gut-rasiert
23. November 2017, 16:11:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rasur mit kaltem Wasser oder wieviel ist das VP noch wert?  (Gelesen 9721 mal)
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 510


« am: 11. April 2010, 17:11:21 »

Hi,

ok, zugegeben, der Titel des Threads ist etwas provokant formuliert  Cool

Aber mal im Ernst, in diversen Foren wird zur Zeit das Thema Rasur mit kaltem Wasser diskutiert. Die Ergebnisse sollen gleich gründlich wie nach dem VP mit warmen bzw. heißem Wasser sein. Jedoch soll besonders empfindliche und zu Irritationen neigende Haut mehr geschont werden. Durch die Vorbehandlung mit warmen oder heißem Wasser solle die Haut zu stark aufweichen und anfälliger für Verletzungen sein. Diverse Erfahrungsberichte sind im NRF bzw. in den Ami-Foren nachzulesen.

Ich will es morgen gleich mal ausprobieren.

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Gruß,
mike
Gespeichert
Wolfgang
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 395


« Antworten #1 am: 11. April 2010, 17:16:49 »

Hallo Mike,

schau mal hier: http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,10384.msg202828.html#msg202828 und
dort http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,10384.msg203092.html#msg203092
Es war mal eine Erfahrung wert, mehr nicht; so sehe ich das. Heute gab es wieder eine konventionelle Rasur, wobei ich das VP nicht vollständig umsetze; aber im großen und ganzen bin ich von dem Vorteil warmen Wassers und Schaums überzeugt. Schließlich habe ich es empirisch überprüft.  Grinsend

LG
Wolfgang
Gespeichert

"Die Essenz der Dummheit ist nicht das Nichtwissen, sondern das Nichtwissenwollen."
(Roland Baader, 1940-2012)
günni
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.192


Viva Colonia


« Antworten #2 am: 11. April 2010, 17:17:13 »

Hat die Tage nicht jemand einen Bericht gepostet?
Komme jetzt nicht drauf wer es war. Muss letzte Woche gewesen sein.

Gruß
Günni


Edit: Ah, Wolfgang war es...
Gespeichert

"Et hät noch immer jotjejange"  Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' 4292/4 Cocobolo
Tex
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #3 am: 11. April 2010, 17:17:36 »

das klingt interessant...werde es morgen auch mal probieren, da meine haut in die kategorie fällt Weinen

Gespeichert

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

George Bernard Shaw, 26.07.1856 - 02.11.1950
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #4 am: 11. April 2010, 17:17:53 »

Da lass ich mich doch lieber spöttisch als Warmduscher bezeichnen, als mich mit kaltem Wasser rumzuärgern. Es geht ja bei einer genüsslichen Rasur nicht nur darum, die Bartstoppeln irgendwie runterzukratzen, sondern es geht doch auch um etwas Luxus, Wellness, Entspannung und um das Zelebrieren eines kontemplativen Rituals. Und das geht mit kaltem Wasser einfach nicht. So einfach ist das.
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #5 am: 11. April 2010, 17:19:54 »

mike, ich wasche mein Gesicht vorher mit kühlem Wasser, die Rasierseife wird mit warmem Wasser 50-55grad aufgeschäumt, heißes Tuch verwende ich nicht ist mir zu extrem (knallrotes Gesicht) ich habe mit kalter (kühler ) Gesichtswäsche bessere Ergebnisse als mit heißem Wasser(heißem Tuch) der Schaum ist aber angewärmt. Muss Du mal ausprobieren, ist sehr individuell-wie Hobel und Klingen ja auch (oder Messer) Seifen etc. Gruß Carsten
Gespeichert
urza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.826


« Antworten #6 am: 11. April 2010, 17:32:11 »

Es geht ja bei einer genüsslichen Rasur nicht nur darum, die Bartstoppeln irgendwie runterzukratzen, sondern es geht doch auch um etwas Luxus, Wellness, Entspannung und um das Zelebrieren eines kontemplativen Rituals.
und vorallem darum etwas waerme zu spueren, alse hinfort mit kaltem wasser.
Gespeichert

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde.“

    – Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, S. 421 [Reclam S. 68]
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 510


« Antworten #7 am: 11. April 2010, 17:39:07 »

das klingt interessant...werde es morgen auch mal probieren, da meine haut in die kategorie fällt Weinen



Ja, losgetreten wurde die Diskussion wohl durch einen Bericht oder Aufsatz von einer englischssprachigen Web-Seite, in dem um die Vorzüge der Rasur mit kaltem Wasser ging.

Nach den Beiträgen in diversen Foren soll die sonst zu Irritationen und Rasurpickeln neigende Haut von dieser Methode profitieren. Der Vorteil soll wohl sein, dass die Haare nicht so sehr aufgeweicht und so besser von der Klinge geschnitten werden können. Die Verwendung scharfer Klingen sei allerdings ratsam.

Also, eher was für problematische Haut.
Gespeichert
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 510


« Antworten #8 am: 11. April 2010, 17:42:43 »

mike, ich wasche mein Gesicht vorher mit kühlem Wasser, die Rasierseife wird mit warmem Wasser 50-55grad aufgeschäumt, heißes Tuch verwende ich nicht ist mir zu extrem (knallrotes Gesicht) ich habe mit kalter (kühler ) Gesichtswäsche bessere Ergebnisse als mit heißem Wasser(heißem Tuch) der Schaum ist aber angewärmt. Muss Du mal ausprobieren, ist sehr individuell-wie Hobel und Klingen ja auch (oder Messer) Seifen etc. Gruß Carsten

Die Hardcore-Anwender dieser Methode nehmen wohl auch kaltes Wasser zum Aufschäumen der Seife. Soll angeblich ohne Probleme funktionieren.
Gespeichert
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #9 am: 11. April 2010, 17:46:47 »

Natürlich wird das problemlos gehen. Aber ob es Spaß bringt? Wohl eher nicht. Dann doch lieber so einen Elektrobrummi.
Gespeichert
mike
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 510


« Antworten #10 am: 11. April 2010, 17:57:02 »

Hier mal der Ausgangspunkt der Diskussion:

http://artofmanliness.com/2010/03/24/cold-water-shaving/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+TheArtOfManliness+%28The+Art+of+Manliness%29
Gespeichert
Horst-Michael
Gast
« Antworten #11 am: 11. April 2010, 18:25:13 »

Also ich habe mich 15 Jahre meines Rasier-Lebens kalt rasiert.
Klappt gut, hatte die Rasur aber auch nur als lästiges Über betrachtet, mehr nicht.

Seit ich mich ins Thema vertiefe kommt auch warmes Wasser zum Einsatz. Ist natürlich viel angenehmer.  Daumen hoch
Zu warm bekommt meiner empfilndlichen Haut jedoch nicht so gut.
Im Sommer rasiere ich mich immer wieder mal kalt, oder ich kombiniere nach Lust und Laune.

Gruß
Horst-Michael
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.941



« Antworten #12 am: 11. April 2010, 18:36:09 »

Dass meinte ich ja, dieses heiße (teilweise dampfende) Tuch wirkt bei mir kontraproduktiv, hatte nach der Methode ständig Rasurbrand, die Bartstoppeln sollen doch in erster Linie von der Rasierseife (Creme) aufgeweicht werden
in Verbindung mit Wasser (wenn ich richtig informiert bin) reagiert (verhält) Barthaar sich Hydrophob-d.h. es nimmt Wasser auf quillt auf und erweicht dadurch-funktioniert dass wirklich nur mit kochend heißem Wasser Huch Huch
Die Vorreinigung, und dass abspülen der Waschseife empfinde ich mit normal kaltem Wasser als angenehmer als mit
sehr warmem oder gar heißem. Der Schaum sollte schon ein wenig warm sein da er ja auch einen Moment länger im Gesicht bleibt. Womöglich wird dass ganze ja mal wissenschaftlich untersucht Huch
Gespeichert
Barth
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 780



« Antworten #13 am: 11. April 2010, 18:45:13 »

Naja warum soll die Seife net auch kalt einweichen , ich werd das mal testen , vielleicht mal etwas länger einwirken lassen - mal sehn.

 Lächelnd Bin ja immer für revolutionäre oder umstürzlerische Versuche zu haben  Zwinkernd !

Denke mal Mittwoch ist es soweit .
Gespeichert

Was wohl passieren würde wenn man vorm Candyman stünde und 5 x  hintereinander -''Spiegel''- sagen würde . . .
Guilty
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.620


« Antworten #14 am: 11. April 2010, 18:54:01 »

Sicher wird das funktionieren.Eine Brushless Creme wärmt man ja vorher auch nicht an.
Obwohl ich in den seltensten Fällen ein heisses Tuch zum "Aufweichen"benutze bilde ich mir ein das die Haut entspannt und die Rasur gründlicher ist.
Ob das letztendlich auch so ist...?Vielleicht einbildung.Trotzdem benutze ich zum Aufschäumen heisses Wasser (auch im Sommer) weil ich die Rasur so "echter" empfinde.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 ... 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS