aus Knochen oder Horn zu basteln. Material, welches ja auch für einige komerzielle Rasierpinsel immer wieder gerne verwendet wird. Hat den Vorteil, das man dafür keine so aufwendigen Maschinen braucht.

Knochen und Horn haben unterschiedliche Eigenschaften und damit Vor- und Nachteile als Griffmaterial. Was ich bisher herausgelesen habe:
Knochen sind generell porös und damit nicht so dicht und kompakt wie Horn. Da Griffe ja sehr stabil sein sollen, klingt das so, als ob Horn besser geeignet wäre. Horn allerdings reagiert teilweise stark auf Wasser und Temperaturveränderungen und bewegt und verzieht sich. Das wiederum klingt so, als ob Knochen besser geeignet wäre. So wird das Horn des Wasserbüffels gerne für Messer- und Rasierpinselgriffe verwendet - im Messerforum berichten aber einige, das Griffe aus Wasserbüffelhorn Probleme bereiten, da sie sich zu sehr bewegen.
Bei Knochen wird gerne etwas von Rind, Elch oder Rentier empfohlen (Die Geweihe bestehen in der Regel aus Knochen, auch wenn sie umgangssprachlich als Horn bezeichnet werden).
Die Knochen unterschiedlicher Tiere unterschieden sich von der Dichte des Materials und auch von der Wandstärke. Knochen von Zeburindern sind sehr dickwandig. Elch hat nur in sehr dicken Stücken Mark, ist angenehm schwer und sehr hart. Eine Charakterisierung verschiedener Rinderknochen gibt es u.a. hier
Auch für Griffe aus Hirschgeweih  liegen gute Erfahrungen vor (siehe z.B. hier). Es handelt sich hier ebenfalls um Röhrenknochen, die innen hohl sind. Der Innenraum wird einfach mit gutem 2-Komponentenkleber aufgefüllt und das Messer bzw. der Rasierpinsel mit verklebt.

Frage bei Knochen und Horn ist auch die Oberflächenbehandlung. Bei Knochen wird z.B. immer wieder gerne ein dünnflüssiger Sekundenkleber/Cyanacrylatkleber (z.B. hier: Starbond 02) empfohlen. Hier auch noch was zur Oberflächenbehandlung, zwar von Holz, was sich aber teilweise übertragen lässt.
Wer einen noch fast unbehandelten Knochen selber aufbereiten will, empfehle ich folgenden Thread

Im Mittelalter-Forum treffen sich Leute aus der Reenactment-Bewegung, weshalb man dort viele Tips zum selber basteln finden kann. Insbesondere auch zum Thema Knochen und Horn. Auch für Messergriffe wird Knochen und Horn verwendet, insofern findet man im Messerforum, speziell im Bereich Material Total viele nützliche Infos zum Thema.

Frage ist natürlich, wo bekommt man entsprechende Knochern und Horn her?
Rinderknochen (ideal zum rumprobieren) sollten günstig beim örtlichen Metzger zu bekommen sein (und nebenbei spottbillig).
Einige Online-Shops und Anbieter, bei denen man sich mal umkucken kann:
Brisa, Rinderhorn, Blades + More, Gervase, Zuschnittholz, Schädelkiste, Natur for Men.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2010, 14:24:45 von OleHB » Gespeichert
gonzofant
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.406



« Antworten #7 am: 19. Dezember 2010, 14:31:44 »

@oleHB
toll zusammengetragen - Danke.  Daumen hoch
Gespeichert

"Was es alles gibt, das ich nicht brauche."
(Aristoteles)
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 909


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #8 am: 03. Juli 2013, 22:45:12 »

So, ich grabe jetzt mal diese Thread aus.
Meine Situation ist folgende.
Mein schöner alter Borstenpinsel hat ausgedient. Nach etwa 12 Jahren darf er das auch.
Nun würde ich aber gerne den Griff behalten und einen neuen Knoten einsetzen. Vorzugsweise Dachs.
Wie man das Ganze macht, habe ich schon genügend Anleitungen gefunden.
Woher ich aber meinen neuen Knoten bekomme habe ich bisher nichts Befriedigendes gefunden.
Könnte mir da jemand weiter helfen, z.B. mit aktuellen Links.

Danke schon mal.
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
KäptnBlade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.914


InGENIEur + Entschwörungstheoretiker


« Antworten #9 am: 04. Juli 2013, 07:42:08 »

Schau mal hier rein.
TGN sind so die meistgekauften, nicht nur wegen der Verfügbarkeit und wegen des Preises. Sie sind auch verdammt gut.

Ansonsten gibt's noch Knoten von Larry Andreasen (Whippeddog.com)
Nachzulesen im gleichnamigen Strang.

Wenn mich nicht alles täuscht, kann man auch bei Shavemac einzelne Knoten bestellen. Anrufen.
Oder auch mal Aulitzky versuchen.
Gespeichert

Meine Angst, dass die Autokorrektur dieses Forums mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag!
SLB04
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.302



« Antworten #10 am: 04. Juli 2013, 08:06:00 »

Bei Wet Shaving Products gibt es auch Pinselknoten in unterschiedlichen Qualitäten zu ambitionierten Preisen. Ich habe noch keinen ausprobiert, aber in den US-Foren gibt es einige Anhänger.
Gespeichert

Lieben Gruß
Alex
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.849



« Antworten #11 am: 04. Juli 2013, 08:50:10 »

Thema einen aussagekräftigeren Titel verpaßt & gepinnt.
Hannes, Mod-Team
Gespeichert

flatulenzio
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 422



« Antworten #12 am: 23. M?rz 2014, 10:36:04 »

Gibt es eine aktuelle Bezugsquelle f. gute Sauborstenknoten?
Gespeichert
makingthingssharp
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 909


Now that`s my barbershop


WWW
« Antworten #13 am: 23. M?rz 2014, 12:10:34 »

Gibt es eine aktuelle Bezugsquelle f. gute Sauborstenknoten?
Das wäre auch für mich interessant.  Grinsend
Gespeichert

Das Denken ist eine zu schwierige Sache, als dass jedermann darin herumdilettieren dürfte.
aleister
Mitglied

Online Online

Beiträge: 456



« Antworten #14 am: 23. M?rz 2014, 12:58:19 »

Kompletten Pinsel kaufen,Kopf demontieren.Borstenpinsel gibt es für lau. Smiley
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS