gut-rasiert
17. Januar 2017, 20:08:51 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 4 [5] 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Elektrischer Haarschneider  (Gelesen 15712 mal)
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.068



« Antworten #60 am: 02. Februar 2013, 14:31:21 »

Flowbee, auch nach 20 Jahren noch mein Favorit  Augen rollen
http://www.youtube.com/watch?v=ORic__sQ0Ts
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.393


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #61 am: 04. Februar 2013, 19:18:43 »

Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
PEOPLES
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 177



« Antworten #62 am: 10. Februar 2013, 18:49:28 »

Ich hatte mir letztes Jahr eine neue gekauft.

 Jahrelang hab ich eine 0815 von Phillips benutzt um meinen Bart zu stutzen ect., dann hatte ich aber im September letzten Jahres meine langen Haare satt (überall im Bad, Wohnung, Auto, wasweißich). Ich dachte auch, dass ich für eine "Kurzhaarfrisur" nicht zum Friseur muss und habs mit meinem 0815 versucht -> schlechte Idee.
 Bin dann in einen Friseur-Fach-Laden und habe auch mal 60€ als Maximum angegeben und habe aber nur bemitleidende Blicke geerntet. Letztendlich bin ich mit einer "Profi"-Maschine da raus gelaufen, aber den Unterschied merkt man spätestens beim Einsatz:
 - Haarmenge/dichte ist völlig wurscht, dass Teil geht da durch
 - die Haarlänge wird über Adapter "eingestellt", keine Schiebemechanismus, der verrutscht ect.
 - Akku hält lange und wird ausserhalb des Geräts geladen (2 Akkus dabei)
 - Das Ding summt nur leise und macht keine wilden Geräusche, ist zwar letztendlich wurscht für die Funktion, aber macht dennoch einen wertigen Eindruck

 Nachteil ist natürlich der Preis: http://www.amazon.de/Wahl-Power-plus-Haarschneidemaschine/dp/B002BIV0FI
 
 Kopfbehaarung oder Bart/Körper ist ein riesen Unterschied, während  man mit einfachen Geräten noch einen Bart getrimmt bekommt, machen die (meine zumindest) beim Haupthaar doch recht schnell schlapp.

  Nach 2 Wochen hast du so oder so vergessen, ob das nun 30€ mehr oder weniger waren, rumärgern mit einem Schrottteil würdest du dich länger. Obwohl der Schnittkopf bei der Wahl nicht so aussieht, kann man mit dem auch direkt über die Haut. Völlig problemlos, auch an "gefährlichen" Stellen (Brustwarzen zb.) bei der Körperenthaarung, lediglich am besten Stück würde ich nicht direkt "druff".
Gespeichert
DavyJonez
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 19


frisch geschnitten


« Antworten #63 am: 10. Februar 2013, 21:37:14 »

Zitat von: PEOPLES
Nach 2 Wochen hast du so oder so vergessen, ob das nun 30€ mehr oder weniger waren, rumärgern mit einem Schrottteil würdest du dich länger.
Das Argument ist tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. 100,- aber sind schon eine wirklich stolze Summe Schockiert
Wie kurz schneidet sie denn? Vom Kopf her würde ich sagen, sehr kurz. Der sieht schon recht gefährlich aus.

Zitat von: Rockabillyhelge
Bei dem Preis definitv nen Versuch wert. Aber welche Klingen brauche ich denn dafür genau?
Gespeichert
PEOPLES
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 177



« Antworten #64 am: 11. Februar 2013, 06:49:50 »

Also angegeben wird diese mit 0,7mm, finde ich auch kurz genug, für alles, was noch kürzer sein muss/soll bietet sich dann ohnehin die Nassrasur an. Ich denke, wenn die minimale Schnitthöhe zu klein wird, dann ist der Haarschneider auch nicht mehr so "zahm".
Gespeichert
fridolin
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 528


You'll never shave alone


« Antworten #65 am: 23. Februar 2013, 20:26:28 »


Hmmm ... also ich habe mich für einen günstigen Philips ohne Akku, also mit Strippe, entschieden. Dieser hat weitaus mehr Kraft als ein Akku-Gerät. Der schneidet von 0,0 über 0,3 und weiter in 0,2 mm Schritten. Da bleiben keine Wünsche offen. Akku und Batterie halten in der von mir bevorzugten Preisklasse nicht und das Kabel stört (mich) nicht die Bohne.
Gespeichert

Warum zu Fuss gehen, wenn man vier gesunde Reifen hat?
DavyJonez
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 19


frisch geschnitten


« Antworten #66 am: 04. Juli 2016, 18:14:51 »

Ich weiß, ich weiß... dieses Thema hat schon soooo einen Bart Lächelnd

Da ich aber seit damals noch immer keine Entscheidung treffen konnte, welche Maschine es werden soll, hatte ich zwischendurch eine ganz billige von Remington gekauft. Dachte, da kannste nicht falsch machen für die 30,- €. Weit gefehlt, das Teil geht mir wahnsinnig auf die Nerven, da der Motor unglaublich schwach ist, genau wie der Akku, der mit Glück zwei Haarschnitte durchhält und dann etliche Stunden laden muss, ohne, dass eine LED darauf hinweist, dass der Ladevorgang abgeschlossen ist. Also bin ich es nun endgültig leid.

Ich schwanke derzeit zwischen der Wahl Power+ mit durchweg guten Kritiken und der Panasonic ER-PA10 mit ebenfalls guten Bewertungen, aber leider keiner Angabe zur minimalen Schnittlänge oder einer Einstellbarkeit des Scherkopfes, wie bei der Wahl, die von 0,7 bis 3mm einstellbar sein soll.

Also vielleicht habe ich das Glück, dass hier jemand aus Erfahrung sprechen kann oder Daten über die Geräte hat, die ich nicht finden konnte. Mir ist ein möglichst kurzer Schnitt wichtig (0,5mm wären klasse) und ein einfaches Einstellen der Länge am Scherkopf. Ich kenne das von der Babyliss und der Remington durch einen kleinen Hebel, welcher das untere Messer vor und zurück schiebt.

Danke für jegliche Hilfe und entschuldigt, dass ich dieses uralte Thema wieder ausgegraben habe.
Gespeichert
947
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 144


« Antworten #67 am: 09. Juli 2016, 21:55:46 »

Ich nutze seit einem Jahr den Wahl Super Taper Chrome und bin bestens damit zufrieden. Den Preis finde ich für eine Profi-Maschine angemessen. Hier lohnt es sich wirklich Qualität zu kaufen. Ich schneide mir seit ca. 15 Jahren auf diese Weise selbst die Haare und weiß wovon ich spreche. Die 20 - 30 Euro-Modelle sind meiner Meinung und Erfahrung nach für die Tonne.

https://www.amazon.de/Wahl-8463-316-Haarschneidemaschine-Super-Chrome/dp/B001E4Z8JY/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1468097399&sr=8-2&keywords=wahl+super+taper
Gespeichert
DavyJonez
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 19


frisch geschnitten


« Antworten #68 am: 10. Juli 2016, 19:55:44 »

Fällt für mich leider aus der Auswahl, ich benötige unbedingt ein Gerät mit ohne Schnur Traurig
Gespeichert
947
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 144


« Antworten #69 am: 11. Juli 2016, 14:02:32 »

Auf dieser Seite findet man von dem von mir genannten Hersteller auch Akku-Geräte:

http://www.harotec.de/Wahl-Professional-Haarschneider/shop_020.010.htm
Gespeichert
DavyJonez
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 19


frisch geschnitten


« Antworten #70 am: 11. Juli 2016, 14:12:20 »

Habe die gesamte Modellpalette vermutlich mehrfach durchsucht, sowohl Wahl als auch Moser und Ermila, genauso wie Panasonic und einige andere. Aber das hilft mir recht wenig, denn alle Geräte werden vom Hersteller als die größte Innovation der Gegenwart angepriesen, einer leistungsfähiger als der andere, präziser, langlebiger... bla bla bla. Nur Erfahrungen von echten Nutzern gibt es nicht. Zumindest zu wenige um vergleichen zu können. Daher hatte ich die Wahl (Haha, Wortspiel) auf den Power+ und der ER-PA10 eingeschränkt und gehofft, jemand könnte hier beide vergleichen, ganz besonders was die Verstellbarkeit ohne Aufsätze angeht. Zudem scheint es vom ER-PA10 noch eine andere Version zu geben, die wohl nur in Japan angeboten wird und ganz selten den Weg hierher findet.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.342



« Antworten #71 am: 11. Juli 2016, 15:12:05 »

Bei Amazon gibts den Import-Pana, glaub auch im ebay..

https://www.amazon.de/Panasonic-Rechargeable-Trimmer-ER-PA10-S-blade/dp/B001MQBZZK
« Letzte Änderung: 11. Juli 2016, 15:18:38 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
DavyJonez
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 19


frisch geschnitten


« Antworten #72 am: 11. Juli 2016, 15:27:28 »

Genau. Wie gesagt, man findet ihn, wenn auch schwerer als die EU-Version. Nun fehlen dazu aber leider sämtliche Infos. Welcher Stecker? 110V oder 230V? Und für mich ganz wichtig an technischen Eigenschaften vorallem die Verstellung des Scherkopfes. 0,4mm ist zwar prinzipiell das was ich suche, aber wenn diese fest sind und der nächste Schritt erst 3mm, dann wäre das für meine Bedürfnisse nichts und der Power+ läge weiter vorne. Ich denke es wird auch auf diesen hinauslaufen, da gibt es viele positive Berichte, der Wechselakku ist ein echter Pluspunkt und er bietet bis auf längere Kämme, die man zukaufen kann, fast alles was ich suche. Da tut halt nur der Preis einen Moment lang etwas weh und hat mit 0,7mm auch eine brauchbare "Kürze" zu bieten.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.342



« Antworten #73 am: 18. August 2016, 20:17:29 »

Meine letzte Haarfräse von Babyliss / E764XDE hat jetzt den 'Falltest' nicht bestanden, 
die Aufnahme des Kammaufsatzes ist mittig gebrochen.
Eine Reparaturklebung entfällt, weil der Knüppel den Aufwand nicht wirklich lohnt:
die Schnittleistung war eher mau, und die Reinigung etwas umständlich.


Nach längerer Recherche wirds ein Panasonic ER GB60, erhältlich ab 38€€ incl. Versand:
leicht & robust, einfache Reinigung (spülen), 40 Schnittstufen mit stabiler Verstellung,
nur zwei Aufsätze nötig, Kabel- und Akkubetrieb, gute Schnittleistung, gute Bewertungen.
Die teuereren Modelle GB70 oder GB80 unterscheiden sich kaum,
ausser einem extra Präzisionstrimmer, der für mich obsolet ist.

http://www.panasonic.com/de/consumer/koerperpflege-gesundheit/mens-care/bart-haarschneider/er-gb60.html


Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Nass_sonst_nix
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 22


« Antworten #74 am: 27. Dezember 2016, 14:00:53 »

Hallo Community,
lange her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Damals war ich noch auf der Suche nach guten Klingen für den Hobel bei sehr empfindlicher Haut, heute habe ich das "Problem" mit einem Vollbart mit 6mm Länge gelöst.

Seit geraumer Zeit nutze ich den Remington MB-320C, der bei Amazon mittlerweile tausende Bewertungen genießt. Für den Einstieg als Vollbartträger sicherlich ganz gut, aber nicht gut genug. Leider lässt er vereinzelt immer wieder unschöne, lange, meist graue Haare stehen - eine Rasurvorbereitung mit Pre-Shave sowie Rasieren aus verschiedenen Richtungen bringt leider nichts.

Lasse ich hingegen beim türkischen Friseur den Bart stutzen, sieht er super sauber mit einheitlicher Länge geschnitten aus. Welches Equipment nutzen die Friseure? Meist sehe ich da vergoldete Klingen an Schneidegeräten von Panasonic oder Phillips, die im Vergleich zum Remington leiser, sauberer und einfach besser schneiden. Wo gibt es vernünftige Geräte für Privat unter 100€ zu kaufen?

Weiterhin würde ich gleich noch eine Rasurschablone mitbestellen, um gleichmäßige Konturen zu erhalten. Und wenn man schon dabei ist, gleich noch ein Bartöl und neue Blattklingen.

Kann jemand (ohne Werbung groß zu machen) einen guten Shop empfehlen?

Wir haben bereits einen Diskussionsstrang zu elektrischen Haarschneidern. Themen zusammengeführt.
SR - Mod-Team

« Letzte Änderung: 27. Dezember 2016, 14:21:52 von Sparschäler reloaded » Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 [5] 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS