gut-rasiert
13. Dezember 2017, 21:25:33 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 9 [10]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gillette Sensor Excel  (Gelesen 39462 mal)
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.010



« Antworten #135 am: 12. August 2017, 16:27:10 »

Der obigen Empfehlung von kriklkrakl und Ausbilderschmidt bin ich gefolgt, und habe mir den Blue III Einwegrasierer im 8er-Pack für 3,75 gekauft.



Ein sehr guter Kauf, denn ich vermag zwischen der Rasur mit der Sensor 3 Klinge (10 Stück 11,95 EUR, Preise bei dm) und der Blue III-Klinge auf dem Sensor Excel-Griff keinen signifikanten Unterschied zu erkennen. Meines Erachtens sind die Klingen bis auf die Farbe nahezu identisch:


oben: Blue III, Mitte: Sensor 3, unten: Blue III ohne Gleitstreifen


Der Griff des Einwegrasierers ist gar nicht einmal schlecht - leicht und leichtgängig, so dient er bei mir nun als Körper- und Reiserasierer fürs Mini-Gepäck. Dennoch, wer einen Gillette Sensor sein Eigen nennt, wird lieber diesen verwenden wollen, und um ihn geht es ja hier auch. Ein beherzter Zangengriff mit Daumen und Zeigefinger, und der Einwegrasierer gibt die Klinge frei, die perfekt auf den Gillette Sensor paßt.



Wie bei allen halbwegs aktuellen Gillette-Systemrasierern stört mich die übermäßige Schleimentwicklung des in die Klinge eingepreßten Gleitstreifens -weg damit!
Mit reinem flachen Schraubenzieher oder einem anderem geeigneten Werkzeug (ich benutze dazu eine alte Dentalsonde vom Zahnarzt, die ohnehin im Bad platziert ist) sticht man in trockenem Zustand von hinten vorsichtig der Reihe nach in die 4 rechteckigen Aussparungen auf der Rückseite der Klinge, und schon hat man den Gleitstreifen in der Hand.




Der Sensor mit diesen Klingen wird mein Systemrasierer für die Reise, und löst in dieser Funktion den Mach 3 ab. Vorteilhaft: der Kunststoff-Klingenschutz zum aufschieben, der auf jeder Blue III-Klinge steckt.

Zu diesem Klingenpreis setzt die Blue III-Klinge meines Erachtens die Meßlatte im Preis-Leistungs-Wettbewerb, egal ob auf ihrem billigen Kunststoffgriff oder auf dem wertigeren Sensor-Griff montiert.

Meines Erachtens ist sie den Dorco und Personna Dreiklingern überlegen. Alle Daumen hoch!


Mit der Doppelklinge für den Sensor muß ich mich noch näher beschäftigen; bei den bisherigen Rasuren ist sie mir vor allem durch die überragende Wendigkeit aufgefallen, und durch den größeren Abstand zwischen den Einzelklingen als bei den klassischen Gillette Doppelklingern GII und Contour. Aber angesichts der obigen Gedanken werde ich wohl bei den Dreiklingern bleiben.

Hannes



edit: Mißratenen Link entfernt; Dentalsonde als Werkzeug eingefügt
« Letzte Änderung: 13. August 2017, 08:02:21 von Onkel Hannes » Gespeichert

Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 798



« Antworten #136 am: 12. August 2017, 20:00:20 »

<...>
Ein sehr guter Kauf, denn ich vermag zwischen der Rasur mit der Sensor 3 Klinge (10 Stück 11,95 EUR, Preise bei dm) und der Blue III-Klinge auf dem Sensor Excel-Griff keinen signifikanten Unterschied zu erkennen. Meines Erachtens sind die Klingen bis auf die Farbe nahezu identisch:
<...> Vorteilhaft: der Kunststoff-Klingenschutz zum aufschieben, der auf jeder Blue III-Klinge steckt.
<...>
Ich musste diese Woche mit dem Flugzeug reisen und habe mich auch für einen Excel-3Klinger für Arme entschieden: Gillette Sensor 3 Einwegrasierer. Weiß gar nicht ob es die noch gibt, aber als ich noch mit Excel rasierte habe ich anstatt der teuren Excel oft diese genommen und auf den Sensor Excel Halter geschoben.

Habe mit der Klinge 2 Rasuren durchgeführt, die waren erstaunlich gut und schnittarm, allerdings unangenehmer als mit einer guten DE Klinge. Allzu scharf allerdings kamen sie mir nicht vor, war schon ein ziemliches Geziehe und Gedrücke. Aber das Ergebnis passte.

Hatte seinerzeit den Mach3 aus Kostengründen lange Zeit vermieden, allerdings hat mich auch damals schon die mangelnde Schärfe gestört.
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber ein Progress zu viel als zu wenig;-)
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


« Antworten #137 am: 19. August 2017, 10:30:05 »

Toller Bericht! Smiley Da kriegt man richtig Lust, den Sensor nochmal zu probieren! Das war mein erster Rasierer, der Griff müsste noch irgendwo rumliegen. Da könnte ich dann, wenn ich es richtig lese, die Sensor Einweger dran machen, und hätte eine super Kostenersparnis. Wenn ich nur nicht so gerne mit meinem neuen alten Adjustable rasieren würde!  Zwinkernd
Gespeichert
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.010



« Antworten #138 am: 13. September 2017, 21:14:44 »

Wohl gemerkt, nur die Blue III - nicht die Blue II.
Gespeichert

pilger
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 5



« Antworten #139 am: 22. September 2017, 12:48:02 »

Ich rasiere seit Markteinführung, meinen Kopf mit dem Gilette Sensor Excel.......bin mit dem Resultat nach wie vor sehr
zufrieden.

Soeben habe ich meinen Tondeo TM zum ersten mal ausprobiert......das war nix.....da muss ich wohl oder Übel noch ein wenig üben.

Tom
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 149


« Antworten #140 am: 28. September 2017, 08:12:18 »

Wie heißt es so schön: Never change a running system. Ich finde den Sensor auch gut, er hat einen recht schmalen, super manövrierfähigen Kopf, kein Paddel wie die neueren. Ist halt nicht ganz so leicht ausspülbar, aber ok, rasiert super  Daumen hoch
Gespeichert
Rasierwasser
Mitglied

Online Online

Beiträge: 210



« Antworten #141 am: 29. September 2017, 19:20:23 »

Hey, einen Sensor Excel habe ich auch noch, mit 2 Ersatz-Systemklingen dazu. Bevor ich zum DE-Hobel überging, war das mein Standard-Rasierer. War eigentlich stets zufrieden damit. Zwei Klingen sind genug. Die neueren Systeme mit bis zu 7 Klingen (!) finde ich daneben. Je breiter die damit werden, desto unpraktischer werden sie. Und besser rasieren tun sie auch nicht.
Gespeichert
Onkel Hannes
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 3.010



« Antworten #142 am: 11. Oktober 2017, 07:04:56 »

Meine Testphase mit dem Excel ist abgeschlossen. Eine sehr interessante Erfahrung. Danke nochmal an meinen Tauschpartner krähe, daß ich den Excel endlich probieren durfte.

Für mich ist es ein sehr guter Rasierer, mit der Doppelklinge besser als seine Vorgänger - vor allem dann, wenn man nicht allzu viel Erfahrung hat. Ganz erstaunlich die Wendigkeit; in dieser Hinsicht ist er für mich der beste Systemrasierer. Mit der Dreier-Klinge, die man auch günstig von den Wegwerf-Rasierern kannibalisieren kann, braucht er sich kaum hinter dem Mach 3 verstecken, wenn man von der geringeren Standzeit der Klingen absieht. Schade, daß kaum schöne Zubehör-Griffe verfügbar sind.

Trotzdem, für mich ist die Rückkehr zu meinem Fusion wieder eine Erleuchtung. Da kann bisher keiner mithalten; mit ihm und dem Hobel für den ersten Durchgang habe ich wohl meinen heiligen Gral gefunden, und ich suche nicht weiter.

Der Excel wird mir wie bereits geplant erhalten bleiben als Reise-Systemie, mit dem Originalgriff im Kulturbeutel (wo er den Mach 3 ersetzt), sowie mit dem Blue III-Plastikgriff im Ultraleicht-Gepäck. Der Blue III ersetzt weiterhin den Dorco in der Dusche als Achsel- und Brustrasierer. Insgesamt habe ich nun 12 Packs Blue III gekauft; 96 Klingen also. Die meisten Plastikgriffe entsorgt und ein paar aufgehoben. Das sollte eine Zeit lang reichen...
Gespeichert

Seiten: 1 ... 9 [10]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS