gut-rasiert
25. Juni 2017, 20:58:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 25   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: FEATHER All Stainless Razor  (Gelesen 53808 mal)
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #15 am: 12. Mai 2010, 18:49:08 »

Sieht ja wirklich toll aus. Der könnte mich wirklich reizen!
Gespeichert
Metzelsuppe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 207



« Antworten #16 am: 12. Mai 2010, 21:27:12 »

Ganz grosses Kino  Augen rollen
Leider ein wenig über meinem Budget. Was solls.

Zitat
Ja, die Japaner sind auf dem Vormarsch - ich erinnere nur an dir feinen Gitarren: Ibanez, Yamaha usw. Von PKWs und Zweirädern ganz zu schweigen.
Ich weiss, etwas "off-topic", aber da muss ich dir leider widersprechen, lieber Hans.
Bei den Mopeds liegt Europa klar vorne. Japan kann doch nur lieblose 4-Zylinder zusammenschustern.
Die haben alle Trends regelrecht verpennt (Supermoto, kernige Zweizylinder ...)
und seit der Wirtschaftskrise werden immer mehr billige China-Teile verbaut.  Daumen runter
Hoffentlich bleibt das den Hobeln erspart!
OK, ich mach Schluss.
Schöner Hobel!  Augen rollen

Gruss Alex
Gespeichert

Gruß Alex
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 511


« Antworten #17 am: 12. Mai 2010, 23:24:14 »

Ganz grosses Kino  Augen rollen
Leider ein wenig über meinem Budget. Was solls.

Zitat
Ja, die Japaner sind auf dem Vormarsch - ich erinnere nur an dir feinen Gitarren: Ibanez, Yamaha usw. Von PKWs und Zweirädern ganz zu schweigen.
Ich weiss, etwas "off-topic", aber da muss ich dir leider widersprechen, lieber Hans.
Bei den Mopeds liegt Europa klar vorne. Japan kann doch nur lieblose 4-Zylinder zusammenschustern.
Die haben alle Trends regelrecht verpennt (Supermoto, kernige Zweizylinder ...)
und seit der Wirtschaftskrise werden immer mehr billige China-Teile verbaut.  Daumen runter
Hoffentlich bleibt das den Hobeln erspart!
OK, ich mach Schluss.
Schöner Hobel!  Augen rollen

Gruss Alex

Bei den PKWs mache ich da auch mal ein Fragezeichen.  Grinsend
Gespeichert
Seifenschaum
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111



« Antworten #18 am: 12. Mai 2010, 23:46:59 »

Optisch macht der Hobel schon was her, aber 160 USD?  Huch
Bei aller Liebe fürs Außergwöhnliche ... bei DEM Preis erwarte ich da eher einen Zehnerpack von dem Ding.  Augen rollen
Gespeichert

Ein Virus der die Tasdodur unfdelst? Su ain Kwotch!
egmac
Gast
« Antworten #19 am: 12. Mai 2010, 23:58:53 »

Bei aller Liebe fürs Außergwöhnliche ... bei DEM Preis erwarte ich da eher einen Zehnerpack von dem Ding.  Augen rollen

Müssen ja doll aussehen, deine USD 16,00 Hobel, mit denen du dich täglich rasierst....... Lächelnd
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #20 am: 13. Mai 2010, 00:20:08 »

.....wenn man bedenkt, daß selbst die früher gängigen Hobel heute noch so gut erhalten sind und die sind ja "nur" aus Messing oder Zamak...

Ist Edelstahl bei einem Rasierhobel das bessere Material als Messing? Warum sollte das so sein? (passt ja durchaus zu Thema, finde ich) Kann mir das jemand erklären?

Jede Beschichtung geht irgendwann. Edelstahl bleibt wie er ist, bis auf Schrammen und Kratzer vom Laufe der Zeit. Schau Dir doch nur Dein Essbesteck an. Dazu hat er ein angenehmes Gewicht. Direkt zur Rasur gibt es natürlich keine Vorteile.

Ciao
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.396



« Antworten #21 am: 13. Mai 2010, 00:31:53 »

Wenn mir die original-Gillettes zu sanft sind, was soll ich dann mit einem Edelstahl-Gilletteklon anfangen Huch

Die andren Feather-Hobel sind auch nicht berühmt als zupackendes, gründliches Räumgerät, wenn man mal keine Featherklinge drin hat.
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seifenschaum
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111



« Antworten #22 am: 13. Mai 2010, 07:16:31 »

Müssen ja doll aussehen, deine USD 16,00 Hobel, mit denen du dich täglich rasierst....... Lächelnd

Moment - ich habe nie behauptet, ich hätte sowas. Meine Aussage war, daß mir die geforderten 160 USD schlicht maßlos überzogen vorkommen.
Man kann durchaus wertige Hobel im unteren zweistelligen Bereich vermarkten, wie der gerade laufende Thread zum Jagger DE89L deutlich zeigt.

Ich selbst habe (wie in anderen Posts mehrfach erwähnt) derzeit einen Progress 520. Und ja: auch dessen Preis fand ich mit rund 66 EUR schon höchst grenzwertig, zumal Merkur ja bei der Oberflächenbearbeitung nicht direkt für handwerkliche Höchstleistungen bekannt ist.
Gespeichert

Ein Virus der die Tasdodur unfdelst? Su ain Kwotch!
henning
Gast
« Antworten #23 am: 13. Mai 2010, 11:24:08 »

Bitte laßt doch einfach mal diese ewigen Preisdiskussionen. Das fruchtet nicht und schafft manchmal nur Unmut. Jeder zahlt was ihm die Sache wert ist.

Henning (Mod - Team)


Wer ähnliches zum kleineren Preis möchte, kann sich einen polnischen LUX - Hobel besorgen, der laut Uwe (Kretzsche) ebenfalls aus Edelstahl bestehen und sehr zupackend sein soll (http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,6874.0.html). Oder man bekommt für ein Viertel des hier genannten Preises einen iKon - Hobel aus Edelstahl von unserem Forumsmitglied. Dann allerdings wohl als Zahnkamm, wenn ich mich recht erinnere.
Vom Design nun auf Eigenschaften wie beim Gillette Tech zu schließen, halte ich mittlerweile für gewagt, obwohl ich es früher teils selber machte. Mein aktueller Apollo, oder verschiedene Parker Hobel, haben mich eines besseren belehrt.

Ciao
Gespeichert
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 511


« Antworten #24 am: 13. Mai 2010, 13:57:51 »

Bitte laßt doch einfach mal diese ewigen Preisdiskussionen. Das fruchtet nicht und schafft manchmal nur Unmut. Jeder zahlt was ihm die Sache wert ist.

Henning (Mod - Team)



Mag sein. Aber das Auffällige an diesem Hobel ist nun mal der Preis !!!

Wenn das Teil nicht 3mal oder 4mal besser rasiert als mein EJ, dann ist das Teil seinen Preis für mich nicht wert.

Preis und Rasurergebnis lassen sich daher nicht trennen.
Gespeichert
egmac
Gast
« Antworten #25 am: 13. Mai 2010, 14:34:26 »


Mag sein. Aber das Auffällige an diesem Hobel ist nun mal der Preis !!!

Wenn das Teil nicht 3mal oder 4mal besser rasiert als mein EJ, dann ist das Teil seinen Preis für mich nicht wert.

Preis und Rasurergebnis lassen sich daher nicht trennen.

Also, dieser Ansicht kann ich mich nicht anschließen, weil a) dieses Ding mit Sicherheit für mich nicht besser als der EJ sein kann (was ich ja schon vorherein annehme, da ich mit ihm traumhafte Rasuren erreiche) und b) es schon für manche Menschen einen Sammel- bzw. Gefühlsfaktor beim Erwerb von Dingen gibt (zu diesen gehöre ich eben). Eine Blancpain zeigt dir die Zeit auch nicht genauer, als eine Swatch....... mit einem Ferrari bist du auch nicht schneller in der Innenstadt, als mit einem 500er.

Also kann man in so einem Fall das Rasurergebnis eher dann heranziehen, wenn der Hobel definitiv schlechter rasiert (und auch das ist subjektiv). Beim EJ haben wir eben das Glück, dass wir äußerst zufrieden sind UND er auch noch der Günstigste ist (äußerst selten!).

Sollte sich der Erwerb des Feather als Irrtum erweisen, werde ich nicht damit hinterm Berg halten....... Zwinkernd

Gespeichert
eTom
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 644



« Antworten #26 am: 13. Mai 2010, 15:56:29 »

Remember Pearl Harbor!
Aber Scherz beiseite- ist schon ein tolles Teil. Ich schau es mir in den USA im Herbst an. Vorher lese ich die Rezension hier im Forum und dann entscheide ich, ob das was für meine Zwecke ist.
Gespeichert
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #27 am: 13. Mai 2010, 15:59:23 »

Mag sein. Aber das Auffällige an diesem Hobel ist nun mal der Preis !!!

Wenn das Teil nicht 3mal oder 4mal besser rasiert als mein EJ, dann ist das Teil seinen Preis für mich nicht wert.

Preis und Rasurergebnis lassen sich daher nicht trennen.

Mit Verlaub: Das ist ziemlich dummes Zeug. Zum einen ist es so, daß irgendwelche Verbesserungen und die dazugehörigen Preise nicht linear verlaufen. Ein Ferrari ist auch nur viermal so stark wie ein 100 PS-Auto, kostet aber das Zwölffache. Trotzdem ist der Ferrari ein Traumauto, ein Opel Astra aber nicht.

Ein Wilkinson Classic kostet auch nur ein Zehntel dessen, was Du für den DE89L hingelegt hast. Der DE89L rasiert auch nicht zehnmal besser sls der WC (an was macht man das "besser" eigentlich fest?). Dir war er aber den Mehrpreis wert. So einfach ist das.

Dann handelt es sich beim Feather eher um einen Liebhaber- als um einen reinen Gebrauchsgegenstand. Natürlich braucht man den nicht wirklich. Einen Ferrari braucht man ja auch nicht. Für mich ist das Markante am Feather übrigens nicht der Preis (und 160 US Dollar sind ja nun auch keine Investition, die einen Kredit nötig machte), sondern die Tatsache, daß es sich um ein vermutlich höchstwertig verarbeitetes Produkt einer äußerst renommierten Firma auf dem Gebiet der Messer- und Klingenherstellung und chirurgischer Instrumente handelt. Und wer um die Hingabe der Japaner um Perfektion bei der Stahlbearbeitung weiß,  der erwartet da einiges. Für mich ist das in erster Linie ein begehrenswertes Sammlerstück. Der Vergleich Blancpain und Swatch passt sehr gut.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.396



« Antworten #28 am: 13. Mai 2010, 16:28:18 »

Rasiermesser von Feather sind auch eine Klasse für sich, und kosten entsprechend.

Die Hobelklingen besitzen ebenfalls überragende Schärfe zum angemessenen Preis,
imho hatte nur noch ein wertiger Hobel von denen gefehlt.

ob es wirklich ein Kill-Bill-Katana-Killerhobel ist oder ne lahme Ente:
auf das Urteil der mutigen Betatester bin ich schonmal gespannt! Daumen hoch
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Drei
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.577



« Antworten #29 am: 13. Mai 2010, 18:06:45 »

Ist doch super, dass es solche Sachen gibt! Es zeigt, dass die Nassrasur noch deutliches Potenzial birgt. Es sind die Topprodukte, die Faszination schaffen, nicht die Brot-und-Butter-Teile.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 ... 25   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS